Halle 17/18

1. Regionalliga West - Damen

Spieltag 5 - Donnerstag, 23. November 2017

DSD Düsseldorf - HC Essen 99   2:5   (0:1)

Schiedsrichter:   T.Kramer | M.Schiel


» Presseinformation: Spielprotokoll


Bericht DSD:
Donnerstagabend traf der Aufsteiger DSD auf die Mädels vom HC Essen.
Deutlich ersatzgeschwächt musste die Mannschaft aus Düsseldorf ohne Torwart antreten und zeigte trotzdem eine wirklich starke Leistung. Vor allem in der ersten Hälfte hatten die Düsseldorferinnen deutlich mehr Torchancen. Zwei Siebenmeter, zwei Ecken und diverse weitere Chancen konnten allerdings nicht genutzt werden und endeten am Pfosten, neben dem Tor oder bei der Essener Torhüterin. Die Düsseldorferinnen verteidigten so konzentriert, dass die Gäste nur selten überhaupt in den Kreis eindringen konnten. Meistens landeten sie in einem der verteidigenden Bretter. Zu einer Ecke kam es nach ca. 20 Minuten allerdings doch. Und diese wurde von Lisa Strohbücker auch genutzt. Mit einem 1:0 für Essen und einem deutlichen Chancenplus für den DSD ging es in die Halbzeitpause.
Die Essenerinnen waren mit diesem kleinen Vorsprung anscheinend zufrieden und begannen in der 2. Halbzeit defensiv. Silja Drewitz bestrafte dies mit dem 1:1 und das Spiel war wieder vollkommen offen. Die Gäste begannen, Druck zu machen und brachten die Düsseldorfer Verteidigung in Schwierigkeiten. Nach ca. 10 Minuten bekam eine Düsseldorferin den Ball auf der Torlinie an den Körper. Den folgenden Siebenmeter von Nina Klinge konnte auch die sehr stark und mit Torwartrechten spielende Chantal Seliger nicht verteidigen. Nun kam es zu einem kleinen Einbruch der Gastgeberinnen. Es wurde zu langsam umgeschaltet und zu nachlässig verteidigt, was das 3:1 durch Alissa Büsser und das 4:1 durch Nina Klinge zur Folge hatte. Zusätzlich zum fehlenden Torwart verletzten sich zwei Düsseldorfer Spielerinnen zwischenzeitlich. Doch auch dies konnte die Gastgeberinnen nicht abschrecken. Sie kämpften weiter und bekamen weiter ihre Torchancen. Eine Ecke wurde auf der Linie gestoppt und erst Daniela von Lieben konnte das 2:4 erzielen. Mit dem Schlusspfiff fiel noch das 5:2 durch Nina Verdaguer zum Endstand.
Eine wirklich eindrucksvolle Partie der Düsseldorferinnen, die ohne Torwart antreten und sich letztendlich den solide verteidigenden und geduldig spielenden Essenerinnen geschlagen geben mussten.
Tore:
HCE: 5 (Lisa Strohbücker, Nina Klinge (2), Nina Verdaguer, Alissa Büser)
DSD: 2 (Silja Drewitz, Daniela von Lieben)

Ecken:
HCE: 1/1
DSD: 3/0
 

 
« Zurück Vorwärts »

25./26. November 2017

Spielberichte

Spielberichte sind mit dem Zeichen gekennzeichnet: Klicken Sie auf die Paarung!

Auswahl
» Wochenprogramm
» Tabellen
» Restspielplan
» Schiedsrichter
» Gesamter Spielplan
Donnerstag, 23. November
DSD - HCE   2:5 (0:1)
Sonntag, 26. November
GHTC - HCE   6:7 (3:3)
ETUF - DSD   11:3 (6:2)
BTHV - RTHC   6:5 (2:3)
 

» Impressum © 2018 • hockey.de