DHB

Hockey Nachrichten

UHC-Damen siegen im Siebenmeterschießen

Hamburger Bundesligist holt sich in Worms zum dritten Mal den EWR-EnergieCup

 

30.03.2015 - Die Damen des Erstligisten UHC Hamburg haben den EWR-EnergieCup in Worms gewonnen. Mit dem Sieg im Siebenmeterschießen (zuvor hatte es 2:2-Unentschieden gestanden) im Finale gegen den Münchner SC gewannen die Hanseatinnen zum dritten Mal nach 2009 und 2012 das hochkarätig besetzte Vorbereitungsturnier. Acht Bundesligateams waren bei der 13. Turnierauflage auf der Anlage der TG Worms am Start. Für den Deutschen Meister Rot-Weiss Köln endete die Generalprobe für den am Osterwochenende in Bilthoven/Niederlande stattfindenden Europapokal auf dem dritten Platz. Vierter wurde in Worms der Mannheimer HC vor Düsseldorfer HC, Alster Hamburg, TSV Mannheim und Eintracht Braunschweig.

» zur Homepage der TG Worms
» zum Online-Turnierbericht der Wormser Zeitung

Moritz Fürste von der Deutschen Olympischen Gesellschaft (DOG) geehrt

Auszeichnung für den Doppel-Olympiasieger und die SRH Fernhochschule

 

28.03.2015 - Seit Jahren engagiert sich die SRH Fernhochschule für den deutschen Spitzensport. Sie ist Kooperationspartner der Olympiastützpunkte Hessen und Rhein-Neckar sowie Mitglied im Allgemeinen Deutschen Hochschulsportverband (adh). Jetzt wurde die Mobile University ebenso wie Moritz Fürste für besondere Leistungen im Sinne der Olympischen Idee geehrt. Fürste ist einer von derzeit rund 30 Leistungssportlern an der SRH Fernhochschule. Die Auszeichnung für Moritz Fürste sei auch eine Anerkennung für alle über 3.000 Studierende der Mobile University. Denn es ist immer eine große Herausforderung, ein anspruchsvolles akademisches Studium parallel zum Beruf oder den Anforderungen der Familie zu meistern...

» weiter lesen

Regel-Briefing für die Rückrunde der Feldhockey-Saison 2014/2015

Hier erfahren Sie detailliert, wie mit den Regeländerungen umgegangen werden soll

 

29.03.2015 - Christian Blasch hat ein detailliertes Regelbriefing für die Rückrunde der Feldhockey-Saison 2014/2015 veröffentlicht. Dort können Sie detailliert nachlesen, wie mit den aktuellen Regeländerungen im Spiel-Alltag umgegangen werden soll. Es steht hier per pdf zum Download zur Verfügung.


» Regelbriefing (pdf)

Olympia-Qualifikation: DHB-Team mit USA, Südafrika, Irland und Uruguay in der Gruppe

Im Viertelfinale von Valencia wartet ein Team auf Augenhöhe

 

27.03.2015 - Der Welthockeyverband FIH hat die Gruppeneinteilung und den Spielplan für das World-League-Halbfinalturnier der Damen vom 10. bis 21. Juni im spanischen Valencia veröffentlicht. Dieses Turnier ist die Haupt-Qualifikation für die Olympischen Spiele in Rio de Janeiro 2016. Das DHB-Team trifft dabei in der Vorrunde auf Irland, Uruguay, Südafrika und die top gesetzten USA. In der anderen Gruppe spielen Argentinien, China, Großbritannien, Spanien und Kanada um die vier Viertelfinalplätze.



» zur Turnier-Seite von hockey.de

DHB-Teams in neuen Weltranglisten auf den Plätzen drei (Herren) und sechs (Damen)

Australiens Herren und die niederländischen Damen bleiben ganz vorn

 

27.03.2015 - Der Welthockeyverband FIH hat am Donnerstagabend die neuen Weltranglisten veröffentlicht, die sich nach Abschluss der World-League-Zweitrundenturniere aber vor allem außerhalb der Top Ten verändert haben. Das Herren-Tableau führt nach wie vor Weltmeister Australien vor Vize-Weltmeister Niederlande an. Das DHB-Team folgt auf Rang drei. Bei den Damen steht Olympiasieger und Weltmeister Niederlande unangefochten auf Platz eins vor Australien und Argentinien. Das DHB-Team steht auf Platz sechs in einer sehr engen Gruppe, die von den USA auf Platz fünf bis zu Japan auf Rang zehn keine 100 Punkte Differenz aufweist.

