DHB

Hockey Nachrichten

Das Comeback der Hamburger Eurofighter am Tag der Pokal-Endspiele

HHV: Am Rothenbaum gibt`s am 1. Mai drei Highlight-Spiele am Stück

 

20.04.2015 - Der Hamburger Hockey-Verband lädt seine Mitglieder am 1. Mai zum Highlight-Spieltag auf die Anlage des Landesleistungszentrums am Rothenbaum. Dort findet um 11 Uhr das Hamburger Damen-Pokalfinale zwischen Club an der Alster 2 und Klipper THC 2 statt. Im Anschluss treten um 13 Uhr im Herren-Finale der Hamburger Polo Club und der Club an der Alster 2 gegeneinander an.

Und dann kommt es zu einem Comeback der Hamburger Eurofighter. Um 15 Uhr spielt die Mannschaft des Club an der Alster, die im Jahr 2000 erstmals den Europapokal der Landesmeister gewann, gegen die Auswahl des HTHC, die 1995 den Europapokal der Pokalsieger an die Barmbeker Straße holte. Ein Wiedersehen also mit ganz vielen ehemaligen Spitzenspielern beider Clubs!

Der Eintritt ist frei! Die Organisatoren freuen sich über regen Besuch!

Organisatoren: Vorverkauf für das olympische Hockeyturnier in Rio startet 19. August

Der einzige lizensierte Tickethändler in Deutschland ist Dertour

 

20.04.2015 - Wie die Organisatoren der Olympischen Spiele in Rio 2016 am Montag bekannt gaben, wird der Vorverkauf für das olympische Hockeyturnier in Rio de Janeiro 2016 am 19. August gestartet. Hockeyfans, die von Deutschland aus Eintrittskarten für die Spiele in Rio kaufen möchten, sollten sich an das Unternehmen Dertour halten, das hierzulande der einzige lizensierte Tickethändler für die Olympischen Spiele sein wird. Man kann sich dafür auf der entsprechenden Internetseite jetzt bereits auf einen Newsletter setzen lassen, um immer aktuell über den Vorverkauf informiert zu sein.

» zur Dertour-Vorverkaufsseite

Baden-Württemberg: Harmonischer Stabwechsel nach acht Jahren

Frank Lederbach (Mannheim) als Nachfolger von Karlheinz Brust neuer HBW-Präsident

 

20.04.2015 - Stabwechsel im Hockeyverband Baden-Württemberg (HBW). Nach acht Jahren als Präsident stellte sich Karlheinz Brust (Vaihingen/Enz) beim Verbandstag in Heilbronn nicht mehr zur Wiederwahl. Der von Brust als Nachfolger empfohlene Frank Lederbach (Mannheim; im Bild links neben Kh. Brust) wurde von den Delegierten einstimmig ins höchste HBW-Amt gewählt. Der 52-Jährige, der vor 15 Jahren als Betreuer der Mannschaft seines Sohnes mit dem Hockeysport in Berührung kam und längst selber Spieler, Schiedsrichter und Vereinsfunktionär beim Mannheimer HC wurde, führt künftig den aus 42 Vereinen mit 9400 Mitgliedern bestehenden Verband.

» zum Bericht vom HBW-Verbandstag

2. Bundesliga Herren: Aus 6:1 wurde 0:3

TG Heimfeld verliert nach Spielerpass-Panne drei Punkte am Grünen Tisch

 

19.04.2015 - Böse Überraschung für die TG Heimfeld. Das vorige Woche mit 6:1 gegen den Großflottbeker THGC gewonnene Heimspiel der 2. Bundesliga Herren ist nachträglich am Grünen Tisch vom DHB in eine 0:3-Niederlage umgewandelt worden. Grund dafür war der Einsatz eines nicht spielberechtigten Spielers. TGH-Spielertrainer Alexander Otte, der in der Feldhinrunde für Heimfeld im Einsatz war, hatte die Hallensaison bei Flottbek in der Bundesliga gespielt. Bei der Rückkehr zum Feld nach Heimfeld wurde von der TGH vergessen, vor dem Stichtag 1. April den Spielerpass beim Hamburger Hockey-Verband wieder umschreiben zu lassen. Ärgerlich für die TGH sind nicht nur die drei verlorenen Punkte, sondern dass der Torschützenkönig der Hallen-WM 2015 nun auch in den restlichen Saisonspielen der 2. BL nicht mehr mitwirken darf. Theoretisch könnte Otte in der zweiten TGH-Herrenmannschaft spielen.

