Berlin

Hockey Nachrichten

2. Bundesliga: Erste Aufsteiger?

Bremer HC (Damen) und BW Berlin (Herren) vor dem Sprung in die erste Liga

 

25.05.2018 - Stehen am Wochenende in der 2. Bundesliga bereits die ersten Erstligaaufsteiger fest? Bei den Damen könnte der Bremer HC seinen Vorsprung schon ins Ziel bringen. Auf männlicher Seite hängt es von sportlichen wie juristischen Entwicklungen ab. Gegen die Herren des SC Frankfurt 80 sind vom Zuständigen Ausschuss des Deutschen Hockey-Bundes am 17. Mai wegen des Einsatz eines nicht spielberechtigten Spielers drei Rückrundenspiele mit jeweils 0:3 gewertet worden. Unterm Strich hat Frankfurt damit sechs Punkte verloren – sollte die DHB-Entscheidung rechtskräftig werden. Hauptprofiteur ist Blau-Weiss Berlin, dessen Vorsprung an der Süd-Tabellenspitze auf neun Zähler angewachsen ist. 21 Zweitligaspiele stehen auf dem Programm.

» Zur 2. Bundesliga Damen
» Zur 2. Bundesliga Herren

Unsere M75-Hockey-Senioren sind cool

DOSB-Urkunde für die älteste Nationalmannschaft des "Team Germany 60+"

 

23.05.2018 - Dass sich eine Hockeymannschaft, deren Spieler 75 Jahre und noch älter sind, zu „Deutschlands coolsten Seniorengruppen“ zählen kann, ist jetzt der M75-Mannschaft des „Team Germany 60+“ vom Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) sogar per Urkunde bestätigt worden. Sie ist die einzige deutsche Hockeymannschaft, in ihrer Altersklasse wohl sogar die einzige Großfeld-Mannschaft im gesamten deutschen Sport, die auch noch an regulären Wettkämpfen mit Erfolg teilnimmt. Mit ihrem zweiten Platz in der Altersklasse M75 bei den Senioren-Europameisterschaften 2017 in Glasgow stellt sie zurzeit den amtierenden Vize-Europameister.

» Bericht lesen

Deutsche Jungs konnten den Mädchen nicht folgen

Niederländische U16 verhinderte deutschen Doppeltriumph in Moers

 

21.05.2018 - Mit Gesamtsiegen der deutschen Mädchen und der niederländischen Jungen endeten in Moers am Pfingstmontag die Mehr-Nationen-Turniere der U16. Die DHB-Mädchenauswahl setzte sich gegen Irland (5:0) und Niederlande (6:2) durch, auf männlicher Seite kam es nach deutschen Erfolgen über Irland (9:0) und Österreich (3:1) zu einem endspielähnlichen Duell mit den Niederlanden. Die Holländer verhinderten mit einem 2:0 den deutschen Doppelturniersieg und verwiesen die deutsche Auswahl auf Rang zwei. Außerdem bezwangen die deutschen Jungen vor dem Turnier zweimal die U18 der Schweiz.

» zur Lehrgangsseite der Weiblichen U16 in Moers
» zur Lehrgangsseite der Männlichen U16 in Moers

DHB beschließt Auslagerung der Marketing-Abteilung

Direktor Jan Fischer verlässt den Verband zum 31. Juli 2018

 

18.05.2018 - Das Präsidium und der Vorstand des DHB haben beschlossen, den Tätigkeitsbereich Marketing, Kommunikation und Veranstaltungen auszulagern. Aus diesem Grund endet das Arbeitsverhältnis mit dem Direktor Jan Fischer nach dreijähriger Zusammenarbeit einvernehmlich zum 31. Juli 2018.

Der DHB dankt Jan Fischer für alle Weiterentwicklungen, die er mit seiner leidenschaftlichen Arbeit für den DHB erreicht hat, und wünscht ihm für seinen beruflichen und persönlichen Lebensweg weiterhin viel Erfolg und alles Gute. Die Details der strategischen Neuausrichtung werden gesondert bekanntgegeben.

