Nord (IGN)

Hockey Nachrichten

Änderung ab 01. Januar 2018

Umstellung des Lizenzsystems von DOSB und DHB

 

15.01.2018 - Liebe Trainerinnen und Trainer,

Ende letzten Jahres hat der DOSB seine Trainerdatenbank neu erstellt und einige Änderungen vorgenommen, die auch ab sofort für den DHB gelten. Offensichtlichste Neuerung ist die Möglichkeit für Trainerinnen und Trainer, sich ihre aktuelle Lizenz nach Bedarf selbst ausdrucken zu können.

Welche Voraussetzungen dazu notwendig sind und weitere Informationen gibt es hier:

» Informationen zur Umstellung des Lizenzsystems (PDF)

18. Hallen-Europameisterschaft in Antwerpen

Deutsche Herren gewinnen Bronze gegen Polen, Österreich wird Europameiser

 

14.01.2018 - Die Deutschen Herren gewinnen Bronze! Im Spiel gegen Polen gewannen sie knapp mit 9:8 nachdem sie zur Halbzeit bereits mit 5:1 vorne lagen. Das Finale gewann Österreich im Shootout mit 5:6, nachdem die reguläre Spielzeit 4:4 unentschieden endete.

» alle Ergebnisse

13.01.2018 - Die deutschen Herren haben das Halbfinale gegen Österreich im Shootout verloren. Nach zwei frühen Gegentoren schafften die Deutschen bis zur Halbzeitpause den Ausgleich zum 2:2. In der zweiten Hälfte fielen keine Tore, Deutschland vergab auch die Schlussecke. Das Shootout entschieden die Österreicher mit 4:3 zu ihren Gunsten.

Die Gruppenspiele hatte Deutschland als Erster abgeschlossen. Die Siege in den Gruppenspielen waren nie ernsthaft in Gefahr und fielen klar aus: 8:1 gegen Tschechien, 8:1 gegen Polen und 7:1 gegen Dänemark. Zweiter in der Gruppe A wurde Polen. In der Gruppe B setzten sich Belgien als Erster und Österreich als Zweiter gegen Russland und die Schweiz durch. Das erste Halbfinale gewann Belgien mit 7:3 gegen Polen.

Im Spiel um Platz 3 stehen sich um 13:00 Uhr Polen und Deutschland gegenüber, das Finale bestreiten Belgien und Österreich um 14:30 Uhr.

EuroHockey überträgt die Spiele live und kostenlos. Man muss sich nur registrieren, auch das ist kostenfrei.

» zum Livestream der EHF

LSB Statistik zum 1.1.2018

Die Statistik-Datenbank für 2018 steht nun zur Verfügung!

 

09.01.2018 - Die Statistik-Datenbank für 2018 wurde heute erstellt. Die Vereine können den Stand ihrer Pässe zum 1.1.2018 im Club Service einsehen.

Die Verbände können nun die nach den bisherigen Altersgruppen zusammengefassten LSB-Meldezahlen eingeben. Zwar melden die Vereine in den meisten Landesverbänden inzwischen nach Geburtsjahrgang, für unsere Statistik bleibt es jedoch bei den bisherigen Gruppen.

Für Fragen stehen wir gerne zur Verfügung:

Mail sendenWebteam hockey.de

2. Bundesliga Herren: Erster Patzer von Blau-Weiß

Köln kommt gegen Oberhausen nicht über 3:3 hinaus / Spandau deklassiert Güstrow

 

07.01.2018 - Erster Punktverlust für BW Köln: Der West-Tabellenführer musste sich zum Jahres- und Rückrundenauftakt in der 2. Bundesliga Herren mit einem 3:3 gegen Oberhausen zufrieden geben. Zwei andere Spitzenreiter begannen das neue Jahr siegreich: Ost-Primus Spandauer HTC deklassierte den ATSV Güstrow mit 12:2, Nord-Spitzenreiter DTV Hannover setzte sich am Ende glücklich beim TTK Sachsenwald durch. Süd-Spitzenreiter Stuttgarter Kickers hatte (wie auch andere sieben Mannschaften) noch Pause. Am Dienstag folgt noch das Spiel Flottbek gegen Rissen.