Die Rahmenspielpläne für die 2. Bundesliga der Herren und Damen sind online

Sowohl für die Feld- als auch für die Hallensaison 2015/2016

 

17.04.2015 - DHB-Terminkoordinator Harald Steckelbruck hat die Rahmentermine für die Feld- und die Hallensaison der 2. Bundesliga Herren und Damen 2015/2016 veröffentlicht. Die Daten für die Feldsaison 2015/2016 in der 2. Bundesliga Herren und Damen als auch die für die 2. Bundesliga Halle der Herren finden Sie in der

» Offiziellen Mitteilung

Weiterhin Ausrichter für die deutschen Hallen-Endrunde 2016 gesucht

Welcher Verein möchte die Doppel-Endrunde am 6./7. Februar 2016 ausrichten

 

17.04.2015 - Die Ausschreibung um die deutsche Hallen-Endrunde der Damen und Herren am 6./7. Februar 2016 geht in eine zweite Runde. Nachdem der endgültige Termin bei den bisherigen Bewerbern nicht mit den Hallen-Belegungszeiten der angedachten Event-Hallen passten, schreibt der Deutsche Hockey-Bund die Doppel-Endrunde 2016 noch einmal aus und hofft, dass sich Vereine finden, die in ihrer Stadt in einer geeigneten Halle bei dieser DM-Endrunde die Gastgeberrolle übernehmen möchten. Interessenten melden sich bitte bis zum 11. Mai unter Angabe einer erster Kurz-Bewerbung mit Rahmen-Informationen (Größe und Verfügbarkeit der Halle, grober Finanzierungsplan) bei DHB-Mitarbeiterin Sarah Splinter unter

splinter@deutscher-hockey-bund.de

2. Bundesliga: Tabellenführer gaben sich keine Blöße

Alle Spitzenreiter gingen mit Siegen aus dem Wochenende / Doppelpech für Heimfeld

 

19.04.2015 - Ohne Makel starteten in der 2. Bundesliga Damen die Spitzenteams in die Rückrunde. Die Tabellenführer Mülheim (4:0 gegen Heimfeld) und Lichterfelde (zwei knappe Siege in Frankfurt) behaupteten ihre Positionen, TuSLi konnte seinen Vorsprung auf Verfolger Leipzig sogar auf sechs Zähler ausbauen. Auch bei den Herren gaben sich die Spitzenreiter keine Blöße. Neuss nahm die hohe Hürde in Gladbach (5:2), Mannheim fertigte Schlusslicht Dürkheim 6:0 ab. Die TG Heimfeld beklagt neben einem sportlich verlorenen Spiel (1:3 in Sachsenwald) auch drei am Grünen Tisch aberkannte Punkte.

» Zur 2. Bundesliga Damen
» Zur 2. Bundesliga Herren

1. Liga: Mannheims Teams jubeln über glückliche sechs Zähler gegen frustrierte BHCer

UHC-Herren nach 4:3 gegen Düsseldorf nun punktgleich mit Spitzenreiter Köln

 

19.04.2015 - Für die ambitionierten Teams des Berliner HC, die jeweils als erster Verfolger auf die Endrundenplätze in der Tabelle liegen, war es ein frustrierendes Auswärtswochenende. Am Samstag verloren die Herren bereits in Krefeld, am Sonntag kam es beim Club-Vergleich mit dem Mannheimer HC doppelt ärgerlich. Beide Teams hätten bei den 2:3-Niederlagen nämlich auch gut als Sieger vom Platz gehen können, standen am Ende aber ganz ohne Punkte da. Ganz anders natürlich die Emotionen bei den bisher in der Saison wahrlich nicht vom Glück verfolgten Mannheimern, die die Punkte gut gebrauchen können. Im dritten Sonntagsspiel holten die UHC-Herren einen Last-Minute-Sieg gegen abstiegsgefährdete Düsseldorfer, den Moritz Fürste zwei Minuten vor Schluss per Siebenmeter sicherte. Der UHC damit punktgleich mit Spitzenreiter Köln. Düsseldorf bleibt bei fünf Zählern Rückstand auf den rettenden zehnten Tabellenplatz.

» zur Erstliga-Berichterstattung

Auszeichnung für junges Engagement in Vereinen - noch gut 3 Wochen Bewerbungszeit!

