DHB

Hockey Nachrichten

Gut mitgehalten gegen wesentlich jüngere Gäste

Deutschlands Senioren M60+ spielten in Frankfurt gegen Ägypten 1:4

 

26.08.2016 - Der angekündigte Besuch eines ägyptischen Masters-Teams in Frankfurt beim Hessischen Hockey-Verband bot den deutschen Senioren M60+ die unverhoffte Möglichkeit zu einem inoffiziellen Länderspiel beim SC SaFo Frankfurt. Lange blieb unklar, ob die ägyptische Seniorenauswahl ihr Spiel- und privates Besuchsprogramm überhaupt antreten würde. Dem daher recht vagen Spielangebot von Ingo Schmittmann (SaFo) und dem Hessischen Hockey-Verband folgte das Team Germany 60+ mit der kurzfristigen Nominierung einer gemischten Mannschaft aus 60- bis 70-Jährigen überwiegend aus dem süddeutschen Raum.

» weiter lesen

Die neue FIH-Weltrangliste ist veröffentlich worden

Die DHB-Damen klettern auf Rang sieben, DHB-Herren fallen von drei auf vier

 

26.08.2016 - Die neue Weltrangliste der FIH lässt die Honamas - trotz Platz drei in Rio - um einen Platz auf Rang vier fallen. Grund ist, dass die Deutschen im olympischen Zyklus als Titelverteidiger am meisten zu verlieren hatten. Shootingstar ist der neue Olympiasieger Argentinien, der von Platz sieben bis auf Platz zwei geklattert ist. Allerdings haben die Deutschen den Rückstand auf die vor ihnen auf Rang drei stehenden Niederländer von 137 auf 11 Punkte verkürzt. Der Vorsprung der nach wie vor auf Platz eins stehenden Australier auf Deutschland schmolz von 478 auf 229 Punkte. Also, ist vorn zwar Argentinien noch dazwischen gerutscht, aber insgesamt hat sich der Abstand erheblich verkleinert. Korea und Pakistan sind aus den Top Ten gefallen, dafür haben Spanien auf neun und Irland sogar erstmals als Zehnter die Spitzengruppe erreicht.

Bei den Damen hat der Bronzeplatz die Deutschen nicht ganz so weit nach vorn getragen, wie man vielleicht erwarten würde. Das Mülders-Team kletterte von Rang neun auf sieben. China und Korea rutschten hinter die Danas. Größter Gewinner ist erwartungsgemäß der neue Olympiasieger Großbritannien, beziehungsweise England, das in den Rankings die britischen Punkte bekommt. England ist nun Zweiter hinter den NIederlanden. Argentinien, Australien, Neuseeland und die USA fielen je einen Platz zurück und liegen jetzt deutlich mehr in Reichweite der Deutschen, die ihren Rückstand auf die Drittplatzierten Argentinierinnen von 644 Punkten auf 256 verkleinerten.

» zur neuen Weltrangliste

Die deutschen Hockey-Clubs feiern ihre Bronze-Sieger!

Die Hockeyfamilie hat den Rio-Rückkehrern einen emotionalen Bahnhof bereitet

 

25.08.2016 - Die Heimatvereine der Bronzemedaillengewinnerinnen und -gewinner haben am Dienstagabend den Rio-Rückkehrern großartige Empfänge bereitet. Der Crefelder HTC holte seine drei Spieler sogar mit Limousinen vom Olympiamannschaftsempfang am Frankfurter Römer ab und fuhr sie nach Krefeld. An den Heimatflughäfen warteten jeweils bis zu 300 begeisterte Angehörige, Freunde und Hockeyfans - und auch das DHB-Präsidium und -Direktorium hatte sich aufgeteilt, um an so vielen Standorten wie möglich die erfolgreichen Athleten des Verbandes mit in Empfang zu nehmen. Ein Highlight war sicherlich, dass in Köln die bei der "Sportnacht" geehrte Tennislegende Boris Becker es sich nicht nehmen ließ, auf der Rot-Weiss-Clubanlage vorbeizuschauen und die Bronzemedaillengewinner zu treffen.