» zur Meldung auf der DHB-Seite

Deutsche Hochschulmeisterschaften 6./7. Juli 2018 in Mülheim

Ausschreibung zur Hochschul-DM 2018 im Feldhockey steht zum Download

 

16.05.2018 - Die Deutschen Hochschulmeisterschaften im Feldhockey finden in diesem Jahr am Freitag, 6. Juli und Samstag, 7. Juli in Mülheim im Sportpark Saarner Ruhraue, Mintarder Str.39, 45481 Mülheim an der Ruhr, statt. Ausrichter ist die Hochschule Ruhr West in Mülheim in Kooperation mit dem Kahlenberger HTC. Für das Turnier liegt jetzt die detaillierte Ausschreibung vor. Sie kann über die Homepage des Allgemeinen Deutschen Hochschulsportverbandes (www.adh.de) abgerufen werden, liegt aber auch in den Hochschulsporteinrichtungen/Sportreferaten der Hochschulen vor.

Die wichtigsten Daten gibt es an dieser Stelle mit einer Kurzversion der Ausschreibung. Meldeschluss ist der 20. Juni. Gespielt wird auf Kleinfeld (5 Feldspieler, ein Torhüter) bei den Damen und Herren.


» Zur Kurz-Ausschreibung (pdf)

» Zur Website des Allgemeinen Deutschen Hochschulsportverbandes (adh)

„Sterne des Sports“ 2018

Bewerben bis zum 29. Juni 2018

 

16.05.2018 - Der Deutsche Olympische Sportbund und die Volksbanken Raiffeisenbanken vergeben erneut die „Sterne des Sports“ für gesellschaftlich engagierte Vereine. Bis zum 29. Juni 2018 können sich Vereine auf der Internetseite www.sterne-des-sports.de bewerben. Sportvereine leisten jeden Tag einen wichtigen gesellschaftlichen Beitrag. Sie sorgen dafür, dass wir gesund und fit bleiben, bieten ihren Mitgliedern ein zweites Zuhause und haben für alle Wünsche oder Sorgen ein offenes Ohr. Viel zu selten bekommen sie dafür die Anerkennung, die sie verdienen.

» mehr Infos...
» direkt zur Online-Bewerbung...

Special und Para Hockey

KICK-OFF-DAY am 13. Mai 2018 auf dem Ernst-Reuter-Sportfeld

 

15.05.2018 - Der Para- und Specialhockey Kick-Off Tag war ein tolles Ereignis und das Einlagespiel macht Lust auf mehr: Karin Schwettmann vom Berliner Hockey-Verband und die Berliner Parahockey-Beauftragte Isa Knudson zogen durchweg eine positive Bilanz des offiziellen Starts von Para- und Specialhockey in Berlin.

Vor allem den Mannschaften aus Twente in den Niederlanden und vom HTHC - betreut durch Greta Blunck - war am Ende nach einem umkämpften 2:2 im Einlagespiel die überschwängliche Freude deutlich anzusehen, als sie aus den Händen von BHV-Präsident Jürgen Häner stolz die Medaillen entgegennahmen. Gefreut haben sich die Spieler/-innen über die Tore auf jeden Fall unbeschreiblich.

» weiter lesen, Bilder

2. Bundesliga: Paar blaue Flecken für Tabellenführer

Herren von Polo Hamburg und BW Berlin lassen Punkte / RRK-Damen abgelöst

 