Anerkennung für ehrenamtliches Wirken / Einsendeschluss ist 7. Mai

 

15.04.2015 - Auch 2015 gibt es wieder besondere Auszeichnungen für engagierte Jugendliche in deutschen Hockeyvereinen. Sowohl das seit Jahren etablierte und mittlerweile sehr bekannte Youth Leadership Certificate des Hockey-Weltverbandes FIH, als auch das nationale Zertifikat für Junges Engagement des Deutschen Hockey-Bundes sollen fortgeführt werden. Für eine Auszeichnung auf nationaler Ebene können Sie Jugendliche unter 16 Jahren und für das internationale Zertifikat Jugendliche über 16 Jahren vorschlagen.

Als kleine Neuerung wird es dieses Jahr eine Online-Bewerbung geben, um vor allem den anschließenden Auswahlprozess zu optimieren.

Bewerbungsschluss ist der 7. Mai 2015

» Zur Ausschreibung
» Zur Online-Bewerbung

Jetzt bewerben! Preis für hervorragende Ehrenamtsverdienste in Hockeyvereinen

Goldenes Feld für besondere Verdienste um die Jugendentwicklung im Hockeysport 2015

 

15.04.2015 - Der Hockeysport lebt wie alle Sportarten von der ehrenamtlichen Arbeit, die im Verein geleistet wird. Ohne den Einsatz dieser Kräfte und Helfer würden die meisten Clubs sich nicht weiterentwickeln können. Der DHB-Jugendausschuss möchte durch das „Goldene Feld“ der Wertschätzung und Anerkennung dieser Arbeit Ausdruck verleihen. Es soll den Gewinner zusätzlich motivieren, anderen Vereinen aber auch ein Beispiel sein, wie durch Ehrenämter erfolgreiche Jugendarbeit praktiziert werden kann. Der Gewinner wird ein „Goldenes Feld“ als Schild für sein Clubgelände sowie eine Geldprämie in Höhe von 1000 Euro erhalten.

» weiter lesen

DHB-Herren: Unnötige Niederlage im zweiten Vergleich

Mittwoch, 15. April, in London, Testspiel: Großbritannien – Deutschland 3:2 (0:2)

 

15.04.2015 - Der deutsche Herrenkader hat am Mittwoch – 16 Stunden nach dem verdienten 2:1-Erfolg im offiziellen Länderspiel – ein zweites Testspiel gegen EM-Gastgeber Großbritannien mit 2:3 (2:0) verloren. Bundestrainer Markus Weise ärgerte sich über die „unnötige Niederlage“. Oskar Deecke und Jonas Gomoll hatten das DHB-Team vor der Pause in Führung gebracht, doch die Briten drehten die Partie durch zwei Treffer im Schlussviertel noch.


» weiter auf der hockey.de-Lehrgangsseite

Olympia-Qualifier: Mit Argentinien, Spanien, Kanada und Österreich in einer Gruppe

Im Viertelfinale in Buenos Aires geht es bereits um die Tickets für Rio

 

13.04.2015 - Der Welthockeyverband hat nun auch die Gruppeneinteilung und den Spielplan für das World-League-Halbfinalturnier der Herren in Buenos Aires bekannt gegeben. Das deutsche Herrenteam trifft bei diesem Turnier, in dem aller Voraussicht nach für die vier Sieger der Viertelfinalespiele die Teilnahme an den Olympischen Spielen 2016 in Rio bereits feststeht, in der Vorrundengruppe auf Gastgeber Argentinien, Spanien, Kanada und die mit vielen Bundesligaspielern gespickten Österreicher.


» weiter auf der hockey.de-Turnierseite

Ausschreibung Deutsche Meisterschaften der Jugend Halle 2015/2016

Jetzt bewerben!

 

13.04.2015 - Die Hockeyjugend des DHB schreibt hiermit die Ausrichtung der Endrunden um die Deutschen Hallenhockeymeisterschaft 2015/16 in allen Altersklassen aus:

20./21.02.2016: Mädchen A, WJB und WJA

27./28.02.2016: Knaben A, MJB und MJA

Wir freuen uns über Bewerbungen erfahrener Ausrichter ebenso wie über Bewerbungen von Clubs, die mit der Ausrichtung Neuland betreten. Was Ausrichter in jedem Fall benötigen, ist aber ein engagiertes Team für die Planung.

 » Zur DM Bewerbung (.pdf)

DHB-Vereinsversand ab sofort auf elektronischem Wege

Die Vereine werden gebeten, ihre im Hoc@key-Club hinterlegte Mailadresse zu prüfen

 

13.04.2015 - Der Vereinsversand wird nicht mehr per Post sondern „zeitgemäßer“ auf elektronischem Wege versendet. Die aktuelle Ausgabe 04-2015 wurde zum ersten Mal per E-Mail als PDF-File zugestellt. Hierbei wird die E-Mail Adresse verwendet, die unter „DHB-Kontakt“ eingetragen ist. Die Clubs werden darum gebeten, den Eingang zu prüfen und gegebenenfalls die im Hoc@key-Club hinterlegte E-Mail-Adresse unter „DHB-Kontakt“ zu korrigieren. Für Fragen steht die Geschäftsstelle gerne zur Verfügung.