» zur FIH-Meldung

Auszeichnung für junges Engagement in Vereinen - jetzt bewerben!

Anerkennung für ehrenamtliches Wirken / Einsendeschluss ist 7.Mai

 

27.03.2015 - Auch 2015 gibt es wieder besondere Auszeichnungen für engagierte Jugendliche in deutschen Hockeyvereinen. Sowohl das seit Jahren etablierte und mittlerweile sehr bekannte Youth Leadership Certificate des Hockey-Weltverbandes FIH, als auch das nationale Zertifikat für Junges Engagement des Deutschen Hockey-Bundes sollen fortgeführt werden. Für eine Auszeichnung auf nationaler Ebene können Sie Jugendliche unter 16 Jahren und für das internationale Zertifikat Jugendliche über 16 Jahren vorschlagen.

Als kleine Neuerung wird es dieses Jahr eine Online-Bewerbung geben, um vor allem den anschließenden Auswahlprozess zu optimieren.

Bewerbungsschluss ist der 7. Mai 2015

» Zur Ausschreibung
» Zur Online-Bewerbung

Sport1 sichert sich Rechte an den EMs 2015 und 2017 sowie an der EHL bis 2017

Alle deutschen Spiele der EM in London damit live bei Sport1 oder Sport1+

 

26.03.2015 - Wie Sport1 am Donnerstag mitteilte, hat sich der Sportsender exklusive Verwertungsrechte in Deutschland an den Hockey-Europameisterschaften der Damen und Herren 2015 und 2017 gesichert. Demzufolge werden alle EM-Spiele mit deutscher Beteiligung live auf Sport1 oder Sport1+ übertragen. Sport1-Geschäftsführer Olaf Schröder sagte: „Mit unserer multimedialen Ausrichtung können wir den Sport und die deutschen Nationalteams stärker in den Fokus rücken!“ Laut der Pressemitteilung des Senders beinhaltet die Vereinbarung mit dem Europäischen Hockey-Verband EHF auch die Übertragungsrechte an der Euro Hockey League (EHL) bis 2017.

» weiter lesen

Weibliche U18: Schwachpunkte schnell ausgebessert

11:0-Sieg des deutschen Teams gegen Schottland / Im Abschluss deutlich verbessert

 

27.03.2015 - Ganz anders als am Vortag (3:2) spielte die deutsche U18-Nationalmannschaft ihre Überlegenheit gegen Schottland aus. Im zweiten Länderspielvergleich in Köln hieß es am Freitagnachmittag 11:0 (5:0) für die DHB-Auswahl. Haupttorschützin mit vier Treffern war Solvej Althof, daneben trafen Naomi Heyn (2), Hanna Granitzki, Julia Meffert, Laureen Busche, Alexandra Zink und Alisa Vivot. „Die Entwicklung innerhalb eines Tages war enorm“, spielte Bundestrainer Markku Slawyk nicht nur auf den Unterschied im Ergebnis an, sondern lobte das deutlich verbesserte Entscheidungs- und Abschlussverhalten im gegnerischen Schusskreis.

» weiter auf der Lehrgangsseite

Jetzt zum Straußberger Hockey Cup 2015 anmelden!

10. bis 12. April: Tolles Turnier für Mädchen-/Knaben C und B in Thüringen

 

25.03.2015 - Nach dem erfolgreichen Straußberger Hockey Cup 2014 veranstaltet der Ferienpark Feuerkuppe in Thüringen in Zusammenarbeit mit dem DHB vom 10. bis 12. April wieder ein ganztägiges Hockeyturnier, welches perfekt als Saisonvorbereitung genutzt werden kann. Hockeyteams (Knaben/Mädchen C und B, Kosten: 71,- Euro p.p.) aus ganz Deutschland haben die Möglichkeit ihr Können unter Beweis zu stellen und in einem spannenden Turnier gegeneinander anzutreten. Die Spiele finden als Kleinfeldturnier auf einem sandverfüllten Kunstrasenplatz statt. Dann meldet Euch so schnell wie möglich an und erlebt ein unvergessliches Wochenende mit Sport, Action und ganz viel Spaß!

Es erwarten euch: Übernachtung in komfortablen Bungalows mit Duschen in jedem Zimmer, Vollverpflegung sowie ein umfangreiches Rahmenprogramm mit: kostenfreier Nutzung von Sport- und Spielmöglichkeiten wie Bowling, Beachvolleyball, Tischtennis, Nachtklettern am 21 Meter hohen Kletterturm uvm., Lagerfeuer mit Grillbuffet, kostenfreie Getränke während der Spiele, Abschlussparty mit Disco und ein Begrüßungsgeschenk (T-Shirt).