Aber auch überall sonst haben die Clubs den Sportlern und Trainern emotionale Bahnhöfe bereitet. In München bewies Hannah Krüger im MSC, dass sie nicht nur ausgezeichnet Hockey spielt, sindern auch ein Bierfass professionell anstechen kann, In Hamburg teilten sich die Sportler nach der gemeinsamen Begrüßung mit Olympiastützpunkt, Hamburger Hockey-Verband und im gleichen Flieger sitzenden Ruderern und Seglern auf die vier Clubs UHC, HTHC, Alster und Polo auf, wo jeweils noch einmal Hunderte Mitglieder bereits warteten. In Mülheim und Nürnberg hatten Timm Herzbruch und Christopher Wesley die ganze Aufmerksamkeit jeweils für sich allein. In Berlin wurden im BHC-Hockeyspalier Martin Häner und Martin Zwicker gemeinsam mit Damen-Teammanagerin Jule Walter hochleben gelassen. Und auch in Mannheim war für Cecile Pieper und Nike Lorenz sowie die Co-Trainer Andreas Höppner, Michael McCann und Matze Becher der halbe Club auf den Beinen.

Wir haben auf unserer Facebook-Seite ein Album angelegt, in dem knapp 50 Bilder von den Empfängen hinterlegt sind und das wir auch noch weiter auffüllen:

» zum Facebook-Album

Trauer um Henning Voscherau

Der Hamburger Altbürgermeister und Klipperaner starb im Alter von 75 Jahren

 

24.08.2016 - Mit großer Trauer hat man beim Deutschen Hockey-Bund vom Tod Henning Voscheraus erfahren. Der Jurist und ehemalige Hamburger Bürgermeister ist in der Nacht zu Mittwoch im Alter von 75 Jahren in der Hansestadt an den Folgen eines Hirntumors gestorben. „Die Hockeyfamilie hat ein bekanntes Gesicht und einen sehr integren, sympathischen Menschen verloren“, so DHB-Präsident Wolfgang Hillmann. „Wir sind in Gedanken bei seiner Familie.“

Henning Voscherau war seit Kindesbeinen Mitglied im Klipper THC und spielte dort mit den Ersten Herren auch in der Bundesliga. Auch später hielt der gebürtige Hamburger seinem Sport – Voscherau sagte mal im Interview: „Ich kann nur über Politik oder Hockey reden!“ – die Treue und schwang noch bis vor ein paar Jahren in Klippers Traditionsmannschaft Dampfkapelle den Schläger. Beim Deutschen Hockey-Bund engagierte sich der Sozialdemokrat, der von 1988 bis 1997 Erster Bürgermeister der Hansestadt war, im Kuratorium.

Tausend Dank für euren Support!

Danas-Kapitänin Janne Müller-Wieland bedankt sich bei den Unterstützern

 

22.08.2016 - Noch vom Ort des Triumphes in Rio sandten die Danas Worte des Dankes an jene, die mit ihrer materiellen und sonstigen Unterstützung zum großartigen Olympiaabschneiden der deutschen Hockeydamen in Brasilien beitrugen. Im Namen der Mannschaft schrieb Kapitänin Janne Müller-Wieland: „Wie schön es ist, euch eine Nachricht zu schreiben und neben mir eine unheimlich schwere und wunderschöne Bronze-Medaille liegen zu haben.... Die Leistung hätten wir definitiv nicht abrufen können, hätten wir nicht ganz viel Hilfe und Unterstützung drum herum gehabt – von unserem Staff hier (+DHB), unseren Clubs, Heim-Stützpunkt-Trainern, verschiedene Förderprogramme, Familien, Freunden und so tollen Unterstützern wie euch!!"

» weiter lesen

Olympia: Damen holen sensationell die Bronzemedaille in Rio!