2. Bundesliga Herren: Wechsel an der Spitze nur im Süden

TSV Mannheim ist nun Tabellenführer im Süden / Kölns Serie nach 19 Spielen gerissen

 

12.04.2015 - Zum Start in die zweite Saisonhälfte der 2. Bundesliga Herren gab es lediglich in der Süd-Gruppe den erwarteten Wechsel an der Tabellenspitze. Der TSV Mannheim schob sich mit vier Punkten am Berliner Doppelwochenende am spielfreien bisherigen Ersten TG Frankenthal vorbei. In der Nord-Gruppe scheiterte der Positionswechsel an der Spitze. Schwarz-Weiß Köln verpasste den Sprung auf Platz eins durch eine 2:3-Niederlage beim Gladbacher HTC. Kölns starke Serie von 19 nicht verlorenen Pflichtspielen (Feld und Halle) war damit gerissen, das spielfreie SW Neuss bleibt an der Spitze. Für den höchsten Sieg sorgte Hannover 78 mit 9:4 über Kahlenberg.

» Zur 2. Bundesliga Herren

Anti-Doping-Erklärung für Bundesliga bei hockey.de zum Download

Von allen Bundesligaspielern/innen muss die Erklärung unterschrieben vorliegen

 

10.04.2015 - Der DHB hat seine Bundesliga-Vereine per Rundschreiben vor dem Start der Feld-Rückrunde gebeten, wie schon seit ein paar Jahren in den Bestimmungen der Spielordnung des DHB (SPO DHB § 2 Abs. 3) verankert, ihre Spieler, Betreuer und Trainer über die Regelungen zur Bekämpfung des Dopings in § 12 Satzung DHB, der ADO sowie des NADA-Code zu unterrichten und diese durch Erklärungen entsprechend zu verpflichten. Der Einfachheit halber ist das Formblatt zur Anti-Doping-Erklärung, das von allen Spielern unterschrieben werden muss, bei hockey.de unter Service > Ordnungen zum Download hinterlegt.

» hier geht's zur Download-seite

Ü60 Regio Cup: Jetzt ist es schon Brauchtum

Der Osten holte sich bei der dritten Auflage in Mannheim zum ersten Mal den Titel

 

09.04.2015 - Wenn etwas zum zweiten Mal stattfindet, ist es Tradition. Und bei der dritten Auflage ist es schon Brauchtum. Meint man zumindest in Köln, und auch der Spiritus Rector des “Ü60 Regio Cup”, Thomas Rochlitz (Lüneburg), zeigte sich angesichts der erneut angestiegenen Teilnehmerfrequenz bei der dritten Austragung dieses Seniorenwettbewerbs auf der Anlage des Mannheimer HC höchst zufrieden. Zumal ihm auch Eberhard Tippelt (Berlin) gleich vier blankgeputzte Pokale für die beteiligten Regionalmannschaften Nord, Ost, Süd und West überlassen hatte, auf die nun rückwirkend die jeweiligen Platzierungen seit der Premiere 2013 beim Club Raffelberg Duisburg sowie der Fortsetzung im vergangenen Jahr beim SSC Jena verewigt werden können.

» weiter lesen

ETB Hockey: Benefiz-Mädchen-Vorbereitungsturnier – gemeinsam mit UNICEF

Zum 3. Mal organisieren die Essener ein Turnier für die Stärkung von Mädchenrechten

 

07.04.2009 - Bereits zum dritten Mal veranstaltet der ETB SW Essen am kommenden Samstag, 11. April, ein Hockey-Turnier für Jugendliche, bei dem es auch um das Spendensammeln für eine gute Sache geht. Im Fokus steht nicht allein die Feldvorbereitung der Mädchen B und A (Altersklassen 10 bis 14 Jahre), sondern ganz besonders auch der Kampf für Mädchenrechte weltweit!

Ganz nach dem Motto: "Weil ich ein Mädchen bin, kann ich jeden Sport machen, lesen, schreiben, laut reden, abstimmen, nein sagen, über und für mich und meinem Körper selbst entscheiden und vieles mehr!", „erspielen“ die Mädchen mit der Turniergebühr, Einnahmen von Speisen und dem Verkauf von Tombola-Losen Geld für dieses Projekt von UNICEF.