Mehr Infos auf dem zum Download stehenden Flyer:

» Flyer (pdf)

Mitglieder des HTC Uhlenhorst Mülheim wählen Frank Esser zum neuen 1. Vorsitzenden

Der 50-jährige tritt die Nachfolger von Christian Häbel an

 

25.03.2015 - Auf der Jahreshauptversammlung des HTC Uhlenhorst Mülheim haben die Mitglieder des Vereins einstimmig Frank Esser (r.) zum neuen Vorsitzenden des Vereins gewählt. Frank Esser, 50 Jahre alt, Mitglied am HTC Uhlenhorst und Vorstandsvorsitzender der Mülheimer Wohnungsbau eG (MWB), tritt damit die Nachfolge von Christian Häbel (l.) an, der nach elfjähriger Amtszeit nicht wieder als Präsident kandidiert hat.



» weiter lesen

Deutscher Jugendpokal – Der Pokalwettbewerb geht in die dritte Runde

Richten Sie eine Endrunde am 11./12. Oktober aus! JETZT BEWERBEN!!

 

25.03.2015 - Nach seiner Premiere in 2013 geht der Deutsche Jugendpokal in diesem Herbst 2015 in die dritte Runde. Auf Grund der Erfahrungen der letzten Jahre wurden zu diesem Jahr hin einige Anpassungen in den Durchführungsbestimmungen vorgenommen. Die weitreichendste Änderung ist sicherlich die Trennung der männlichen und weiblichen Endrunde. Diese wurde notwendig, da die Ausrichter im letzten Jahr auf Grund des hohen Interesses der Vereine bereits an ihre Kapazitätsgrenzen hinsichtlich der Spielplangestaltung gestoßen waren. Nichtsdestotrotz sind auch weiterhin Doppelausrichtungen möglich, sofern ein Verein über zwei Plätze in unmittelbarer Nähe zueinander verfügt. Ein Dokument, in dem alle Anpassungen erläutert sind, sowie die vollständigen Durchführungsbestimmungen finden Sie unter Downloads. Dort finden Sie auch eine ausführliche Ausschreibung und den Bewerbungsbogen.

Für dieses Event werden nun Ausrichter gesucht!

Sollten Sie sich für eine Ausrichtung interessieren, füllen Sie bitte den Bewerbungsbogen (zu finden im Bereich Downloads) aus und senden Sie diesen bis zum 01.05.2015 an Felix Gantenbein (Referent Sportentwicklung, gantenbein@deutscher-hockey-bund.de). Er steht Ihnen auch für Fragen rund um den Jugendpokal und die Bewerbung jederzeit zur Verfügung.

» Zur Sonderseite DJP 2015

U21-Damen: Auch den zweiten Vergleich gewonnen

Dienstag, 24. März, in Köln: Deutschland U21 – England U21 2:1 (0:1)

 

24.03.2015 - Die deutschen U21-Damen haben auch das zweite Länderspiel gegen England in Köln gewonnen. 18 Stunden nach dem 3:0 (1:0) am Montag siegte die Auswahl von Bundestrainer Marc Haller am Dienstagvormittag mit 2:1 (0:1). Trotz klarer Überlegenheit lag die Mannschaft zur Pause durch ein Kontertor der Gäste hinten. Emma Heßler und Tessa Schubert drehten mit ihren Treffern die Partie nach der Pause aber noch in den verdienten Sieg.



» weiter auf der Lehrgangsseite

Damen-Starterfeld für die Olympia-Qualifikation (3. Runde World League) komplett

Deutsche Damen in Valencia mit ARG, USA, CHN, GB, RSA, ESP, IRE, CAN und URU

 

23.03.2015 - Beim Drittrundenturnier der World League vom 10. bis 21. Juni im spanischen Valencia wird das DHB-Damenteam gemeinsam mit Argentinien, den USA, China, Großbritannien, Südafrika, Gastgeber Spanien und den Qualifikanten Irland, Kanada and Uruguay teilnehmen. Das gab der Welthockeyverband FIH am Montag bekannt. Am zweiten Turnier in Antwerpen (20. Juni bis 5. Juli) nehmen die Niederlande, Australien, Neuseeland, Korea, Japan, Gastgeber Belgien sowie den Qualifikanten Indien, Italien, Polen und Aserbaidschan statt.

