DHB

Hockey Nachrichten

Matthias Denkmann neuer Trainer beim Hanauer THC

Der 22-jährige B-Lizenztrainer übernimmt die Damen und den weiblichen Nachwuchs

 

01.10.2014 - Matthias Denkmann heißt der neue Trainer der Hockeydamen des 1. Hanauer Tennis- und Hockey-Club! Der 22 Jahre alte Trainer mit B-Lizenz, in Villingen-Schwenningen (Baden-Württemberg) geboren, war zuletzt beim Wiesbadener THC als hauptamtlicher Übungsleiter engagiert. Denkmann wird ab sofort beim THC Hanau als Damentrainer arbeiten und zusätzlich zwei Jugendteams aus dem weiblichen Bereich übernehmen. Zudem ist er als Kadertrainer beim Hessischen Hockeyverband tätig und trainiert dort den weiblichen und männlichen U14-Kader.

» weiter lesen

Praktikantenbörse hilft Spitzensportlern bei zweiter Karriere

Startschuss erfolgt am 13. Oktober im Kanzleramt

 

01.10.2014 - Die Deutsche Sporthilfe und die Deutsche Unternehmerbörse (DUB) initiieren mit Unterstützung der Deutschen Bank die „Praktikantenbörse – Unternehmen suchen Spitzensportler“. Auf der Online-Plattform unter www.DUB.de können Sporthilfe-geförderte Athleten ein eigenes Persönlichkeits- und Suchprofil anlegen. Unternehmen haben damit die Möglichkeit, sich online über potenzielle Praktikanten zu informieren und passende Kandidaten zielgerichtet auszuwählen. Offizieller Start ist am 13. Oktober, wenn Bundeskanzlerin Angela Merkel die Deutsche Sporthilfe mit ihrer „Initiative „Sprungbrett Zukunft“ in Berlin empfängt.

» weiter lesen

Zweite Auflage des Deutschen Jugendpokals steht vor der Tür

Nordmeisterschaft beim Spandauer THC, der Süden trifft sich bei der SSG Bensheim

 

01.10.2014 - Jedes Jahr um dieselbe Zeit steigt die Nervosität der Top-Mannschaften von UHC Hamburg über Berliner HC bis Uhlenhorst Mülheim. Rund um den Oktober findet zuerst die Endrunde der Länderpokale statt, gefolgt von den wichtigsten zwei Wochenenden im Jugendhockey. Die Deutschen Zwischen- und Endrunden. Das Einzige was die Jugendlichen da im Kopf und Sinn haben, ist der blaue Wimpel! Genau dieser blaue Wimpel hat im letzten Jahr einen kleinen Bruder bekommen. Die Größe ist identisch, aber er ist grün und trägt den Namen: Nord- beziehungsweise Süddeutscher Hockey-Pokal-Sieger.

Doch der größte Unterschied zwischen den beiden Wimpeln liegt in den Mannschaften, welche darum kämpfen! Hier bekommen Clubs, die mit ihren Teams sonst nicht im Konzert der Großen mitspielen, die Chance, um „Deutsche Meisterehren“ zu kämpfen.

» weiter lesen

DHB-Damen gewinnen Länderspielpremiere im neuen Spielformat

Dienstag, 30. September in Brüssel: Deutschland – Argentinien 2:0 (2:0)

 

30.09.2014 - Die deutschen Damen haben das erste Länderspiel im neuen internationalen Format (vier Mal 15 Minuten Spielzeit) am Dienstag gegen Argentinien in Brüssel mit 2:0 (2:0) gewonnen. Für das mit etlichen neuen Akteurinnen angereiste deutsche Team trafen Laura Keibel (8.) und Luisa Steindor (13.). Der Weltmeister von 2010 und WM-Dritte von 2014 aus Südamerika war in dieses erste Vorbereitungsspiel auf die Champions Trophy im Dezember in Argentinien mit der besten Aufstellung nach Brüssel gekommen, konnte aber gegen eine defensiv ganz starke deutsche Mannschaft kaum zwingende Chancen herausarbeiten. Bei den Strafecken und wenigen guten Gelegenheiten der „Las Leonas“ war Yvonne Frank bei ihrem Comeback im deutschen Tor nicht zu überwinden.