» weiter lesen

Euro Hockey League: UHC Hamburg verliert im Penalty-Shootout!

Ostermontag, 6. April, Bloemendaal, Finale: UHC - OZ Eindhoven (NED) 5:6 n.P. (1:1;0:1)

 

06.04.2015 - Der UHC Hamburg hat in einem an Dramatik nicht mehr zu übertreffenden Finale den vierten Titelgewinn in der Euro Hockey League verpasst. Lange waren die Hamburger einem Rückstand hinterher gelaufen, hatten den aber im letzten Viertel verdient durch Niklas Bruns eliminiert. Im Penaltyschießen ging es bis ins elfte Paar. Beide Teams hatten wechselweise mehrfach die Chance, die Partie zu beenden, aber zwei großartige Torleute, Nicolas Jacobi und Vincent Vanasch verhinderten das jedes Mal. Nachdem Moritz Fürste mit seinem dritten Versuch scheiterte, machte Bob de Voogd mit seinem Treffer im Nachschuss alles klar für Eindhoven.

» weiter auf der EHL-Seite von hockey.de

Damen-Europapokal: Für Rot-Weiss blieb am Ende der undankbare vierte Platz

Ostermontag, 6. April, in Bilthoven (NED), um Pl.3: Campo Madrid – RW Köln 4:0 (3:0)

 

06.04.2015 - Die Damen vom KTHC Rot-Weiss Köln mussten sich im Spiel um Platz drei beim Damen-Europapokal in Bilthoven gegen Spaniens Meister Club de Campo Madrid am Ende viel zu hoch mit 0:4 geschlagen geben. Köln hatte in der ersten Hälfte mehr vom Spiel, auch mehr Chancen, machten daraus aber zu wenig. Madrid nutzte eine Phase im zweiten Viertel, als Köln kurz den Faden verlor, zu drei Treffern, die weh taten. Trotz guten Spiels nach der Pause konnten sich die Domstädterinnen nicht belohnen, sondern kassierten am Ende noch ein viertes Tor.

» weiter auf der Europacup-Seite von hockey.de

Ü50-Weltmeister in Krefeld vom Deutschen Hockey-Bund geehrt

Stephan Abel, Wolfgang Hillmann und Jan-Hendrik Fischedick nahmen die Ehrung vor

 

04.04.2015 - Im Rahmen des Trainingscamps der Ü-Nationalmannschaften über Ostern beim Crefelder HTC hat DHB-Vizepräsident Jan-Hendrik Fischedick zusammen mit seinen Präsidiumskollegen Stephan Abel und Wolfgang Hillmann die Ü50-Weltmeister von 2014 offiziell im Namen des Deutschen Hockey-Bundes geehrt. In seiner Laudatio zollte Fischedick nicht nur der Leistung der Mannschaft höchsten Respekt. Auch der zeitliche und finanzielle Aufwand des Teams sei beachtenswert. Fischedick betonte weiterhin, dass der Seniorensport im Deutschen Hockey-Bund besondere Aufmerksamkeit verdient...

» weiter lesen

Europacup-Halbfinale mit RW Kölns Damen live bei Sportdeutschland.tv

Der Internetstreaming-Dienst des DOSB zeigt auch die restlichen Partien aus Bilthoven

 

04.04.2015 - Die Fans der RW Kölner Hockeydamen dürfen sich freuen: Sportdeutschland.tv wird die restlichen Partien vom Europapokal der Damen aus Bilthoven (ab Halbfinals) live auf seiner Plattform zeigen. Dazu gehört auch das heutige Halbfinale um 15.15 Uhr gegen Gastgeber SCHC, das Team der ehemaligen Kölner Nationalspielerin Maike Stöckel.

Und hier geht's zur Streamingseite von


» www.sportdeutschland.tv

Euro Hockey League: Bitteres Viertelfinal-Aus für die Kölner Herren

EHL-Viertelfinale: Royal Daring (BEL) - RW Köln 7:5 n. Pen. (2:2; 0:2)

 

04.04.2015 - Die Herren von RW Köln sind am Ostersamstag im Viertelfinale der Euro Hockey League denkbar unglücklich gegen den belgischen Erstligisten Royal Daring ausgeschieden. Köln führte durch Tore von Christopher Zeller (3.) und Mats Grambusch nach dem ersten Viertel mit 2:0 und verteidigte diese Führung bis in die Schlussphase der Partie. Zu Beginn des letzten Viertels gelang Tanguy Cosyns der Anschluss für Daring. Und eine Minute vor Schluss machte Cosyns sogar noch den Ausgleich. Im Penaltyschießen schlug das Glück für die Belgier aus, die alle fünf Versuche versenkten, während Köln nur drei Mal erfolgreich war.