Bei beiden Turnieren werden Vorrunden in je zwei Fünfergruppen gespielt. Die besten vier Teams bestreiten ein Viertelfinale - überkreuz Erste gegen Vierte und Zweite gegen Dritte der anderen Gruppe - wobei die vier Sieger ihr Ticket für Rio wohl bereits sicher haben. Bei einem Scheitern im Viertelfinale würde entweder die erfolgreiche Titelverteidigung bei der EM in London die Teilnahme am Olympia-Turnier 2016 in Rio de Janeiro bedeuten oder man müsste darauf hoffen, über die Weltrangliste nachzurücken, wenn sich möglichst viele bereits qualifizierte Teams später auch die Kontinentalmeisterschaften sichern.

Damen-Starterfeld für die Olympia-Qualifikation (3. Runde World League) fast komplett

Eine Entscheidung steht noch aus / Aserbaidschan oder Weißrussland?

 

22.03.2015 - Irland und Kanada haben am Samstag mit ihren Halbfinal-Siegen beim World-League-Zweitrundenturnier in Dublin die Olympia-Qualifikation erreicht, die im Juni bei den beiden World-League-Halbfinalturnieren in Spanien und Belgien ausgespielt wird. Irland bezwang vor Heimkulisse Weißrussland locker mit 7:0, während die Kanadierinnen bei ihrem Sieg über Chile erst in der Verlängerung des Penaltyschießens jubeln durften. Während dies für Chile das Aus im Olympia-Qualifikations-prozess bedeutet, könnte Weißrussland heute mit einem Sieg über Chile im Spiel um Platz drei Aserbaidschan noch vom Platz des höchst gerankten Drittplatzierten der drei World-League-Zweitrundenturniere verdrängen und somit als letztes Team das Ticket für die nächste Runde lösen.

Bei den Turnieren zuvor in Montevideo und Neu Delhi hatten sich bereits Italien, Uruguay, Indien und Polen die Teilnahme an den Halbfinalturnieren gesichert. Deutschland ist vom 10. bis 21. Juni in Valencia am Start, um dort mit der Halbfinalteilnahme sein Olympia-Ticket zu sichern. Bei einem Scheitern würde nur noch die erfolgreiche Titelverteidigung bei der EM in London die Teilnahme am Olympia-Turnier 2016 in Rio de Janeiro bedeuten.

Vorbereitung Olympia-Quali: Zweite Testspiel-Niederlage gegen Großbritannien

Freitag, 20. März, Mannheim: Deutschland – Großbritannien 1:2 (1:2)

 

20.03.2015 - Die deutschen Hockey-Herren haben auch das dritte Testspiel gegen Großbritannien im Rahmen der Vorbereitung auf die Olympia-Qualifikation (im Juni in Argentinien) in Mannheim nicht gewinnen können. Am Ende stand es 1:2 (1:2) aus deutscher Sicht. Der Anschlusstreffer nach 0:2-Rückstand gelang Christopher Zeller. „Wir haben wieder zu lange gebraucht, um uns in dieses Spiel rein zu finden. Da müssen wir uns überlegen, wie wir künftig von beginn an präsenter sein können. Dazu hat heute hinten raus ein wenig die Spritzigkeit gefehlt“, analysierte Bundestrainer Markus Weise. Insgesamt waren die Briten hier aber der richtige Gegner, um die Spieler unter Druck beobachten zu können und festzustellen, wer damit gut umgehen kann.“

» weiter auf der Lehrgangsseite

Teilnehmerfeld der Olympia-Qualifikation mit deutschen Herren ist komplett

FIH gibt Einteilung der beiden World-League-Semifinalturniere bekannt

 

20.03.2015 - Der Hockey-Weltverband FIH hat die Einteilung der beiden Herren-Halbfinalturniere der World League, die als Qualifikation für die Olympischen Spiele 2016 in Rio de Janeiro gelten, bekannt gegeben. Demzufolge stehen beim Turnier vom 3. bis 14. Juni in Buenos Aires neben den gesetzten Teams aus Deutschland, den Niederlanden, Argentinien, Neuseeland, Korea und Spanien, die Qualifikanten Japan, Kanada, Ägypten und Österreich im Starterfeld. Gruppeneinteilung und Spielplan folgen noch.