» zur Lehrgangsseite

Bundestrainer Mülders Referent beim "Ethics in Sports"-Summit in Zürich

Kongress vom World Forum for Ethics and Business mit vielen namhaften Rednern

 

29.09.2014 - Damen-Bundestrainer Jamilon Mülders war als Referent zum ersten „World Summit of Ethics in Sports“ ins FIFA Headquarter nach Zürich eingeladen. Der Kongress wurde vom World Forum for Ethics and Business veranstaltet. Viele namhafte Redner aus Sport und Wirtschaft, darunter Sportgrößen wie Katharina Witt und Sven Hannawald, standen mit auf dem Programm.

Der DHB-Bundestrainer hielt einen Impulsvortrag zum Thema „Shaping the team to success - Learning from sports“, war zu diesem Thema einer von drei Referenten, neben dem norwegischen Ex-Fußballprofi Erik Thorstvedt und dem österreichischen Radfahrer Andreas Sachs. „Auf der einen Seite war die Möglichkeit, bei Konvent dieser Größenordnung sprechen zu dürfen, natürlich eine tolle Erfahrung für mich“, so Mülders im Rückblick. „Auf der anderen Seite auch ein gutes Zeichen für den Hockeysport, dass er in diesem Bereich wahrgenommen wird.“

» zur Website des Summits

Düsseldorfs Elisa Gräve gibt ihr Debüt im deutschen Damenteam gegen Argentinien

Die 17-Jährige rückt für die verletzte Charlotte Stapenhorst in den Kader

 

29.09.2014 - Für das morgige Länderspiel der deutschen Damen in Brüssel (11 Uhr) gegen Argentinien hat Bundestrainer Jamilon Mülders die junge Düsseldorferin Elisa Graeve nachnominiert. Sie ergänzt den Kader für Stürmerin Charlotte Stapenhorst (UHC Hamburg), die wegen einer Knöchelverletzung absagen musste. Für Elisa Gräve ist es wenige Tage vor ihrem 18. Geburtstag der erste Einsatz im deutschen A-Kader. Im Sommer war Gräve, die mit dem DHC in der Bundesliga bislang eine starke Saison spielt, mit der deutschen U21-Nationalmannschaft Vize-Europameisterin geworden. Im Jahr zuvor hatte sie mit der deutschen U18 ebenfalls EM-Silber geholt. Das Argentinien-Spiel ist der Auftakt der Champions-Trophy-Vorbereitungen für die DHB-Damen.

» zur Lehrgangsseite

DHB-Sportentwicklung lädt Baden-Württembergs Vereinsvertreter zur Regionalkonferenz

Termin: Am Samstag, 18. Oktober, 10 bis 16.30 Uhr im Haus des Sports in Karlsruhe

 

10.09.2014 - Die nächste Sportentwicklungs-Regionalkonferenz  findet am 18. Oktober in den Räumen des Badischen Sportbundes Nord in Karlsruhe statt. Regionalkonferenzen zum Thema Sportentwicklung dienen Engagierten als Informationsveranstaltung für deren Arbeit in den Hockeyvereinen. Angesprochen werden Funktionsträger in den Vereinen, aber auch ehrenamtlich engagierte Mitglieder oder Eltern. Die nächste Regionalkonferenz am 18. Oktober richtet sich an die baden-Württembergischen Vereine, aber auch an alle anderen interessierten Clubs im süddeutschen Raum. Treffpunkt ist das Haus des Sports, Am Fecherbad 5, in Karlsruhe. Die Veranstaltung dauert von 10.00 bis 16.30 Uhr.

» weiter lesen

Zweiter HockeyScout-Lehrgang 2014 vom 14. bis 16. November in Darmstadt

Für engagierte Vereinsmitglieder, Betreuer, Eltern, FSJler/BDFler und Lehrer

 

29.09.2014 - Der zweite DHB HockeyScout-Lehrgang 2014 wird vom 14.-16. November in Darmstadt stattfinden. Angesprochen sind hier engagierte Mitglieder eines Hockeyvereins, ebenso wie aktive Lehrer/Referendare, im Verein tätige FSJ’ler/BFD´ler, sowie Hockey interessierte Eltern, Betreuer und Trainer, die den Verein mit ihrem Engagement unterstützen möchten. Sowohl die theoretischen als auch die praktischen Inhalte des Lehrgangs werden von der im DHB verantwortlichen Referentin für Sportentwicklung Maren Boyé, der DHB-Assistentin für Sportentwicklung Linda Sandkaulen sowie DHB-Sportentwicklungsmitglied und DHB-Jugendvertreter Felix Gantenbein vorgestellt.


