Halle 17/18

1. Regionalliga West - Damen

Spieltag 3 - Sonntag, 3. Dezember 2017

ETUF Essen - Bonner THV   1:4   (1:2)

Schiedsrichter:   V.Sachenko | U.Wagner


» Presseinformation: Spielprotokoll


Bericht ETUF:
Niederlage gegen Bonner THV

Nach den ersten 6 Punkten wollten die ETuF-Spielerinnen natürlich gegen die punktgleichen Bonnerinnen ihren Tabellenspitzenplatz verteidigen. Entsprechend druckvoll starteten sie in die Partie, allerdings wollte auch Bonn den Spitzenplatz erreichen und hielt spielte ebenfalls sehr konsequent nach vorne.
Bereits nach 8. Minuten gelang Maren Hülser das erste Tor, nachdem Essen das Unterzahlspiel erfolgreich gemeistert hatte. In der weiteren Spielzeit kamen die Bonnerinnen immer besser in das Spiel, konnten allerdings ihre Ecken durch die gute Abwehrleistung von Nina Zibuschka nicht nutzen. In der 25. Minute gelang ihnen dann der Ausgleich durch Thea Scheidl und der Führungstreffer kurz von der Pause durch Simca Susan Schön.

Nach der Halbzeitpause spielten beide Mannschaften erneut druckvoll Richtung Tor, wobei beide Teams ebenfalls konsequent in der verteidigten und die beiden Torfrauen einige Torschüsse abwehrten. Leider konnte ETuF in der 41. Minute die Strafecke nicht in ein Tor verwandeln, dagegen waren die Bonnerinnen in der 47. Minute durch Marlin Hoppen und in der 58. Minute durch Maria-Luise Esser erfolgreich, so dass das Spiel 1:4 für Bonn beendet wurde.

 


Tore (Anzahl, Torschütze):
1:0 M. Hülser (8. Min.)
1:1 T.Scheidl (17. Min.)
1:2 S.Schön (25. Min.)
1:3 M.Hoppen (4. Min.)
1:4 M.Esser (58. Min.)

 

 

Strafecken (Anzahl):
Heim: 1 ( kein Tor)
Gast: 2 ( kein Tor)

Zuschauer (Anzahl): ca. 60
 

 

Bericht BTHV:

Im Spitzenspiel der 1. Regionalliga zwischen den einzigen beiden punktverlustfreien Mannschaften konnte der Bonner THV mit einem 4:1 (2:1) bei ETUF Essen seine blütenweiße Weste behaupten und ist nun alleiniger Spitzenreiter.

Bonn agierte von beginn an mit Bedacht auf eine stabile Defensive um die torhungrigen Gastgeber, die an den ersten beiden Spieltagen insgesamt 21 Tore erzielen konnten, in Schach zu halten. Das gelang nicht nur in der Anfangsphase gut, sondern sollte bis zum Spielende ausgezeichnet funktionieren. Einzige Ausnahme bildete eine eher kuriose Szene in der 9. Minute, als bei einer unübersichtlichen Szene BTHV-Torhüterin Jacinta Caspari einen Ball absichtlich passieren lies mit der Sicherheit die Szene sei abgepfiffen, doch die Schiedsrichter entschieden auf Tor. Einen richtigen Vorwurf konnte man da niemandem machen, da alle Spielerinnen das Spielen komplett eingestellt hatten.
So aber musste die BTHV-Damen auch im 3. Spiel einem Rückstand hinterher laufen. BTHV-Mannschaftsführerin Thea Scheidl war es dann, die in Minute 19 nach langem Anspiel und schöner Einzelleistung den Ausgleich erzielte, den Jule Wunder (26.) noch vor dem Seitenwechsel in eine Führung umwandeln konnte.
In der zweiten Spielhälfte versuchte ETUF mit vielen Einzelaktionen den Ausgleich zu erzwingen, Bonn verteidigte im kollektiv und konnte mitte der zweiten Hälfte durch einen schönen Spielzug, vollendet durch Marlin Hoppen, die Führung ausbauen. Ein richtiges Aufbäumen der Gastgeber wurde durch konsequentes Verteidigen im Keim erstickt und Maria Esser machte zwei Minuten vor dem Ende mit dem 4:1 den Deckel auf eine taktisch geprägte Partie.

BTHV-Trainer Jan Henseler: „Wir hatten einen klaren Plan wie wir ETUF ihr starkes Pressing wegnehmen können, den haben die Mädels extrem gut umgesetzt. Nur ein Gegentor zu bekommen ist schon extrem gut. Offensiv hat uns dann eine solide Leistung gereicht. Jetzt sind wir die gejagten, aber das haben wir ja so gewollt.“

Tore: BTHV: Thea Scheidl, Juliane Wunder, Marlin Hoppen, Maria Esser.
ETUF: unbekannt

E: 2(0)/2(0)

Karten
grün: 1/1
 

 
« Zurück Vorwärts »

2./3. Dezember 2017

Spielberichte

Spielberichte sind mit dem Zeichen gekennzeichnet: Klicken Sie auf die Paarung!

Auswahl
» Wochenprogramm
» Tabellen
» Restspielplan
» Schiedsrichter
» Gesamter Spielplan
Sonntag, 3. Dezember
DSD - GHTC   6:7 (4:4)
ETUF - BTHV   1:4 (1:2)
HCE - RTHC   5:9 (3:4)
 

» Impressum © 2018 • hockey.de