Das andere Turnier vom 20. Juni bis 5. Juli in Antwerpen bestreiten die Gesetzten Australien, Großbritannien, Belgien, Indien und Pakistan sowie die Qualifikanten Malaysia, Irland, Frankreich, Polen und China. Bei den Damen laufen die Zweitrundenturniere der World League noch. Der Modus sieht vor, dass die Sieger der jeweiligen Viertelfinalspiele ihre Olympia-Qualifikation so gut wie sicher haben. Je nach Platzierung der späteren fünf Kontinentalmeister, die sich direkt für Rio qualifizieren, könnten rechnerisch auch noch wenige Viertelfinal-Verlierer über die Weltrangliste ein Ticket für Rio erhalten.

Hockey und Studium in Schottland miteinander verbinden

Die Edinburgh University bietet einem Spielertrainer gebührenfreies Masterstudium

 

19.03.2015 - Für ihre Herren-Mannschaft sucht die Edinburgh Uni einen Assistenztrainer, der selber spielt und daneben den Headcoach (Graham Moodie, Olympia-Teilnahme für GB 2004) unterstützt. Im Gegenzug erlässt die Uni dem Kandidaten alle Studiengebühren für ein „sports related“ Masterstudium. Hier gibt es mehrere Kurse zur Auswahl (u.A. Strength and Conditioning, Sports psychology 2). Zusätzlich kann sich der Kandidat mit Coaching etwas dazu verdienen (etwa 8.000 Pfund/Jahr). Alle Informationen sind in der zum Download stehenden Ausschrebung zu finden.

» zur Ausschreibung (pdf)

Neuer Markenbotschafter für Reece Australia: Christopher Zeller

Kooperation zwischen dem DHB-Ausrüster und dem Doppel-Olympiasieger bis Juni 2018

 

Reece Australia, seit Anfang 2015 neuer Ausrüstungspartner des DHB und seiner Nationalteams, hat einen ganz prominenten Nationalspieler unter Vertrag genommen. Der Teamsport- und Hockey-Spezialist aus Mönchengladbach macht einen weiteren Schritt auf dem Weg, der führende Anbieter im Bereich der Hockeyausstattung zu werden, und verpflichtet Christopher Zeller. Der zweifache Olympiasieger und Weltklasse-Hockeyspieler, der 2016 in Rio mit der Herren-Nationalmannschaft seine dritte olympische Goldmedaille gewinnen möchte...

» weiter lesen

Sport-Entwickler erfolgreich in großen Fußstapfen unterwegs

Norbert Zimmermanns, Referent für Sportentwicklung und Vereinsmanagement im WHV

 

18.03.2015 - In der losen Folge der Vorstellung der für die Entwicklung des Breitensports in den Hockey-Landesverbänden ist die Reihe heute an Norbert Zimmermanns, der die Position des Breitensportbeauftragten im Westdeutschen Hockey-Verband (WHV) ausfüllt. Der 38-jährige Wahl-Kölner hatte seine aktive Karriere als Sechsjähriger aufgrund der Initiative seiner beiden älteren Brüder beim Rheydter Spielverein begonnen. Sein Engagement für den Breitensport im WHV begann im Jahr 2005, als er die Aufgaben von Gunolf Bach, der als Jugendbildungsreferent 30 Jahre wirkungsvolle Arbeit geleistet hatte, übernahm.

» weiter lesen

Vier Deutsche in den Gremien des Weltverbandes bestätigt

Carola Meyer, Michael Green, Wibke Müller-Eising und Christian Blasch für FIH aktiv

 

18.03.2015 - Der Welthockeyverband FIH hat die Neubesetzung seiner Gremien für die nächste Periode bis zum Weltkongress im Sommer 2016 bekannt gegeben. So wurde die deutsche EHF-Vizepräsidentin Carola Meyer am Mitglied des Umpiring Committee erneut vom Executive Board nominiert. Bestätigt wurden auch Dr. Michael Green und Dr. Wibke Müller-Eising als Mitglieder des Medical Advisory Panels. Im Rules Committee sitzt Deutschlands Olympia-Schiedsrichter Christian Blasch, der auch im Schiedsrichter- und Regelausschuss des DHB für das Regelwerk zuständig ist.