» weiter lesen

Zwei neue Eliteschulen des Sports in Deutschland

Am neuen Standort in Mannheim gehört Hockey zu den Schwerpunktsportarten

 

26.09.2014 - Mit der Prädikatsvergabe an das Otto-Hahn-Gymnasium Karlsruhe und dem Verbund aus dem Ludwig-Frank-Gymnasium und der integrierten Gesamtschule Mannheim steigt die Zahl der Standorte von "Eliteschulen des Sports" in Deutschland von bisher 41 auf 43. An beiden Schulen sind mehrere Bundesstützpunkte beheimatet, wobei Karlsruhe einen Schwerpunkt auf die Sportarten Kanu, Turnen und Tischtennis legt, während sich Mannheim auf Hockey, Leichtathletik, Eishockey, Eiskunstlauf, Kanu, Handball und Turnen fokussiert.


» zur DOSB-Meldung

Cecile Pieper und Anissa Korth für das Argentinien-Länderspiel nachnominiert

Katharina Otte und Lea Stöckel mussten dem Bundestrainer absagen

 

26.09.2014 - Bundestrainer Jamilon Mülders musste für das Champions-Trophy-Vorbereitungsspiel am 30. September in Brüssel gegen Ex-Weltmeister Argentinien zwei Umstellungen im Kader vornehmen. Katharina Otte (UHC) und Lea Stöckel (RW Köln) mussten den Lehrgang verletzungsbedingt, beziehungsweise wegen Uni-Klausuren absagen. Stattdessen nominierte Mülders die beiden jungen Mannheimerinnen Cecile Pieper und Anissa Korth für das Länderspiel nach, das der Auftakt einer Reihe Tests gegen namhafte Gegner aus der Weltspitze ist.


» zur Lehrgangsseite

1. Liga: Alsters Herren übernehmen die Rote Laterne

Damen: DHC-Damen verteidigen vorübergehend die Tabellenspitze

 

26.09.2014 - Die zu Saisonbeginn so hoch gehandelten Herren des Club an der Alster unterlagen am Samstag im Keller-Duell beim bis dato ebenfalls noch sieglosen Aufsteiger Düsseldorfer HC mit 0:2 (0:0) und sind nun nach sechs absolvierten Spielen das einzige Team im Oberhaus, welches noch keinen Dreier in dieser Saison landen konnte. Zu allem Überfluss übernahm Alster von den Düsseldorfern auch gleich noch die "Rote Laterne". Trainer Joachim Mahn: "Das war eine dämliche Niederlage, am Ende aber auch nicht ganz unverdient. Wir haben vier, fünf hochkarätige Chancen, die man bei einer anderen Tabellensituation vielleicht eher reinmacht. Wir sind natürlich maßlos enttäuscht." An der Spitze sind der UHC nach einem 4:3 im Topspiel bei Meister Harvestehude und Rot-Weiss Köln, das gegen München den fünften Sieg im fünften Spiel feierte, am Berliner HC - der erst morgen gegen Krefeld ran muss - vorbeigezogen.

Bei den Damen verteidigte der Düsseldorfer HC mit einem Unentschieden gegen den Club an der Alster die Tabellenführung. Doch die Topteams vom UHC und Rot-Weiss Köln folgen dem starken Aufsteiger auf dem Fuße.

» zur hockeyliga-Seite

JUGEND TRAINIERT FÜR OLYMPIA - Bundesfinale 2014

Die Sieger kommen aus Hamburg und Nürnberg

 

25.09.2014 - In zwei hochklassigen und hart umkämpften Endspielen wurden die Sieger des diesjährigen Bundesfinales ermittelt. Bei den Mädchen konnte sich die Mannschaft der Luisenschule aus Mülheim gegen das Carl-von Ossietzky-Gymnasium aus Hamburg mit 3 : 1 durchsetzen. Nachdem der Finaleinzug des Grauen Klosters aus Berlin bei den Jungen feststand, konnten die Spieler und Betreuer aus Berlin noch einige Schulklassen aus ihrer Schule von einem Besuch des Endspiels überzeugen, so dass diese ihre Mannschaft lautstark unterstützten. Vor über 500 begeisterten Zuschauern wechselte die Führung mehrere Male bevor sich am Ende die Mannschaft der Bertolt-Brecht-Schule aus Nürnberg mit 6 : 4 durchsetzte.