» Zur 2. Bundesliga Herren

Hallenhockey-WM: DANAS-Kader benannt

Elf Plätze für die Hallen-WM fest vergeben / Sechs Olympia-Bronzegewinnerinnen sind in Berlin am Start

 

28.12.2017 - Junioren-Bundestrainer Akim Bouchouchi und Damen-Bundestrainer Xavier Reckinger haben nach den Weihnachtstagen die Kader für die beiden internationalen Hallenturniere 2018 nominiert. Während bei der Europameisterschaft in Prag (19. bis 21. Januar) ein rein perspektivischer Kader zum Einsatz kommt, werden bei der Weltmeisterschaft vom 7. bis 11. Februar in der Berliner Max-Schmeling-Halle fast ausschließlich aktuelle A-Nationalspielerinnen zum Einsatz kommen, darunter auch sechs Olympia-Bronzemedaillengewinnerinnen von Rio.

» weiter lesen

Hallen-WM: HONAMAS komplett

Thilo Stralkowski und Alexander Otte komplettieren die HONAMAS in Berlin

 

22.12.2017 - Das deutsche Herrenteam für die Hallenhockey-WM vom 7. bis 11. Februar 2018 in der Berliner Max-Schmeling-Halle ist komplett. Bundestrainer Stefan Kermas hatte ja schon im November zehn Aktive benannt. Nun hat er auch die zwei Hallen-Spezialisten, die nicht zum aktuellen A-Nationalmannschaftskader gehören, benannt. Es sind die international unter dem Hallendach sehr erfahrenen Thilo Stralkowski und Alexander Otte.

» weiter lesen

2. Bundesliga Herren: DTV Hannover übernimmt Führung im Norden

5:3-Sieg der Niedersachsen in Rissen / BW Köln schließt Hinrunde makellos ab

 

23.12.2017 - DTV Hannover hat sich in der Nord-Gruppe der 2. Bundesliga kurz vor Weihnachten mit einem 5:3 in Rissen an die Tabellenspitze geschossen. In dieser engen Gruppe (nur vier Punkte zwischen Erstem und Letztem) gab es außerdem noch ein 6:6-Unentschieden zwischen Rahlstedt und Großflottbek. Mit dem 7:4 in Düsseldorf baute BW Köln seinen Vorsprung in der West-Gruppe auf beeindruckende neun Punkte aus, wobei die beiden Verfolger Gladbach (spielfrei) und Bergisch-Gladbach (6:4 bei SW Köln) aber noch ein Spiel mehr zu absolvieren haben. Im Süden feierten Frankenthal (11:5 über Rüsselsheim) und Nürnberg (7:5 gegen Dürkheim) Heimsiege. Bis zum 6. Januar ruht nun der Spielverkehr in dieser Liga.

» Zur 2. Bundesliga Herren

Viel Licht, aber auch ein paar Schattenflecken

Beobachtungen der Bundestrainer beim U15-Hallen-Länderpokal in Darmstadt

 

19.12.2017 - Die Jugend-Länderpokale der Verbandsauswahlmannschaften sind stets eine willkommene Chance der Überprüfung und des Vergleichs der deutschen Talente. Beim jüngsten U15-Hallenpokal in Darmstadt machten die Nachwuchs-Chefbundestrainer Valentin Altenburg und Akim Bouchouchi einmal mehr Gebrauch. Nachstehend ihre Beobachtungen vom Rhein-Pfalz-Pokal der Jungen und vom Berlin-Pokal der Mädchen.

» weiter lesen

1. Bundesliga Halle: Fünf Entscheidungen am vorletzten Spiel-Sonntag

Drei Absteiger stehen fest / DHC-Damen Staffelmeister, RRK in den Play-offs

 

14.01.2018 - Der vorletzte Spiel-Sonntag der regulären Hallen-Bundesligasaison brachte etliche Entscheidungen und Vorentscheidungen. Noch nicht entschieden ist das Rennen um die Damen-Nordmeisterschaft, wo der Club an der Alster den bisherigen Führenden HTHC mit 9:1 abfertigte und zumindest vorübergehend die Spitze eroberte. im Süden hatte der Mannheimer HC bereits die Staffel für sich entschieden und nun sicherte sich Rüsselsheim den zweiten Play-off-Platz. Düsseldorf konnte im Westen endgültig den Deckel auf Platz eins und damit das Viertelfinal-Heimrecht machen. Im Abstiegskampf ist es besonders eng in der Staffel Ost, wo noch drei Teams eng beieinander liegen. Eintracht Frankfurt (Süd) und der Crefelder HTC (West) stehen seit Sonntag als erste Absteiger fest. Im Norden kommt es zum Abstiegs-Endspiel in Braunschweig gegen Klipper.