Vorbereitung Olympia-Quali: Lehrreiche Niederlage gegen Weltmeister

Dienstag, 17. März, Den Haag (NED): Niederlande – Deutschland 4:1 (2:0)

 

17.03.2015 - Die deutschen Hockey-Damen haben zum Abschluss des ersten Teils der Vorbereitung auf die Olympia-Qualifikation im Juni in Valencia ein Testspiel beim amtierenden Weltmeister und Weltranglisten-Ersten Niederlande verloren. In Den Haag unterlag die DHB-Auswahl mit 1:4 (0:2). Bundestrainer Jamilon Mülders: „In der ersten Hälfte des Spiels waren wir nicht gut, zu zaghaft, zu zurückhaltend, und Holland hat den Platz natürlich ausgenutzt. Danach waren wir dann aber die deutlich bessere Mannschaft, bekommen dann allerdings wegen eines individuellen Fehlers den Siebenmeter gegen uns, der uns heute das Genick gebrochen hat...

» weiter auf der Lehrgangsseite

Deutscher Hockey-Bund sucht für eine Leitungsaufgabe einen Vorstand (m/ w)

Bewerbung noch bis zum 20. März 2015 möglich

 

26.02.2015 - Der olympische Spitzensportverband Deutscher Hockey-Bund e.V. sucht für eine Leitungsaufgabe des Verbandes

einen Vorstand (m/ w).

Der DHB ist der Dachverband für Feld- und Hallenhockey in Deutschland. Er wurde am 31. Dezember 1909 in Bonn gegründet. Er hat seinen Sitz im HockeyPark in Mönchengladbach.

» weiter lesen

Bundes- und Regionalliga-Gruppen für die Hallensaison 2015/16 nun vollständig

70 Damen- und 95 Herrenteams sind in den überregionalen Spielklassen vertreten

 

16.03.2015 - Am Wochenende ist die letzte sportliche Entscheidung in der Hallensaison 2014/15 gefallen. Die Damen des Freiberger HTC (Foto) haben sich in der Endrunde des Mitteldeutschen Oberliga durchgesetzt und den Aufstieg in die Regionalliga Ost geschafft - der größte sportliche Erfolg in der 95-jährigen Vereinsgeschichte des sächsischen Clubs. Damit stehen alle 165 Teilnehmer (70 Damen- und 95 Herren-Mannschaften) für die höchsten Spielklassen (Bundesliga, Regionalliga) für die Hallensaison 2015/16 fest. Nachstehend eine Übersicht, wie die einzelnen Bundesliga- und Regionalliga-Staffeln bei Damen und Herren auf der Basis der jetzt abgeschlossenen Hallensaison 2014/15 aussehen werden.

» weiter lesen

2. Bundesliga Herren: Rheydt zieht Mannschaft zurück

Tabellenletzter RSV verabschiedet sich vorzeitig aus der Feldsaison / Fusion steht an

 

16.03.2015 - Einen Monat vor Rückrundenbeginn in der 2. Bundesliga Herren hat sich der Rheydter SV vom Spielbetrieb zurückgezogen. In einem Schreiben vom 12. März an Staffelleiter Friedrich K. Dietrich erklärte der Tabellenletzte den Schritt aus sportlichen Gründen. Nach der in der Vorbereitung befindlichen Fusion von Gladbacher HTC und Rheydter SV zum künftigen HTC Mönchengladbach hätte es ohnehin keine sportliche Zukunft für die RSV-Mannschaft gegeben. Alle acht Rheydter Spiele vom Herbst 2014 wurden aus der Wertung genommen. Auswirkung auf die Gruppe Nord hat der RSV-Rückzug keinen entscheidenden, da Rheydt keinen einzigen Punkt holte. Allerdings erlangte SW Neuss in der neuen Tabelle die Tabellenführung, da Neuss als einzige Mannschaft noch nicht gegen Rheydt spielte und daher auch keine drei Punkte vom Konto genommen wurden, wie es dem bisherigen Spitzenreiter SW Köln und weiteren sieben Teams erging.

» Zur 2. Bundesliga Herren

Ist das fair? - Ein Denkanstoß

Oder: Wollen wir wirklich so miteinander umgehen?

 

15.03.2015 - Gaby Schmitz ist selbst langjährige Bundesliga-Schiedsrichterin mit nationaler und internationaler Erfahrung. Zudem ist die Kölnerin als Jugendreferentin des DHB für den Schiedsrichter-Nachwuchs in Deutschland zuständig. Immer wieder kommt es bei und im Nachgang von Jugend-Endrunden zu Konfliktsituationen zwischen ihren Schützlingen und Trainern, Eltern oder Spielern. Vor allem der Umgang in den Sozialen Medien mit diesem Thema hat die 41-Jährige bewogen, in diesem Zusammenhang einen Denkanstoß zu schreiben.


