Halle 17/18

1. Regionalliga West - Damen

Spieltag 2 - Sonntag, 26. November 2017

Bonner THV - RTHC Leverkusen   6:5   (2:3)

Schiedsrichter:   G.Küpper | T.Schmidt


» Presseinformation: Spielprotokoll


Bericht BTHV:
Im Duell zweier siegreicher Mannschaften des 1. Spieltags setzten sich die Damen des Bonner THV glücklich aber nicht ganz unverdient mit 6:5 gegen den RTHC Leverkusen durch.
Die Gastgeberinnen aus Bonn waren von Beginn an bemüht über eine stabile Defensive Kontrolle über das Spiel zu bekommen. Die erste Chance nutzte Thea Scheidl schon in der 3. Spielminute zum schnellen 1:0. Wenige Minuten später kam Leverkusen allerdings durch die erste Strafecke des Spiels zum Ausgleich, den Maria Esser postwendend wieder zur Führung für die Bundesstädterinnen umwandelte. Von nun an geriet Bonns Effektivität vor dem gegnerischen Tor gehörig ins Stottern. Gleich bei drei 1:1 Situationen scheiterten die BTHV-Stürmerinnen an einer, trotz Verletzung, glänzend aufgelegten Gäste-Keeperin Svea Rose und auch bei der ersten Strafecke war Rose Endstation. Ganz anders auf der anderen Seite. Die einzigen beiden Nennenswerten Kreisaktionen der Gäste sorgten für eine 3:2 Pausenführung für die RTHC-Damen.
In Hälfte zwei neutralisierten sich beide Mannschaften lange Zeit. Erst in Minute 45 passierte wieder etwas auf der Anzeigetafel. Per Strafecke baute der RTHC seine Führung aus. Doch wie schon am vergangenen Wochenende ist ein zwei Tore Rückstand scheinbar kein Problem für die BTHV-Damen. Zunächst Esser (49.) und fünf Minuten Später Thea Scheidl per Rückhand aus spitzem Winkel läuteten eine Schlussphase ein die es in sich hatte.
Noch 3.20min waren auf der Uhr als die Bonnerinnen einen 7Meter zugesprochen bekamen. Scheidl verwandelte sicher zum 5:4. Leverkusen-Trainer Volker Fried zog seine Auszeit und brachte für Rose eine zusätzliche Feldspielerin. Die Maßnahme zahlte sich schon nach wenigen Sekunden aus und Leverkusen kam zu einer Strafecke die zum Ausgleich genutzt wurde. Der RTHC ging weiterhin volles Risiko und ließ Rose draußen. Mit Erfolg. Bei 1.50min auf der Uhr gab es erneut Strafecke für die Gäste die von BTHV-Torhüterin Jacinta Caspari abgewehrt wurde. Ein letzter Konter der Gastgeber wurde kurz vor der Schusskreis der Gäste regelwidrig gestoppt, Freischlag Bonn, doch bevor Laura Welsing den Freischlag per Self-Pass schnell ausführen konnte, schlug eine Leverkusenerin den Ball absichtlich weg. Strafverschärfung durch die Schiedsrichter und damit Strafecke Bonn. Das Problem für die Gäste, Rose saß auf der Bank. So musste die Ecke ohne geschützte Torhüterin abgewehrt werden. Simca Schön lies sich die Chance nicht entgehen und verwandelte sicher zum viel umjubelten Sieg.
BTHV-Trainer Jan Henseler: „Leverkusen war der erwartet schwere Gegner. Die haben das extrem gut gemacht und waren eiskalt vor dem Tor. Wir haben es spielerisch heute nicht so gut gelöst bekommen und sind erst über die Emotionen ins Spiel gekommen. Aus dem Spiel können, müssen und werden wir viel mitnehmen um uns weiter steigern zu können.“

Tore: BTHV: Thea Scheidl (3), Maria Esser (2), Simca Schön.
RTHC: Serafina Pütz (3), Madita Tautz, Anna Mielke.

E: 2(1)/6(3)

7m 1(1)/0(0)

Karten: keine
 

 
« Zurück Vorwärts »

25./26. November 2017

Spielberichte

Spielberichte sind mit dem Zeichen gekennzeichnet: Klicken Sie auf die Paarung!

Auswahl
» Wochenprogramm
» Tabellen
» Restspielplan
» Schiedsrichter
» Gesamter Spielplan
Donnerstag, 23. November
DSD - HCE   2:5 (0:1)
Sonntag, 26. November
GHTC - HCE   6:7 (3:3)
ETUF - DSD   11:3 (6:2)
BTHV - RTHC   6:5 (2:3)
 

» Impressum   » Datenschutz © 2018 • hockey.de