Olympische Spiele in Rio, Spiel um Platz 3, Damen: Deutschland – Neuseeland 2:1 (0:0)

 

19.08.2016 - Mit einer sehr starken zweiten Halbzeit hat das deutsche Damenteam im Spiel um Platz drei in Rio die olympische Bronzemedaille gewonnen. Gegner Neuseeland hatte in Halbzeit eins mehr vom Spiel und mehr Chancen, doch mit einer großen Leistungssteigerung holten die Mülders-Schützlinge eine 2:0-Führung durch Tore von Charlotte Stapenhorst und Lisa Marie Schütze heraus. Neuseeland kam zwar noch einmal heran, aber die Abwehr um die starke Kristina Reynolds brachte die 2:1-Führung über die Zeit. Es ist nach Silber 1984 und 1992 sowie Gold 2004 die vierte Medaille einer deutschen Damenmannschaft bei Olympischen Spielen.

» zur Olympia-Seite

Christian Blasch pfeift das Herren-Finale von Rio!

Der deutsche Rekord-Schiedsrichter wurde mit John Wright (RSA) zusammen nominiert

 

17.08.2016 - Nachdem die DHB-Herren am Dienstag gegen Argentinien das olympische Finale von Rio verpasst haben, findet das Endspiel dieses Turniers allerdings nicht ohne deutsche Beteiligung statt. Der Mülheimer Christian Blasch wurde vom Welthockeyverband FIH bei seinen vierten Olympischen Spielen erstmals für das Endspiel nominiert. Der 41-Jährige pfeift die Partie Argentinien gegen Belgien am Donnerstag um 22 Uhr gemeinsam mit dem Südafrikaner John Wright. Bei den vorherigen Olympia-Einsätzen war dem deutschen Rekord-Schiedsrichter diese Ehre stets verwehrt geblieben, weil sich die deutschen Herren 2008 und 2012 stets bis ins Finale durchgespielt hatten. Nun war des einen Leid des anderen Freud, wobei Blasch stets betont hatte, dass er sehr gern auf das Finale verzichten könne, wenn die Honamas es ins Endspiel schafften. Wir wünschen Christian Blasch ein gutes Händchen für das olympische Endspiel!

» zur Olympia-Seite

Olympia: Die Honamas holen sich Bronze!

Herren, Spiel um Platz 3 in Rio: Niederlande – Deutschland 4:5 n. Pen. (1:1, 0:0)

 

18.08.2016 - Der deutschen Herren haben sich in einem dramatischen Spiel um Platz drei bei den Olympischen Spielen in Rio die Bronzemedaille geholt – nach Bronze 2004 und Gold 2008 und 2012 die vierte olympische Medaille in Folge! In einem einseitigen Spiel, das die DHB-Herren in allen Belangen dominierten, mussten sie trotzdem einen 0:1-Rückstand durch Mats Grambusch ausgleichen, so dass das Spiel im Penaltyschießen entschieden wurde. Und da zeigte Keeper Nicolas Jacobi seine ganze Klasse. Während alle Deutschen trafen, hielt er zwei Penaltys, so dass Moritz Fürste in seinem letzten Spiel in der Nationalmannschaft als letzter Schütze gar nicht mehr antreten musste. Erstmals Olympiasieger wurde am Abend Argentinien durch einen 3:2-Erfolg über Belgien.

» zur Olympia-Seite

Geschwindigkeit gemessen statt Tore gezählt

9. Maschsee-Cup der Senioren in Hannover: Spaß auch bei anderem Rahmen

 

09.08.2016 - Im nächsten Jahr wird ein kleines Jubiläum gefeiert, dann ist der Maschsee-Cup des DSV Hannover 78 zehn Jahre alt. Bei der jetzt ausgetragenen 9. Auflage wurden bei der auch vom DHB unterstützten Breitensportveranstaltung für Seniorinnen und Senioren im freundschaftlichen Vergleich erneut die Schläger geschwungen. Denn, das haben sich die Organisatoren von der gastgebenden „Spätlese“ ins Stammbuch geschrieben, hier wird trotz des etwas irreführenden Namens traditionell kein Turniersieger ausgespielt. Es geht vielmehr darum, dass die Teilnehmer, die in ihrer Aktivenzeit teilweise um Punkte gegeneinander gekämpft haben, sich zwar auf ordentlichem Spielniveau, nun aber ohne jegliche Verbissenheit wieder begegnen.