» weiter auf der EHL-Seite von hockey.de

Makellose Osterbilanz gegen Belgien

7:2 (Mädchen) und 8:1 (Jungen) hieß es am Ostermontag in Bad Kreuznach

 

06.04.2015 - Eine makellose Bilanz hatten die deutschen U18-Nationalmannschaften bei den Oster-Länderspielen gegen Belgien in Bad Kreuznach. Alles sechs Partien wurden von den DHB-Auswahlmannschaften klar gewonnen. Die Mädchen ließen ihren beiden Auftakterfolgen (5:1 am Samstag, 7:1 am Sonntag) am Ostermontag ein 7:2 folgen. Bei den Jungen hieß es nach 7:1 (Samstag) und 9:0 (Sonntag) zum Abschluss nun 8:1. Die Bundestrainer Markku Slaywk (weibliche U18) und André Henning (männliche U18) sprachen von hilfreichen Maßnahmen, da Belgien trotz der klaren Resultate einen guten Gegner darstellte. Positiv seien auch die vier Testspiele zwischen männlicher U16 und U18-Perspektivteam gewesen.

» zu den Spielen der Weiblichen U18
» zu den Spielen der Männlichen U18

Rahmentermine für die Hallenhockeysaison 2015/2016 veröffentlicht

Gültig für die 1. Bundesliga Herren und Bundesliga Damen

 

03.04.2015 - Harald Steckelbruck, der Koordinator Sport national / international beim DHB, hat am Donnerstag die Rahmentermine für die Hallenhockeysaison der 1. Bundesliga Herren und der Bundesliga Damen 2015/2016 veröffentlicht.

Hier geht es zur

» Offiziellen Mitteilung

Erster HockeyScout-Lehrgang 2015 vom 17. bis 19. April beim Bonner THV

Für engagierte Vereinsmitglieder, Betreuer, Eltern, FSJler/BDFler und Lehrer

 

01.04.2015 - Der erste DHB HockeyScout-Lehrgang 2015 wird vom 17.-19. April in Bonn stattfinden. Angesprochen sind hier engagierte Mitglieder eines Hockeyvereins, ebenso wie aktive Lehrer/Referendare, im Verein tätige FSJ’ler/BFD´ler, sowie Hockey interessierte Eltern, Betreuer und Trainer, die den Verein mit ihrem Engagement unterstützen möchten.

» weiter lesen

Michael Soff übernimmt für Gerrit Kollegger

Trainerwechsel bei den Damen des Feld-Zweitligisten SC Frankfurt 1880

 

01.04.2015 - Trainerwechsel beim Sportclub Frankfurt 1880. Mit Beginn der Vorbereitung auf die Feldrückrunde in der 2. Bundesliga hat Michael Soff (29) die Trainerleitung bei den SC-Zweitligadamen übernommen. Der frühere SC-Bundesligaspieler und -Jugendtrainer folgt auf Gerrit Kollegger, der in seinen fünf Jahren als Frankfurter Damencoach Höhen (Hallen-BL-Aufstieg 2012/13) und Tiefen (Hallenabstieg aus der 1. Regionalliga Süd 2014/15) miterlebte. „Kurzfristiges Ziel des neuen Trainerteams ist es, die Mannschaft athletisch, technisch und taktisch so zu entwickeln, dass sie die Leistungsfähigkeit und -bereitschaft erreicht, in der 2. Bundesliga wieder erfolgreich zu spielen“, sagt „Michi“ Soff. Seine neue Mannschaft ist als Tabellenvorletzter nach der Hinrunde stark abstiegsgefährdet.

Zum zweiten Mal gibt es das "Talentcoaching für Frauenpower"! Jetzt anmelden!

Ausbildung für junge Schiedsrichterinnen und Turnieroffizielle / Projekt mit der DSJ

 

31.03.2015 - Der Deutsche Hockey-Bund bietet - nach dem ersten Erfolg im Jahr 2014 - auch in diesem Jahr in Kooperation mit der Deutschen Sportjugend DSJ zwei Coaching-Projekte für junge Schiedsrichterinnen und Turnieroffizielle an. Ab sofort können sich Interessierte über die hockey.de-Seite zum Talentcoaching anmelden. Die genauen Termine werden noch veröffentlicht.