13.05.2018 - Am Doppelspieltag der 2. Bundesliga kamen bei den Herren beide Tabellenführer nicht ohne blaue Flecken aus dem Wochenende. Nord-Spitzenreiter Polo Hamburg kassierte beim 2:3 gegen BW Köln seine zweite Saisonniederlage, kehrte aber mit dem 4:1 über Gladbach schnell wieder in die Erfolgsspur zurück. Neuss und BW Köln haben ihren Rückstand auf vier Punkte verkürzt. Süd-Primus BW Berlin musste sich nach einem 8:0-Sieg in Dürkheim mit einem 1:1 in Frankenthal zufrieden geben. Weil Verfolger Frankfurt aber auch nur vier Punkte holte, bleibt der Abstand unverändert. Bei den Damen stürzte Lichterfelde mit Rüsselsheim schon den zweiten Spitzenreiter innerhalb einer Woche. Die Zehlendorfer Wespen sind wieder Süd-Erster. Im Norden baute Bramen seinen Vorsprung auf Braunschweig auf fünf Punkte aus.

» Zur 2. Bundesliga Damen
» Zur 2. Bundesliga Herren

1.Bundesliga: HTHC-Herren sind nach Sieg beim BHC auf Final-Four-Kurs

MSC-Herren stehen als erster Absteiger fest. UHTC-Damen verbleiben in der Liga

 

13.05.2018 – Großer Gewinner bei den Herren ist der Harvestehuder THC. Als einziger Anwärter auf den letzten Startplatz beim Final Four in Krefeld holten die Hamburger aus dem Doppelwochenende die maximale Punkteausbeute. Mit nunmehr 37 Punkten sind die Hanseaten Vierter und stehen somit mit anderthalb Beinen in der Endrunde. Zumal der erste Verfolger BHC (32 Pkt.), der am Sonntag 2:3 gegen die Hanseaten unterlag, bereits fünf Punkte Abstand hat. Neben den Hauptstädtern hat auch der Club an der Alster (31 Pkt.) nur noch rechnerisch Chancen auf die Endrunde: Das 3:3-Unentschieden am Sonntag gegen den UHC (27 Pkt.) war da ein doppelter Punktverlust. Schadlos blieben die beiden Topteams Rot-Weiss Köln (nach dem 3:2 in Krefeld nun 45 Pkt.) und Uhlenhorst Mülheim (3:0 in Düsseldorf, 42. Pkt.). Der Mannheimer HC (39 Pkt.) zeigte beim knappen 3:2 beim Münchner SC – der damit definitiv abgestiegen ist – ungewohnte Schwächen und konnte sich so nur unzureichend für die Vortagsniederlage in Nürnberg rehabilitieren, bleibt aber Dritter. Die Franken (21 Pkt.) sind nach dem 4:2 am Sonntag gegen den TSV Mannheim der große Sieger in der unteren Tabellenhälfte. Mit fünf Punkten Vorsprung auf einen Abstiegsplatz sollte der Ligaverbleib eigentlich in trockenen Tüchern sein. TSV Mannheim (16 Pkt.), Düsseldorf (17 Pkt.) und wohl auch Krefeld (20 Pkt.) werden im Saisonfinale nach dem MSC wohl den zweiten Aufsteiger unter sich ausmachen.

Bei den Damen ist die Spitze etwas enger zusammengerückt: Während sich Alster (nun 49 Pkt.) und der UHC (46 Pkt.) am Sonntag torlos unentschieden trennten und Düsseldorf (43 Pkt.) gegen Mülheim (22 Pkt.) beim 2:2 Punkte ließ, sammelte einzig der Mannheimer HC (44 Pkt.) alle sechs Zähler ein. Nun trennen den Ersten und den Vierten sechs Punkte voneinander. Vor dem Doppelwochenende waren es noch sieben. Das Unentschieden beim DHC brachte die „Uhlen“ auch rechnerisch ins gesicherte Mittelfeld, in dem sich auch der Berliner HC (2:1 gegen den HTHC) und Rot-Weiss (2:2 gegen Raffelberg) bewegen. Rechnerisch eng bleibt es für den Harvestehuder THC (21 Pkt.) und den Münchner SC (19 Pkt., unterlag 0:3 gegen den MHC). Richtig im Abstiegskampf stehen aber die am Sonntag spielfreien Flottbek-Damen (16 Pkt.) und TSV Mannheim (15 Pkt.), zumal Raffelberg (12 Pkt.) mit dem Punktgewinn gegen Köln seinen Abstand auf einen Nichtabstiegsplatz auf nunmehr vier Zähler verkürzte.