» weiter lesen

Sportentwicklung: Goldenes Feld 2016 an den ESV München verliehen

Starke Zahlen: 50 Prozent mehr Jugendliche und 26 neue Trainer aus eigenen Reihen

 

04.08.2016 - Im Rahmen des traditionellen Sommerfestes wurde am vergangenen Freitag dem ESV München die mit 1.000 Euro dotierte Auszeichnung „Das Goldene Feld“ verliehen. Für den DHB nahm die Ehrung Jan-Hendrik Fischedick, Vizepräsident Sportentwicklung, vor. Das Goldene Feld wird vom DHB jährlich an Vereine vergeben, die in den letzten Jahren eine hervorragende Entwicklung in der Jugend sowie eine vorbildliche Ausbildung von Spielern und Trainern aus den eigenen Reihen aufzuweisen haben.


» weiter lesen

Trainer-Coup in Heilbronn: Uli Weise kommt

Erfolgscoach aus Mannheim wird zum 1. 9. zweiter hauptamtlicher Trainer beim HC

 

03.08.2016 - Der Hockeyclub im TSG Heilbronn landet einen überraschenden Trainer-Coup: Zum 1. September 2016 wird der A-Trainer Uli Weise vom TSV Mannheim nach Heilbronn wechseln. Mit diesem hochkarätigen Trainerzugang baut der aufstrebende Hockeyverein seine Wachstums- und Qualitätsstrategie mit einem zweiten hauptamtlichen Trainer konsequent weiter aus. „Wir sind begeistert, dass wir Uli Weise für Heilbronn gewinnen konnten. Die Verpflichtung von Uli ist ein weiterer Meilenstein in unserer einmaligen, jungen Clubgeschichte“ schwärmt der sportliche Leiter Uwe Schöneck über den Neuzugang. Weise bezeichnet den Verein im nördlichen Baden-Württemberg als "eines der spannendsten und erfolgreichsten Hockeyprojekte in ganz Deutschland".

» weiter lesen

DHB baut mit Charity-Partner "Die Sternsinger" sein soziales Engagement weiter aus

Unterstützung der "Fundacao Pavel" in Brasilien geplant

 

01.08.2016 - Der DHB kooperiert seit Anfang 2015 mit dem Kindermissionswerk "Die Sternsinger". So tragen die Schiedsrichter in der Bundesliga Trikots mit dem Sternsinger-Schriftzug und dem Claim "Hilfe für Kinder weltweit". Die Olympischen Spiele in Rio werden nun zum Anlass genommen, diese Kooperation und das soziale Engagement des Verbandes weiter auszubauen. Dafür unterstützt der DHB den langjährigen Projektpartner des Kindermissionswerks, die Fundacao Pavel, die sich im unterentwickelten Nordosten und ärmsten Teil Brasiliens dafür einsetzt, den Ärmsten der Armen ein würdiges Leben zu ermöglichen. Als zentrale Maßnahme soll das Projekt "Hockey in Maranhao" vor Ort unterstützt werden.

» weiter lesen

Olympia-Vorbereitung: 0:2 (0:1) gegen den World-League-Sieger

Aber starke Entwicklung im Spiel mit 11:2-Ecken fürs deutsche Team

 

31.07.2016 - Der deutschen Damen-Olympiakader hat – 24 Stunden nach dem 3:3 – am Sonntag sein zweites Trainingsspiel gegen Argentinien in Buenos Aires zwar mit 0:2 verloren, konnte aber spielerisch sehr überzeugen und hatte mit 11:2-Strafecken auch offensiv ein deutliches Plus. „In der Kontersicherung hat uns Argentinien heute noch eine Baustelle aufgezeigt“, so Bundestrainer Jamilon Mülders. „Letztlich bin ich aber mit der Entwicklung innerhalb dieses Spiels – mit ganz starken letzten zwei Vierteln – und auch von gestern zu heute sehr zufrieden!“