Weitere Informationen und viele Fotos gibt es auf der

» JTFO Sonderseite

Der Hockeywettbewerb bei JUGEND TRAINIERT FÜR OLYMPIA wird bereits seit 1976 ausgetragen. Leider fehlen uns in der historischen Siegerliste

» JTFO Siegerliste

die Sieger der frühen Jahre. Vielleicht hat ja ein Teilnehmer oder eine Schule noch Unterlagen und kann uns helfen die Liste zu vervollständigen. Mailen sie einfach an: Mail sendenWebteam hockey.de

2. Bundesliga: Wechselspiele an den Tabellenspitzen

Nur Mülheims Damen hielten Spitzenplatz / TTK und TSVM sind bei den Herren vorn

 

28.09.2014 - In drei von vier Fällen haben in der 2. Bundesliga am dritten Spielwochenende die Tabellenführer gewechselt. Einzig die Damen von Uhlenhorst Mülheim konnten im Norden ihre Spitzenposition von der Vorwoche halten, sogar noch um zwei Punkte ausbauen. In der Süd-Tabelle überflügelte der überraschend starke Aufsteiger ATV Leipzig das spielfreie TuS Lichterfelde. Bei den Herren verlor Großflottbek im Norden seine Spitzenposition an Sachsenwald, obwohl der TTK eines seiner Spiele auch deutlich verlor. Im Süden wurde Frankfurt 80 auf Platz eins vom TSV Mannheim abgelöst.

» Zur 2. Bundesliga Damen
» Zur 2. Bundesliga Herren

52. Ordentlicher Bundestag des DHB findet in Heilbronn statt

Am 8./9. Mai 2015 trifft sich die Mitgliederversammlung des DHB in der Kätchenstadt

 

25.09.2014 - Der 52. Ordentliche Bundestag des Deutschen Hockey-Bundes wird am 8./9. Mai (Reservetermin 10. Mai) nächsten Jahres in Heilbronn stattfinden. Als Gastgeber empfängt die Hockeyabteilung der TSG Heilbronn die Delegierten der knapp 400 Mitgliedsvereine und -verbände des DHB.


» weiter lesen

Hallenhockey-Weltmeisterschaft 2015 in Leipzig - bist du dabei?

Volunteers in unterschiedlichsten Bereichen für das Turnier vom 4. bis 8. Februar gesucht

 

24.09.2014 - Zahlreiche Helferinnen und Helfer werden für das Top-Sportereignis 2015 in Leipzig gesucht. Sei mit dabei bei den 4. Hallenhockey-Weltmeisterschaften der Damen und Herren! 24 Damen- und Herrennationalmannschaften treten an, um ihre Weltmeister zu finden. Titelverteidiger bei den Damen und Herren ist Deutschland. Das Turnier läuft vom 4. bis 8. Februar 2015, ohne Ruhetag. Auch für die Aufbauphase vor dem Turnier und den Rückbau in den Tagen nach dem Turnier werden tatkräftige Helfer gesucht. Es gibt wieder vielfältige Aufgaben und das Organisationskomitee in Leipzig ist sich sicher, es ist für jeden Interessierten das Passende dabei.

» weiter lesen

"Profitum ist in der deutschen Hockeyszene etwas komplett Neues!"

SprechZeit 4: Claas Henkel traf Moritz Fürste (UHC) und Tobias Hauke (HTHC)

 

24.09.2014 - Jede Ära hat ihre Protagonisten. Die aktuelle und in historischem Ausmaß erfolgreiche Ära der deutschen Hockeymänner wurde von zwei Spielern besonders geprägt: Moritz Fürste (Welthockeyspieler 2012) und Tobias Hauke (Welthockeyspieler 2013). Wenige Tage vor dem mit Spannung erwarteten Hamburger Stadtderby zwischen dem UHC und dem HTHC traf sich Claas Henkel mit den beiden Ausnahmespielern und sprach mit beiden über das Leben eines Welthockeyspielers, das Profitum in der indischen Hockeyliga, den Weg nach Rio und über das anstehende Aufeinandertreffen der beiden im Derby.