» weiter lesen

Die Zuverlässigkeit in Person - Kapitän Max Müller sagt den Honamas Lebewohl

Der Nürnberger will sich auf den neuen Job als Immobilienentwickler konzentrieren

 

14.03.2015 - Max Müller ist alles andere als ein Spätstarter. Der gebürtige Nürnberger war mit 21 Jahren der jüngste Kapitän der deutschen Nationalmannschaft, war ein Jahr zuvor mit 20 bereits erstmals Olympiasieger und mit 26 verheiratet. Dass der passionierte Jäger nun mit gerade mal 27 Jahren das Karriereende in der Nationalmannschaft verkündet, überrascht daher keinen von denen, die ihn gut kennen. Im Gespräch mit hockey.de-Chefredakteur Christoph Plass erklärt der zweifache Goldmedaillengewinner, was ihn zu diesem Schritt bewogen hat.


» weiter

Weitere Infos zum 52. Ordentlicher Bundestag 2015 des DHB in Heilbronn

Neben Tagesordnung und Anträgen ist nun auch das Programm für Freitag online

 

13.03.2015 - Der DHB hat am Freitag weitere Infos zum 52. Ordentlichen Bundestag des Verbandes veröffentlicht, der am Samstag, 9. Mai, in Heilbronn stattfindet. Nachdem am 4. März Tagesordnung und Anträge online gestellt wurden, steht nun das Freitagsprogramm fest. Am Freitag, 8. Mai, finden vier Workshops statt. Abends empfängt die TSG Heilbronn alle bereits angereisten Delegierten zum Grillabend auf seiner Anlage.

» weiter auf der Bundestags-Sonderseite

Der Rahmenspielplan für die Bundesligasaison 2015/2016 ist online

Der DHB hat die Daten per Offizieller Mitteilung veröffentlicht

 

12.03.2015 - In einer Offiziellen Mitteilung hat Harald Steckelbruck als Terminkoordinator der Hockey-Bundesliga den Rahmenspielplan für die Feldhockey-Bundesliga der Damen und Herren 2015/2016 veröffentlicht.


» zur Offiziellen Mitteilung

Die Feldhockey-Bundesliga bekommt ihr eigenes PANINI-Album!

20. März erscheint HOCKEYSTICKer! Erhältlich in Hockeyvereinen und im -fachhandel

 

11.03.2015 - Sammelspaß mit über 400 Aufklebern der Hockeystars auf 60 Seiten! Die erfolgreichste deutsche Mannschafts-Ballsportart erhält ihr erstes eigenes PANINI-Sammelalbum. Elf Damen- und zwölf Herrenteams der 1. Feldhockey-Bundesliga sind mit jeweils einer Doppelseite im Heft vertreten: 16 Spieler, ein Trainer, ein Mannschaftsfoto sowie das Clublogo als Glitzersticker.

Informationen zu Spielern und Vereinen, Ausblick der Bundestrainer zur laufenden Feldsaison und Fotos der Damen- und Herren-Nationalmannschaft gehören zu den spannenden Inhalten des HOCKEYSTICKers. „Wir möchten mit dem Sammelalbum die Bekanntheit und die Professionalität des Hockeysports steigern, sowie den Vereinen und Sportlern dabei helfen, als Marke wahrgenommen zu werden“, sagt Geschäftsführerin Kerstin Weißenborn.

» weiter

Reece unterstützt DKMS-Aktionen

DHB-Ausrüster bindet Deutsche Knochenmarkspenderdatei künftig in Promo-Aktionen ein

 

11.03.2015 - Im Rahmen der Deutschen Hallenhockey-Meisterschaften in der Berliner Max-Schmeling-Halle war einmal mehr die Deutsche Knochenmarkspenderdatei (DKMS) im Kampf gegen den Blutkrebs aktiv. Insgesamt 99 neue potenzielle Spender wurden registriert. In diesem Zusammenhang hat DHB-Partner Reece eine Aktion gestartet, um die dafür anfallenden Kosten der DKMS zu decken.



» weiter

Sportler des Jahres 2014 in Bremen: Doppelter Erfolg für den Hockeysport

Kristina Hillmann und die Mädchen A des Bremer HC wurden geehrt

 

11.03.2015 - Die Wahl zu den Sportlern des Jahres 2014 in Bremen geriet zum doppelten Erfolg für den Hockeysport. Nationalspielerin Kristina Hillmann, die gebürtige Bremerin ist und beim Club zur Vahr in Bremen ihre Hockeywiege hat, wurde zu Bremens Sportlerin des Jahres gekürt. Im vergangenen Jahr gewann sie mit den Damen des UHC den deutschen Meistertitel in der Halle, nahm mit den DHB-Damen an der WM in Den Haag teil und war bei der Hallen-WM in Leipzig beste deutsche Torschützin. Männliches Pendant bei der Sportlerwahl wurde der Bundesligastürmer Davie Selke von Werder Bremen.