» zur Lehrgangsseite

Johannes Berneth zum International Outdoor Umpire berufen

Weltverband beruft den deutschen Schiedsrichter nach der Halle auch im Feld

 

28.07.2016 - Erneut sehr erfreuliche Post vom Hockey-Weltverband FIH erhielt Schiedsrichter Johannes Berneth (TB Erlangen). Nachdem er bereits nach der Hallensaison als Internationaler Schiedsrichter eingestuft wurde, ist er jetzt auch im Feld als International Outdoor Umpire im Einsatz. Anfang Oktober wartet auf den 33-jährigen Projektmanager ein weiterer internationaler Einsatz. Er ist als deutscher Vertreter für die EHL Round 1 im irischen Banbridge nominiert worden.

Die HockeyScouts sind ein wichtiger Bestandteil in der Hockey-Sportentwicklung

Interview mit DHB-Sportentwicklungsreferentin Linda Sandkaulen

 

28.07.2016 - Mitte September wird es im bayerischen Schwabach den zweiten HockeyScout-Lehrgang dieses Jahres geben. Die HockeyScouts bereichern die Breitensportarbeit in den Vereinen seit über zehn Jahren mit Ideen und Anregungen, die sie von den Lehrgängen mitbringen, und tragen einen großen Teil dazu bei, dass Hockey im Vergleich zu den meisten anderen Sportarten in Deutschland kontinuierlich wächst. Wir haben ein Interview mit Linda Sandkaulen, DHB-Referentin Sportentwicklung, über das Themenfeld HockeyScout und deren Entwicklungspotenzial geführt.


» Interview lesen

Livestream von den EM-Finalspielen der U18

YouTube-Kanal der FIH zeigt im Internet Halbfinale und Endspiele von Cork

 

28.07.2016 - Bewegte Bilder bietet der Europäische Hockey-Verband von der Schlussphase der U18-Europameisterschaft in Cork/Irland an. Wie die EHF heute mitteilte, können über den YouTube-Kanal des Weltverbandes FIH am Freitag die EM-Halbfinalspiele Niederlande – England (Mädchen; 10.30 Uhr deutscher Zeit), Deutschland – Belgien (Mädchen; 13 Uhr), Niederlande – Belgien (Jungen; 16.30) und Deutschland – England (Jungen; 19 Uhr) im Livestream gesehen werden. Das gleiche gilt für die Endspiele am Samstag mit der doppelten Paarung Niederlande gegen Deutschland (Mädchen um 16.00 Uhr; Jungen um 18.30 Uhr deutscher Zeit).

» zum Livestream der U18-EM

Umfrage: Was bewegt Sie, ein Hockey-Event zu besuchen?

Fragebogen der Deutschen Sporthochschule

 

26.07.2016 - Im Rahmen des ERGO Masters in Düsseldorf haben Studenten der Deutschen Sporthochschule Köln eine Umfrage durchgeführt. Diese umfassende Studie soll Erkenntnisse darüber ans Licht bringen, was die Motivation, ein solches Hockey-Event zu besuchen, ausmacht und was auf der anderen Seite davon abhält, ein Hockey-Event zu besuchen. Dies soll zukünftigen Ausrichtern die Vorbereitung und Ausrichtung eines Events erleichtern. Dafür sollen über diesen Link nun explizit Personen angesprochen werden, die das Event nicht besucht haben, um deren Beweggründe zu erforschen. Vielen Dank für Ihre Teilnahme!

» zum Fragebogen

23./24. September: Erste Thementage "Parahockey & Inklusion" in Mönchengladbach

Teilnahme kostenfrei / Übernachtungs- und Fahrtkosten werden übernommen

 

26.07.2016 - Am 23. und 24. September finden zum ersten Mal die “Thementage Parahockey und Inklusion im Hockeyverein“ in Mönchengladbach statt. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei. Die Kosten für eine Übernachtung sowie Fahrtkosten (gemäß des Bundesreisekostengesetzes) werden übernommen bzw. rückerstattet. Wir freuen uns über die Teilnahme von jungen Engagierten, Vereinsvertretern, Eltern, Lehrer, und anderen Interessierten zu den Thementagen. Die Hockeyjugend wird für diese Veranstaltungsreihe aus Mitteln des Förderprogramms ZI:EL+ vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) unterstützt wird, wodurch die kostenfreie Teilnahme und die Erstattung der Reisekosten möglich sind.