» weiter lesen

In der Rhein-Main-Region etabliert sich eine Ü35/Ü40-Spielrunde immer mehr

Bericht von der letzten Turnierveranstaltung beim TEC Darmstadt

 

22.09.2014 - Am Freitag, 13. September, wurde beim TEC Darmstadt im Rahmen der Spielserie ein Ü35/Ü40-Turnier mit insgesamt acht Mannschaften aus der Rhein-Main-Region ausgetragen. Dabei machte der Freitag, der 13te, seinem Ruf alle Ehre denn es gab einige Probleme bei der Anreise der Teams aus Richtung Frankfurt und Bad Homburg, denn die Autobahn erwies sich an diesem Abend in Richtung Süden als echte Geduldsprobe. Auch bei den Gastgebern des TEC Darmstadt war ganz leichte Nervosität zu spüren, denn für das leibliche Wohl war ebenso vorgesorgt, wie für mögliche Wetterkapriolen, die sich aber letztlich nicht einstellten...

» weiter lesen

Doppel-Olympiasieger Moritz Fürste zum Laureus Junior Botschafter ernannt

Mentor ist Laureus Botschaftersprecher Stefan Blöcher / Projekttitel "Hockey Moves"

 

19.09.2014 - Doppel-Olympiasieger Moritz Fürste hat ein neues Betätigungsfeld. Der 29-jährige Hamburger wurde am Freitag im Rahmen einer Projektvorstellung der Laureus Sport for Good Stiftung in München als neuer Laureus Junior Botschafter in Deutschland vorgestellt. Mentor des Welthockeyspielers von 2012 ist der Laureus Botschaftersprecher und ehemalige Weltklasse-Hockeyspieler Stefan Blöcher, der Moritz Fürste auch dafür gewann, sich sozial zu engagieren, wie es im Sinne der Laureus-Grundidee viele ehemalige Spitzensportler aus aller Welt tun.


» weiter lesen

DHB-Bundesmädchenwartin Karin Schwettmann für DOSB im Deutschen Frauenrat

Nun soll sie auch den DHB als Delegierte bei der DOSB-Mitgliederversammlung vertreten

 

19.09.2014 - DHB-Bundesmädchenwartin Karin Schwettmann ist bei der 9. Frauen-Vollversammlung des Deutschen Olympischen Sport-Bundes von den Spitzenverbänden als Vertreterin des DOSB in den Deutschen Frauenrat gewählt worden. Die Berlinerin ist damit neben DOSB-Vizepräsidentin Ilse Ridders-Melchers und der designierten DOSB-Vizepräsidentin Dr. Petra Tzschoppe eine von zwölf Vertreterinnen aus olympischen Fachverbänden und Landessportbünden, die den DOSB im Deutschen Frauenrat repräsentiert.


» weiter lesen

JUGEND TRAINIERT FÜR OLYMPIA - Bundesfinale 2014

Die 32 besten Schulhockeyteams treffen sich in Berlin

 

18.09.2014 - Nur noch wenige Tage verbleiben bis es für ca. 300 Schüler und Schülerinnen aus dem ganzen Bundesgebiet wieder heißt:

Berlin, Berlin, wir fahren nach Berlin

zum Bundesfinale von

JUGEND TRAINIERT FÜR OLYMPIA

Ab Montag, dem 22.9., werden sich die besten 32 Schulhockeymannschaften Deutschlands auf dem Ernst-Reuter-Sportfeld in Berlin-Zehlendorf treffen, um ihren Bundessieger zu ermitteln. Am Mittwoch, dem 24.9., werden dann ab 12.30 Uhr die Endspiele der Mädchen und Jungen im Hockeystadion des Berliner Hockey Clubs ausgetragen. Alle Informationen zu diesem größten Schulhockeyturnier der Welt findet man unter:

» JTFO Sonderseite

Champions Trophy: Deutsche Herren erneut gegen Argentinien und Holland

Beim Turnier in Bhubaneswar ist außerdem Gastgeber Indien noch Vorrundengegner

 

18.09.2014 - Der Spielplan für die Herren-Champions-Trophy, die vom 6. bis 14. Dezember in der ost-indischen Stadt Bhubaneswar ausgetragen wird, ist nun vom Weltverband veröffentlicht worden. Wie bei der Weltmeisterschaft in Den Haag sind erneut Vize-Weltmeister Niederlande und der WM-Dritte Argentinien Vorrundengegner der DHB-Auswahl. Auftaktgegner ist allerdings Gastgeber Indien. Die Champions Trophy ist das wichtigste Turnier vor der Olympia-Qualifikation, die für das Weise-Team im Rahmen der World League im Juni 2014 in Argentinien ansteht.