» Zur Bundesliga-Berichterstattung

Premieren selbst beim 111. Spiel

München verteidigt mit 7:1-Sieg erstmals Löwenpokal gegen Debütant Oberhausen

 

07.05.2018 - Selbst im 111. Spiel um den Löwenpokal kann es immer noch schöne Premieren geben. München verteidigte durch den 7:1-Erfolg zum ersten Mal den Löwenpokal, und die Gäste aus Oberhausen spielten zugleich ihr erstes Spiel in diesem Wettbewerb überhaupt. Es war ein rundum gelungener Tag in München am letzten Samstag. Beiden Mannschaften war schon vor dem Anpfiff die Freude auf dieses Spiel anzumerken. Die Münchner, da es das erste Heimspiel nach mehr als 55 Jahren war, und die Oberhausener, da „es für eine Hockeystadt wie Oberhausen bzw. den Oberhausener THC jetzt doch nicht alltäglich ist, ein Hockeyspiel in München auszutragen“, wie bei der herzlichen Begrüßung beider Mannschaften vor dem Spiel berichtet wurde.

» zum Löwenpokal

Special und Para Hockey

KICK-OFF-DAY am 13. Mai 2018 auf dem Ernst-Reuter-Sportfeld

 

03.05.2018 - Das Programm steht, die Sportler sind aufgeregt und freuen sich auf den Special Hockey Kick-Off Day am 13.05.2018 beim BHC und Zehlendorf 88. Schon um 11 Uhr geht es mit dem Hockeyparcours auf Platz 1 beim BHC los, dann folgt um 11:30 Uhr im Clubhaus von Z 88 der Workshop zum Thema Special Hockey mit grosser Experten-Präsenz, Linda Sandkaulen vom DHB und Stefan Schenck von der Aktipon Mensch informieren rund um das Thema und lassen sich Löcher in den Bauch fragen.

Den Höhepunkt markiert anschliessend ein Einlagespiel zwischen den Bundesligaspielen vom BHC gegen Harvestehude auf dem Hauptplatz: Special Hockey Teams aus Twente (Holland) und Harvestehude bestreiten um 13:00 Uhr ein Spiel von 2 x 15 Minuten.

Der Kick Off Day bietet die Möglichkeit für jeden Berliner Club, sich umfassend über dieses Hockeyneuland zu informieren. Der Berliner Hockey-Verband freut sich auf viele Teilnehmer an diesem ersten Special Hockey Tag in Berlin!

HINWEIS: Beachten Sie bei der Anfahrt Sperrungen wegen des » Velothon Berlin.

» Kick-Off Programm (PDF)
» Einladung Aktive (PDF) | » Einladung Clubs (PDF)

Beschlüsse des Spielordnungsausschusses (SOA)

Zusammenfassung der inhaltlichen Änderungen der SPO DHB zum 1. August 2018

 

02.05.2018 - Der Spielordnungsausschuss hat auf seiner Sitzung am 24./25. März 2018 in Hamburg und nachfolgend im schriftlichen Verfahren verschiedene Beschlüsse zur Änderung der Spielordnung des DHB gefasst. Nachdem das Präsidium diese Beschlüsse gemäß § 29 Abs. 4 Satz 1 DHB-Satzung bestätigt hat, werden diese einheitlich zum 1. August 2018 in Kraft treten.


» zur Mitteilung vom 28. April

Nachrichten Archiv 

Weitere Nachrichten finden Sie hier:

» zum Nachrichten Archiv

 
25. Mai 2018

» Nachrichten Archiv


9.-10. Juni 2018
23.+24. Juni 2018
Apps für den Ergebnisdienst
YouSport
 

» Impressum   » Datenschutz © 2018 • hockey.de