» weiter lesen und anmelden

U18: Dritter EM-Titel für deutsche Jungen

Verdienter 4:3-Finalsieg über Niederlande / Deutsche Mädchen unterliegen Oranje 0:2

 

30.07.2016 - Wie im Vorjahr heißen die U18-Europameister Niederlande (Mädchen) und Deutschland (Jungen). Bei der 9. EM in Cork/Irland verloren die deutschen Mädchen das Endspiel gegen die holländische Mannschaft mit 0:2. Es war die fünfte deutsche EM-Finalniederlage gegen das Oranje-Team. Auf männlicher Seite setzte sich die DHB-Auswahl im Finale gegen die Niederlande mit 4:3 durch. Für den Deutschen Hockey-Bund war es der dritte EM-Titel der Jungen nach 2007 und 2015.

» zum EM-Turnier der Weiblichen U18
» zum EM-Turnier der Männlichen U18

U21-WM-Kader: DHB-Junioren werden Zweiter in Hannover

Mit starkem Finish ein 2:2 gegen Turniersieger Belgien zum Abschluss

 

24.07.2016 - Die deutschen U21-Herren haben am Sonntag eine drohende Niederlage gegen Belgien beim Vier-Nationen-Turnier noch abgebogen. Ein Doppelpack von Constantin Staib bescherte dem WM-Kader in seinem besten Turnierspiel ein 2:2-Remis (0:2) gegen Belgien, das damit ungeschlagen Turniersieger wurde. Die Niederländer spielten in ihrem letzten Spiel am Sonntag 1:1 gegen Pakistan und belegten Rang drei. In der Vorbereitung auf die U21-WM im Dezember in Lucknow (Indien) geht es fürs Team nun Ende August, Anfang September mit Arbeitslehrgängen in Mannheim und Frankfurt weiter.

» zur Lehrgangsseite

U18: Mit großen Ambitionen auf der grünen Insel

Im irischen Cork beginnt morgen die 9. EM / Deutsche Teams wollen hoch hinaus

 

23.07.2016 - Endspiele bei großen Championaten sind meist hart umkämpfte Angelegenheiten und bringen knappe Ergebnisse. Nicht so bei der 8. Europameisterschaft im U18-Bereich. Im Juli 2015 besiegten im spanischen Santander die Mädchen der Niederlande das deutsche Team mit 6:1, anschließend schlug bei den Jungen Deutschland das holländische Team mit 7:1. Nun beginnt morgen im irischen Cork die neunte Kontinentalmeisterschaft der A-Jugendlichen. Die beiden Auswahlen des Deutschen Hockey-Bundes sind mit großen Ambitionen Richtung grüne Insel aufgebrochen.

» weiter lesen
» zum EM-Turnier der Weiblichen U18
» zum EM-Turnier der Männlichen U18

#GoforMo als Fahnenträger für die Eröffnungsfeier in Rio!

Boll, Fürste, Klimke, Schöneborn und Vogel stehen zur Wahl

 

23.07.2016 - Zum ersten Mal wird der Fahnenträger oder die Fahnenträgerin für die Olympia-Eröffnungsfeier in Rio von den deutschen Sportfans direkt gewählt. Und der Hockeysport hat mit Moritz Fürste einen Kandidaten in der Vorauswahl! Eine riesige Ehre! Mit dem Hashtag #GoForMo ist die Hockeyfamilie nun aufgerufen, den Captain der Honamas bei der Abstimmung zu unterstützen, um dann am 5. August stolz zuschauen zu können, wie erneut ein Hockeyspieler die deutsche Fahne ins Olympiastadion von Rio trägt!