» weiter lesen

Damen-Bundestrainer Mülders hat den Kader für den Argentinien-Test nominiert

Champions-Trophy-Vorbereitung gegen sehr starke Gegner

 

16.09.2014 - Damen-Bundestrainer Jamilon Mülders hat am Dienstag die Nominierung des Kaders bekannt gegeben, der am 30. September in Brüssel gegen den WM-Dritten Argentinien antritt. Die Partie ist der Auftakt einer Testspielreihe gegen hochkarätige Gegner im Vorfeld der Champions Trophy (29. November bis 7. Dezember in Mendoza, Argentinien) und der Olympia-Qualifikation bei der World League in Valencia im Juni 2015. Das DHB-Team testet dabei später auch gegen Belgien, die Niederlande, England und Schottland.


» weiter lesen

Die Zukunft der weiblichen Schiedsrichterjugend getestet

Talente aus West-, Nord- und Süddeutschland beim Elternhockey-Festival im Einsatz

 

16.09.2014 - 13 Schiedsrichterinnen aus West-, Nord- und Süddeutschland haben sich am Wochenende auf Einladung von DHB-Jugendschiedsrichterreferintin Gaby Schmitz im Warsteiner HockeyPark in Mönchengladbach versammelt. Ziel war ihre Förderung im Rahmen des dreitägigen Elternhockey-Festivals. Alle waren hoch motiviert und interessiert. Es wurde geschafft, in den drei Tagen ein super Team mit tollem Spirit zu formen, welches sich schon sehr auf die nächste Maßnahme freut.


» weiter lesen

Elternhockey-Festival 2014 - eine riesen Sache!

Große Begeisterung über das Turnier mit 700 Elternhockeyspielern aus ganz Deutschland

 

15.09.2014 - Am Sonntagabend ist das zweite Elternhockey-Festival des Deutschen Hockey-Bundes mit über 700 Teilnehmern aus ganz Deutschland im Warsteiner HockeyPark in Mönchengladbach zu Ende gegangen. Seit Freitagabend hatten die 48 Elternhockeyteams in und um den HockeyPark herum mit großer Begeisterung gespielt, gefeiert und im positivsten Sinne Hockey-Networking betrieben. 168 Spiele fanden, organisiert von der DHB-Sportentwicklung und dem DHB-Eventteam statt. Neben dem reinen Spielbetrieb gab es Sonderpunkte bei Side-Events wie Kostümwettbewerb, Minispielen, Fotowettbewerb, Hockeyquiz und Videobewerb...

» weiter lesen

Moritz Fürstes indisches Team Ranchi Rhinos wurde aufgelöst

Der HIL-Champion von 2013 aus finanziellen Gründen vom Spielbetrieb abgemeldet

 

12.09.2014 - Eine traurige Nachricht für die Fans des indischen Vorjahresmeister Ranchi Rhinos. Das Team, mit dem Moritz Fürste 2013 erster Champion der Hockey India League wurde, ist aus finanziellen Gründen aus der Profi-League zurückgezogen worden. Diese Nachricht erreichte den Doppel-Olympiasieger am Donnerstag von der Liga-Administration. Gerüchteweise sind auch die Mumbai Magicians in der nächsten Saison nicht mehr am Start. Da aber drei neue Lizenznehmer in der Liga starten wollen, könnte das Teilnehmerfeld trotzdem auf sieben Clubs wachsen. Fürste, der noch ein Jahr Vertrag bei den Rhinos hatte, stünde dann in einem Draft für einen der Liga-Neulinge zur Verfügung.

Großes Familienfest zum Ferienende beim Marienburger SC

Von-Poll-Generation-Cup: Familienturnier mit über 200 Kindern

 

12.09.2014 - Über 200 Kinder des Marienburger SC zeigten ihren Eltern beim Von-Poll-Generation-Cup, was sie schon am Schläger können. Dass das Familienturnier in diesem Jahr so groß wie noch nie war, hat der Club vor allem Hauptsponsor Von Poll Immobilien zu verdanken. Bevor auch die Herren- und Damenmannschaften zur neuen Feldsaison die Hockeyschuhe schnürten, hatte der MSC-Nachwuchs seinen ganz speziellen Saisonauftakt: Am ersten Wochenende nach den Schulferien begrüßte die Hockeyabteilung der Marienburger am 22. und 23. August die kleinen MSCer beim Von-Poll-Generation-Cup.