» weiter

Regeländerungen für die Feldsaison - gültig ab 1. April in der laufenden Saison

Christian Blasch erklärt die Veränderungen für den Schiedsrichter- und Regelausschuss

 

09.03.2015 - Auf Basis des zum 1. Januar 2015 veröffentlichten internationalen Regelwerkes wurden die deutschen Feldregeln mit Wirkung zum 1. April 2015 analog angepasst, um eine möglichst genaue Vereinheitlichung zu erreichen. Der Zeitpunkt der Umsetzung wurde im Hinblick auf die bevorstehende Olympiaqualifikation bei den World League Turnieren in Argentinien und Spanien, trotz laufender Saison, bewusst gewählt. Neben einigen redaktionellen Änderungen wurden auch Regeln modifiziert, die direktere Auswirkungen auf das Spiel haben werden, jedoch nach kurzer Eingewöhnungsphase nicht zu großen Problemen führen sollten.

Christian Blasch, zuständig für das Ressort Regelwerk im Schiedsrichter- und Regelausschuss SRA des DHB, erklärt die Veränderungen in nachfolgend zum Download stehendem pdf-Dokument ausführlich. Das gesamte neue Regelwerk wird demnächst hier bei hockey.de veröffentlicht.

» Regeländerungen (pdf)

Marie-Theres Gnauert zur Nachfolgerin von Wolfgang Hillmann gewählt

Berichterstattung vom DHB-Bundesjugendtag in Edenkoben

 

07.03.2015 - Marie-Theres Gnauert (SC Charlottenburg) ist am Samstag beim DHB-Bundesjugendtag in Edenkoben als Nachfolgerin von Wolfgang Hillmann, der im Mai beim DHB-Bundestag als Kandidat für die Nachfolge von DHB-Präsident Stephan Abel kandidieren wird, zur neuen Bundesjugendwartin gewählt worden. Die Stuttgarterin Annette Breucker wurde zur neuen Bundesmädchenwartin gewählt, der Krefelder Dr. Dietmar Alf zum neuen Jugendsportwart des DHB. Die komplette Berichterstattung vom Bundesjugendtag finden Sie hier:

» zur Bundesjugendtags-Seite

Erster HockeyScout-Lehrgang 2015 vom 17. bis 19. April beim Bonner THV

Für engagierte Vereinsmitglieder, Betreuer, Eltern, FSJler/BDFler und Lehrer

 

06.03.2015 - Der erste DHB HockeyScout-Lehrgang 2015 wird vom 17.-19. April in Bonn stattfinden. Angesprochen sind hier engagierte Mitglieder eines Hockeyvereins, ebenso wie aktive Lehrer/Referendare, im Verein tätige FSJ’ler/BFD´ler, sowie Hockey interessierte Eltern, Betreuer und Trainer, die den Verein mit ihrem Engagement unterstützen möchten.

» weiter lesen

Deutsche Feldhockey-Endrunde 2015 der Damen und Herren findet in Hamburg statt

Austragungsort ist am 4./5. Juli der Sportpark Rothenbaum

 

04.03.2015 - Die gemeinsame Endrunde um die Deutsche Feldhockeymeisterschaft der Herren und Damen 2015 findet am Wochenende, 4./5. Juli, im Sportpark Rothenbaum der Universität Hamburg statt. Organisiert wird die Endrunde – mit Unterstützung der Sportstadt Hamburg – gemeinsam vom Hochschulsport Hamburg, dem Deutschen Hockey-Bund und der Deutschen Hockey Agentur . Gespielt werden am Samstag, 4. Juli, die vier Halbfinals zwischen den besten vier Herren- und den besten vier Damenteams der am 28. Juni endenden Bundesligasaison 2014/2015. Am Sonntag finden die beiden Endspiele statt.

» weiter lesen

Nachrichten Archiv 

Weitere Nachrichten finden Sie hier:

» zum Nachrichten Archiv

 
30. März 2015

» Nachrichten Archiv

ab März 2015
Das Sammelalbum der 1. Feldhockeybundesliga
 

» Impressum © 2015 • hockey.de