» weiter lesen

Der langjährige Raffelberger Mark Spieker wird neuer Trainer der Uhlenhorster Damen

Mülheim: Spieker und Schmitz folgen auf Wíndfeder und Kamphaus

 

22.07.2016 - Nach der Vorstellung von Omar Schlingemann als Nachfolger von Tina Bachmann bei den Bundesliga-Herren, präsentiert Uhlenhorst Mülheim nun auch neues Personal bei den Damen. Mit einem neuen Trainerteam startet das Feldhockey-Damen-Aufgebot des HTC Uhlenhorst in die Vorbereitungsphase auf die Bundesliga-Saison 2016/17. Der bisherige Coach Hanns-Peter Windfeder übergibt nach dem Aufstieg auf dem Feld in die nationale Eliteklasse an Mark Spieker. Den Co-Trainerposten von Daniel Kamphaus übernimmt der frühere Uhlenhorster Bundesligaspieler Johannes Schmitz.

» weiter lesen

VAPIANO neuer Pool-Partner des DHB

Engagement der gastronomischen Lifestylemarke startet kurz vor Jahreshighlight

 

22.07.2016 - Beim Deutschen Hockey-Bund freut man sich über einen neuen internationalen Partner und eine zusätzliche Kohlenhydrate-Quelle. Kurz vor der Abreise der beiden A-Nationalmannschaften nach Rio stellt der Verband die Restaurantkette VAPIANO als neuen Pool-Partner vor. Bestandteil der Marketing-Partnerschaft ist auch ein Vereinsversand mit einem VAPIANO-Hockey-Gewinnspiel exklusiv für die Mitglieder aller DHB-Vereine, der nach Ende der Olympischen Spiele stattfinden wird.

» weiter lesen

Noch aktuell! Karten-Rückläufer für Olympia kurzfristig abzugeben

DHB kann normale Tickets und Follow-my-Team-Tickets (Damen) an Fans weitergeben

 

20.07.2016 - Der Deutsche Hockey-Bund kann kurzfristig Karten-Rückläufer für die Olympischen Spiele 2016 in Rio de Janeiro (5. bis 21. August) an Hockeyfans weitergeben. Noch sind Tickets für etliche Hockey-Sessions und auch Follow-My-Team-Tickets für die Damen-Nationalmannschaft verfügbar und können beim DHB angefragt werden. Interessierte wenden sich bitte per Mail an Sarah Pentzien:

pentzien@deutscher-hockey-bund.de

Hier nochmal der Spielplan des olympischen Hockeyturniers für eine Übersicht über die Spiele:

» Spielplan Herren & Damen

Erstliga-Aufsteigerinnen standen sich im Finale gegenüber

Uni Duisburg-Essen (Damen) und WG Köln (Herren) sind Deutsche Hochschulmeister

 

18.07.2016 - Erstmals wurden in Krefeld beim CHTC die Deutschen Hochschulmeisterschaften im Hockey ausgetragen. Sechs Damen- und sieben Herren-Teams von 12 Hochschulen ermittelten in sehr abwechslungsreichen Kleinfeldspielen in einer Vor- und einer Endrunde die diesjährigen Titelträger. Am Ende triumphierten die Damen von der Uni Duisburg-Essen und die Herren der WG (DSHS/Uni) Köln.


» weiter lesen

EHL: UHC-Herren reisen im Oktober zur ersten Runde nach Irland

Der deutsche Vizemeister trifft auf Amsicora (ITA) und Cardiff & Met (WAL)

 

18.07.2016 - Die Jubiläumssaison der Euro Hockey League beginnt vom 7. bis zum 9. Oktober im irischen Banbridge. Mit dabei beim Auftakt der zehnten Spielzeit der europäischen Hockey-Champions-League ist der Deutsche Vizemeister UHC Hamburg, der in Gruppe B absolut lösbare Aufgaben zugelost bekommen hat. Zuerst geht es für den dreifachen EHL-Champion gegen den italienischen Vertreter SG Amsicora. Im zweiten Gruppenspiel trifft der UHC auf die Waliser von Cardiff & Met.