» zur Talentcoaching-Seite

„Unermüdlicher Einsatz für den Hockeysport“

HBW-Präsident Brust würdigt Götz Stumpf, der heute seinen 80. Geburtstag feiern kann

 

30.03.2015 - Am heutigen Montag, 30. März, feiert Götz Stumpf seinen 80. Geburtstag. Stumpf war von 1985 bis 1996 Vorsitzender des Württembergischen Hockey-Verbandes. Der Soziologe aus dem Sindelfinger Teilort Maichingen gehörte Mitte der 90er Jahre zu den treibenden Kräften bei der Fusion der beiden Hockeyverbände im Land und war dann auch von der Gründung 1996 bis 2000 stellvertretender Vorsitzender des Hockeyverbandes Baden-Württemberg. Für sein Engagement auf Bundesebene (u. a. Bundesausschuss für Führungsfragen, Strukturkommission) wurde er vom DHB 2005 mit der Paul-Reinberg-Plakette geehrt. In seinem Heimatverein SV Böblingen, deren Hockeyabteilung er 1968 mitgegründet hat, kümmert sich Stumpf auch heute noch um Sportangebote im Ganztagsschulbetrieb. „Wir haben ihm für seinen unermüdlichen Einsatz für den Hockeysport zu danken“, würdigt HBW-Präsident Karlheinz Brust den Jubilaren.

UHC-Damen siegen im Siebenmeterschießen

Hamburger Bundesligist holt sich in Worms zum dritten Mal den EWR-EnergieCup

 

30.03.2015 - Die Damen des Erstligisten UHC Hamburg haben den EWR-EnergieCup in Worms gewonnen. Mit dem Sieg im Siebenmeterschießen (zuvor hatte es 2:2-Unentschieden gestanden) im Finale gegen den Münchner SC gewannen die Hanseatinnen zum dritten Mal nach 2009 und 2012 das hochkarätig besetzte Vorbereitungsturnier. Acht Bundesligateams waren bei der 13. Turnierauflage auf der Anlage der TG Worms am Start. Für den Deutschen Meister Rot-Weiss Köln endete die Generalprobe für den am Osterwochenende in Bilthoven/Niederlande stattfindenden Europapokal auf dem dritten Platz. Vierter wurde in Worms der Mannheimer HC vor Düsseldorfer HC, Alster Hamburg, TSV Mannheim und Eintracht Braunschweig.

» zur Homepage der TG Worms
» zum Online-Turnierbericht der Wormser Zeitung

Moritz Fürste von der Deutschen Olympischen Gesellschaft (DOG) geehrt

Auszeichnung für den Doppel-Olympiasieger und die SRH Fernhochschule

 

28.03.2015 - Seit Jahren engagiert sich die SRH Fernhochschule für den deutschen Spitzensport. Sie ist Kooperationspartner der Olympiastützpunkte Hessen und Rhein-Neckar sowie Mitglied im Allgemeinen Deutschen Hochschulsportverband (adh). Jetzt wurde die Mobile University ebenso wie Moritz Fürste für besondere Leistungen im Sinne der Olympischen Idee geehrt. Fürste ist einer von derzeit rund 30 Leistungssportlern an der SRH Fernhochschule. Die Auszeichnung für Moritz Fürste sei auch eine Anerkennung für alle über 3.000 Studierende der Mobile University. Denn es ist immer eine große Herausforderung, ein anspruchsvolles akademisches Studium parallel zum Beruf oder den Anforderungen der Familie zu meistern...

» weiter lesen

Regel-Briefing für die Rückrunde der Feldhockey-Saison 2014/2015

Hier erfahren Sie detailliert, wie mit den Regeländerungen umgegangen werden soll

 

29.03.2015 - Christian Blasch hat ein detailliertes Regelbriefing für die Rückrunde der Feldhockey-Saison 2014/2015 veröffentlicht. Dort können Sie detailliert nachlesen, wie mit den aktuellen Regeländerungen im Spiel-Alltag umgegangen werden soll. Es steht hier per pdf zum Download zur Verfügung.


» Regeländerungen (pdf)
» Regel-Briefing (pdf)

Olympia-Qualifikation: DHB-Team mit USA, Südafrika, Irland und Uruguay in der Gruppe

Im Viertelfinale von Valencia wartet ein Team auf Augenhöhe

 

27.03.2015 - Der Welthockeyverband FIH hat die Gruppeneinteilung und den Spielplan für das World-League-Halbfinalturnier der Damen vom 10. bis 21. Juni im spanischen Valencia veröffentlicht. Dieses Turnier ist die Haupt-Qualifikation für die Olympischen Spiele in Rio de Janeiro 2016. Das DHB-Team trifft dabei in der Vorrunde auf Irland, Uruguay, Südafrika und die top gesetzten USA. In der anderen Gruppe spielen Argentinien, China, Großbritannien, Spanien und Kanada um die vier Viertelfinalplätze.