» weiter lesen

Sport-Stipendiat des Jahres: Linus Butt am Ende unter den Top Fünf

Bei der Online-Abstimmung gewinnt die Weitspringerin Malaika Mihambo

 

12.09.2014 - Es hat nicht ganz gereicht für den Krefelder Nationalspieler Linus Butt. Bei der Online-Abstimmung zum Sport-Stipendiaten des Jahres, der von Deutscher Bank und Deutscher Sporthilfe zum zweiten Mal ausgeschrieben wurde, landete der Medizinstudent aber immerhin unter den besten Fünf. 2013 hatte Olympiasieger Martin Häner die Abstimmung gewonnen. Seine Nachfolgerin ist die Weitspringerin Malaika Mihambo. Für den Hockeysport besonders herauszuheben ist, dass in den zwei bisherigen Jahren unter den zehn Athleten in der Endausscheidung mit Häner, Max Müller und Butt drei Hockeyspieler standen.

Jürgen Fitschen, Co-Vorsitzender des Vorstands der Deutschen Bank und Aufsichtsratsmitglied der Deutschen Sporthilfe, sagte gestern Abend bei der Preisverleihung vor rund 200 geladenen Gästen in Berlin, bei der auch DHB-Präsident Stephan Abel anwesend war: „Gemeinsam mit der Deutschen Sporthilfe unterstützen und ermutigen wir Athleten, Spitzensport und Ausbildung weiter voranzutreiben. Die fünf Finalisten stehen beispielhaft für rund 300 Sporthilfe-Athleten, die das Deutsche Bank Sport-Stipendium erhalten. Es ist großartig, wie sie die tägliche Doppelbelastung von Leistungssport und Studium meistern. Alle fünf sind Vorbilder und herausragende Orientierungspunkte für viele andere Athleten.“

DHB-Geschäftsstelle zurzeit nur eingeschränkt erreichbar

Wegen Vorbereitung des Elternhockey-Festival (12. bis 14. September)

 

11.09.2014 - Die Geschäftsstelle des Deutschen Hockey-Bundes ist derzeit nur eingeschränkt erreichbar. Grund sind die organisatorischen Vorbereitungen des Elternhockey-Festivals, das vom 12. bis 14. September im Warsteiner HockeyPark stattfindet.

HTHC-Legende "Büdi" Blunck hilt beim Lokalrivalen aus

Der Olympiasieger von 1992 unterstützt seinen Freund Peter Krueger als Co-Trainer

 

10.09.2014 - Früher hatte es immer ein "Geschmäckle" wenn man innerhalb von Hamburg den Verein gewechselt hat. Und jetzt ist es mit Christian "Büdi" Blunck jemand, der so eng mit dem Harvestehuder THC verwachsen ist wie kaum ein anderer, der beim Lokalrivalen Klipper THC als Co-Trainer der ambitionierten Zweitliga-Herren aushilft, die am Samstag gegen Großflottbek in die neue Saison starten. Letztlich ist es ein Freundschaftsdienst, den "Büdi" Blunck Klipper-Coach Peter Krüger erweist...


» weiter lesen

Comenius-Schule bei internationalem Integrations-Hockeyturnier am Start

Eine Essener Mannschaft durfte auf Einladung der EHF nach Belgien reisen

 

09.09.2014 - Der Hockey AG der Comenius-Schule, einer Förderschule mit dem Förderschwerpunkt Geistige Entwicklung in Essen Burgaltendorf, kam nun eine besondere Ehre zu teil: sie wurden vom Royal Victory Hockeyclub Edegem/Antwerpen und dem Europäischen Hockeyverband EHF zu einem internationalen Integrations-Hockeyturnier eingeladen. Beim ABN AMRO Integration Cup trafen sie auf Mannschaften mit geistig behinderten Hockeyspielern aus Belgien, den Niederlanden und Italien.


» weiter lesen

Hockey international: Neue Trainer in England und Australien

Graham Reid folgt Ric Charlesworth / Danny Kerry übernimmt britische Frauen

 

09.09.2014 - Gleich zwei Hockey-Topnationen haben kürzlich neue Head Coaches für den Zeitraum bis zu den Olympischen Spielen 2016 in Rio de Janeiro (BRA) präsentiert. Für die englischen beziehungsweise britischen Damen zeichnet ab sofort Danny Kerry (Foto: EnglandHockey) verantwortlich. Die australischen Kookaburras folgt Graham Reid auf Trainer-Legende Ric Charlesworth.