Beide Teams sind krasser Außenseiter gegen den Deutschen Vizemeister, wollen vor allem im direkten Duell den jeweils ersten Sieg für ihr Land in der EHL holen. "Egal, welche Konstellation sich jetzt für diese erste Runde ergeben hätte, die Qualifikation für das KO16-Turnier ist das klare Ziel", so UHC-Coach Kais al Saadi, der sich auf die Veranstaltung freut. "Natürlich ist das schon ein großer Aufwand für dieses Turnier, aber ich finde es nicht schlecht, dass wir dort antreten. In unserem Kader tut sich aktuell viel, und da ist so eine Veranstaltung gut für uns. Auf die Spiele in der EHL freuen wir uns ohnehin immer, weil man da auch mal Gegnern gegenüber steht, die man sonst nicht trifft. Das wird für viele sicher eine schöne Erfahrung."

Die beiden anderen deutschen Starter in der EHL, Meister Rot-Weiss Köln und Hauptrundensieger Mannheimer HC, sind bereits für das Achtelfinale gesetzt.

» zur offiziellen EHL-Meldung

Feldsaison 2016/17: Bundes- und Regionalligen sind nun vollständig

60 Damen- und 80 Herrenteams befinden sich in den überregionalen Spielklassen

 

18.07.2016 - Mit dem Relegations-Rückspiel zwischen Dürkheim und Rosenheim um den Aufstieg in die Regionalliga Süd der Damen ist am Wochenende die letzte sportliche Entscheidung der Feldsaison 2015/16 gefallen. Damit stehen alle 140 Teilnehmer (60 Damen- und 80 Herren-Mannschaften) für die überregionalen Spielklassen (1. und 2. Bundesliga, Regionalliga) für die Feldsaison 2016/17 fest. Komplett ist damit die Übersicht, wie die einzelnen Bundesliga- und Regionalliga-Staffeln bei Damen und Herren auf der Basis der jetzt abgeschlossenen Feldsaison 2015/16 aussehen werden. Die 1. Bundesliga startet ihr Programm am 17./18. September 2016, bereits am 10./11. September geht es in der 2. Bundesliga los.

» zur Überrsicht

ERGO Masters DHB-Herren nach Sieg über Niederlande Turniersieger

Sonntag, 17. Juli in Düsseldorf: Niederlande – Deutschland 2:3 (0:3)

 

17.07.2016 - Die DHB-Herren haben die ERGO Masters 2016 in Düsseldorf und damit die olympische Generalprobe gewonnen. Im letzten Spiel des Turniers gelang ein 3:2 (3:0) gegen die Erzrivalen aus den Niederlanden. Das deutsche Team führte in einer bärenstarken Anfangsphase schnell mit 3:0, doch die Niederlande kamen nach der Pause mit einem Doppelschlag zurück, sodass es im Schlussviertel eine ebenso dramatische wie emotionale Partie wurde, aus der die DHB-Mannen am Ende verdient als Sieger hervorgingen. DHB-Kapitän Moritz Fürste wurde im Rahmen der Siegerehrung zum besten Spieler des Turniers gekürt. Teamkollege Nicolas Jacobi zum bester Torhüter. In der Individualwertung der besten Nachwuchsspieler gewann der Belgier Arthur van Doren.

» zur Lehrgangsseite

Nächster HockeyScout-Lehrgang in Schwabach (Mittelfranken)

Vom 16. bis 18. September: U.a. für engagierte Eltern, Lehrer, FSJler/BFDler

 

10.07.2016 - Der zweite DHB HockeyScout-Lehrgang 2016 wird vom 16. bis 18. September im bayerischen Schwabach stattfinden. Angesprochen sind hier engagierte Mitglieder eines Hockeyvereins, ebenso wie aktive Lehrer/Referendare, im Verein tätige FSJler/BFDler, sowie Hockey interessierte Eltern, Betreuer und Trainer, die den Verein mit ihrem Engagement unterstützen möchten.

» weiter lesen

Nachrichten Archiv 

Weitere Nachrichten finden Sie hier:

» zum Nachrichten Archiv

 
27. August 2016

» Nachrichten Archiv

6. - 19. August 2016
 

» Impressum © 2016 • hockey.de