» zur Turnier-Seite von hockey.de

DHB-Teams in neuen Weltranglisten auf den Plätzen drei (Herren) und sechs (Damen)

Australiens Herren und die niederländischen Damen bleiben ganz vorn

 

27.03.2015 - Der Welthockeyverband FIH hat am Donnerstagabend die neuen Weltranglisten veröffentlicht, die sich nach Abschluss der World-League-Zweitrundenturniere aber vor allem außerhalb der Top Ten verändert haben. Das Herren-Tableau führt nach wie vor Weltmeister Australien vor Vize-Weltmeister Niederlande an. Das DHB-Team folgt auf Rang drei. Bei den Damen steht Olympiasieger und Weltmeister Niederlande unangefochten auf Platz eins vor Australien und Argentinien. Das DHB-Team steht auf Platz sechs in einer sehr engen Gruppe, die von den USA auf Platz fünf bis zu Japan auf Rang zehn keine 100 Punkte Differenz aufweist.

» zur FIH-Meldung

Sport1 sichert sich Rechte an den EMs 2015 und 2017 sowie an der EHL bis 2017

Alle deutschen Spiele der EM in London damit live bei Sport1 oder Sport1+

 

26.03.2015 - Wie Sport1 am Donnerstag mitteilte, hat sich der Sportsender exklusive Verwertungsrechte in Deutschland an den Hockey-Europameisterschaften der Damen und Herren 2015 und 2017 gesichert. Demzufolge werden alle EM-Spiele mit deutscher Beteiligung live auf Sport1 oder Sport1+ übertragen. Sport1-Geschäftsführer Olaf Schröder sagte: „Mit unserer multimedialen Ausrichtung können wir den Sport und die deutschen Nationalteams stärker in den Fokus rücken!“ Laut der Pressemitteilung des Senders beinhaltet die Vereinbarung mit dem Europäischen Hockey-Verband EHF auch die Übertragungsrechte an der Euro Hockey League (EHL) bis 2017.

» weiter lesen

Deutscher Jugendpokal – Der Pokalwettbewerb geht in die dritte Runde

Richten Sie eine Endrunde am 10./11. Oktober aus! JETZT BEWERBEN!!

 

01.04.2015 - Nach seiner Premiere in 2013 geht der Deutsche Jugendpokal in diesem Herbst 2015 in die dritte Runde. Auf Grund der Erfahrungen der letzten Jahre wurden zu diesem Jahr hin einige Anpassungen in den Durchführungsbestimmungen vorgenommen. Die weitreichendste Änderung ist sicherlich die Trennung der männlichen und weiblichen Endrunde. Diese wurde notwendig, da die Ausrichter im letzten Jahr auf Grund des hohen Interesses der Vereine bereits an ihre Kapazitätsgrenzen hinsichtlich der Spielplangestaltung gestoßen waren. Nichtsdestotrotz sind auch weiterhin Doppelausrichtungen möglich, sofern ein Verein über zwei Plätze in unmittelbarer Nähe zueinander verfügt. Ein Dokument, in dem alle Anpassungen erläutert sind, sowie die vollständigen Durchführungsbestimmungen finden Sie unter Downloads. Dort finden Sie auch eine ausführliche Ausschreibung und den Bewerbungsbogen.

Für dieses Event werden nun Ausrichter gesucht!

Sollten Sie sich für eine Ausrichtung interessieren, füllen Sie bitte den Bewerbungsbogen (zu finden im Bereich Downloads) aus und senden Sie diesen bis zum 01.05.2015 an Felix Gantenbein (Referent Sportentwicklung, gantenbein@deutscher-hockey-bund.de). Er steht Ihnen auch für Fragen rund um den Jugendpokal und die Bewerbung jederzeit zur Verfügung.

» Zur Sonderseite DJP 2015

Nachrichten Archiv 

Weitere Nachrichten finden Sie hier:

» zum Nachrichten Archiv

 
21. April 2015

» Nachrichten Archiv

8.+9. Mai 2015
zum 52. Bundestag
20.+21. Juni 2015
zum Hessenschild und Franz-Schmitz-Pokal
ab März 2015
Das Sammelalbum der 1. Feldhockeybundesliga
 

» Impressum © 2015 • hockey.de