Der 50-jährige Reid war bereits seit 2009 Assistant Coach der australischen Herren und war in dieser Zeit mitverantwortlich für eine Olympische Bronzemedaille, zwei aufeinander folgende WM-Titel, sowie zwei Commonwealth-Games- und vier Champions-Trophy-Siege. Als Spieler war selbst zwischen 1984 bis 1992 in 130 Länderspielen für Australien aktiv und gehörte zu dem Team, welches 1992 in Barcelona Olympisches Silber gewann.

Die Entscheidung des englischen Verbandes für Danny Kerry fiel nach einem langen Auswahlprozess und vielen Gesprächen mit geeigneten - auch internationalen Kandidaten. Kerry, der aktuell auch noch die Position des Performance Directors des englischen und britischen Hockeys inne hat, war bereits früher in diesem Jahr als Interimslösung nach dem Weggang seines Vorgängers Jason Lee installiert worden und hatte das Damenteam zu Silber bei den Commonwealth Games geführt. Er war zudem zuvor Head Coach des Entwicklungsprogramms, welches bei den Olympischen Spielen 2012 in London die erste Olympischen Medaille für das britische Hockey seit 20 Jahren eingebracht hatte.

Hallenhockey-Weltmeisterschaften 2015: Deutsche Veranstaltungswebsite online

News und Infos zum Hockey-Highlight 2015 auf www.HockeyWM2015.de

 

08.09.2014 - Ab sofort finden Hockey-Fans alle Informationen und Nachrichten zu den Hallenhockey-Weltmeisterschaften der Damen und Herren, die vom 4. bis zum 8. Februar 2015 in der Arena Leipzig ausgetragen werden, auf der dafür eingerichteten Veranstaltungswebsite. Unter der Adresse www.HockeyWM2015.de werden regelmäßig alle News und Service-Informationen zu den Hallen-Welttitelkämpfen in der Messestadt erscheinen.


» weiter lesen

1. Anglo-German Hockey Trophy: HSBA gewinnt gegen Imperial College

Hamburger punkten mit Olympiasieger Florian Fuchs

 

08.09.2014 - Die Feldhockey-Teams der HSBA Hamburg School of Business Administration konnten die Spiele gegen die Konkurrenz vom Londoner Imperial College am Freitag überraschend deutlich für sich entscheiden. Bei der 1. Anglo-German Hockey Trophy unter der Schirmherrschaft des Hamburger Anglo-German Clubs gewannen die HSBA-Damen mit 14:0 und die Herren mit 9:0 gegen die britische Konkurrenz. Im Hamburger Männer-Team waren Olympiasieger Florian Fuchs, der italienische Nationaltorwart Enrico Francesconi sowie fünf Spieler aus der Bundesliga aufgestellt. Bei den Frauen standen unter anderen die Jugendnationalspielerin Kira Horn und drei Spielerinnen aus der Bundesliga auf dem Platz des Harvestehuder Tennis- und Hockey-Clubs.

» weiter lesen

DHB begrüßt Berlins und Hamburgs Bereitschaft zur Olympiabewerbung

DHB-Präsident Abel: „Zwei Standorte mit großen Hockeygemeinden!“

 

05.09.2014 - Der Deutsche Hockey-Bund begrüßt die von Berlin und Hamburg erklärte Bereitschaft, sich um die Ausrichtung von Olympischen Spielen 2024 oder 2028 zu bewerben. Am Montag hatte der DOSB die Antworten beider Städte auf einen 13 Fragen umfassenden Katalog veröffentlicht. DHB-Präsident Stephan Abel: „Es ist für den Sport in Deutschland ein gutes Zeichen, dass zwei Metropolen sich für die Ausrichtung des bedeutendsten Sportereignisses der Welt interessieren. Dass es gleichzeitig zwei Städte mit großen, sehr engagierten Hockey-Gemeinden sind, sehen wir als Dachverband natürlich besonders gern!“


» weiter lesen

Nachrichten Archiv 

Weitere Nachrichten finden Sie hier:

» zum Nachrichten Archiv

 
2. Oktober 2014

» Nachrichten Archiv

4.+5. Oktober 2014
zum Hessenschild und Franz-Schmitz-Pokal
11.-26. Oktober 2014
zur Sonderseite DM Jugend
 

» Impressum © 2014 • hockey.de