Bei den Herren hat RW Köln die vorzeitige Westmeisterschaft durch die erste Saisonniederlage in Krefeld (5:10) verpasst. Schlusslicht Kahlenberg ist dort bei sechs Punkten und 32 Toren Rückstand auf Platz fünf nicht mehr zu retten. Im Süden ist vorn noch nichts entschieden und am Tabellenende kommt es am letzten Spieltag zum Fernduell zwischen Münchner SC (gegen TSV Mannheim) und HC Ludwigsburg (Beim Mannheimer HC). In der Ost-Staffel verpasste der Berliner HC den Sprung auf Platz eins, weil die Wespen mit einer Schlussecke noch das 6:6 erzielten und damit rechnerisch vorzeitig auch den Klassenerhalt perfekt machten. Mariendorf (5 Punkte) und Osternienburg (3), die am letzten Spieltag aufeinandertreffen, machen das nun unter sich aus. Im Norden braucht Klipper schon ein kleines Wunder, um die Klasse zu halten, da Polo am Sonntag gegen Heimfeld gewann und vorzeitig den Erhalt in Liga eins feierte. Heimfeld ist vier Punkte vor Klipper Fünfter. Die Top-Teams im Norden waren spielfrei.

» Zur Bundesliga-Berichterstattung

"Bildungsangebote anschaulicher präsentieren"

DHB-Direktorin Maren Boye über die Ziele der neuen Informationsplattform

 

04.12.2017 - Zu Beginn des Jahres 2018 wird der DHB mit seiner neuen "DHB-Akademie" an den Start gehen. Hier sind alle Bildungsangebote des Verbandes mit Informationen und Anmelde-Möglichkeiten unter einem Dach zusammengefasst - von Trainer-Lehrgängen, über HockeyScout-Seminare bis zu Regionalkonferenzen. Maren Boye, DHB-Direktorin Sportentwicklung (links im Bild mit DHB-Vizepräsident Jan Fischedick), erklärt im Interview, was das Ziel des neuen Angebotes ist.


» Interview lesen

World League: HONAMAS ungeschlagener Gruppensieger

Bhubaneswar: DHB-Herren besiegen Gastgeber Indien klar mit 2:0 (2:0)

 

04.12.2017 - Die deutschen Herren haben ihr letztes Vorrundenspiel beim World-League-Finalturnier in Bhubaneswar gegen Gastgeber Indien mit einer sehr guten Mannschaftsleistung verdient 2:0 (2:0) für sich entschieden. Das DHB-Team, für das Martin Häner und Mats Grambusch trafen, agierte dabei nur mit 17 Spielern, da sich die Knieverletzung von Timur Oruz aus dem 2:2 gegen Australien als Riss des linken Außenbandes herausgestellt hatte. Der Kölner ist bereits wieder zuhause und wartet auf seine Operation. Die HONAMAS wurden mit dem Erfolg klarer Gruppensieger und Treffen nun am Mittwoch im Viertelfinale auf den Vierten der Gruppe B, der aber erst am Dienstag feststehen wird.

» Vfn.: GER - NED 7:6 n. Pen. (3:3, 1:2)
» IND - GER 0:2
» GER - AUS 2:2
» GER - ENG 2:0

Danas verpassen das Halbfinale im Penaltyschießen

World-League-Finalturnier, Viertelfinale: Deutschland – Korea 4:6 n.P. (3:3, 1:1)

 

24.11.2017 - Die deutschen Damen haben das World-League-Finalturnier in Auckland (NZL) auf Platz sechs abgeschlossen. Die ersatzgeschwächten DANAS unterlagen dabei, wie schon im Vorrundenspiel, dem Weltranglisten-Dritten Argentinien deutlich. Vor allem in der Vorwärtsbewegung lief an diesem Tag nicht viel zusammen. Die „Las Leonas“ deutlich gefährlicher und konsequenter in ihren Aktionen, so dass der 4:0-Sieg (2:0) für sie auch absolut verdient war.

» um Pl.5: ARG - GER 4:0 (2:0)
» Vfn.: GER - KOR 4:6 n.Pen. (3:3, 1:1)
» Vorrunde: GER - ARG 1:4 (0:2)
» Vorrunde: GER - CHN 3:0 (2:0)
» Vorrunde: ENG - GER 0:2 (0:0)
» zur hockey.de-Turnierseite

Bundestrainer Stefan Kermas hat zehn A-Kaderspieler nominiert

Hallenhockey-WM in Berlin: HONAMAS starten mit bärenstarkem Team

 

20.11.2017 - Die deutschen Herren wollen in Berlin bei der Hallenhockey-WM vom 7. bis 11. Februar in der Max-Schmeling-Halle nach dem Titel greifen. Kurz vor Abflug der HONAMAS zum World-League-Finalturnier in Indien hat Bundestrainer Stefan Kermas zehn der zwölf Spieler für die Hallen-WM nominiert – darunter sieben Bronzemedaillengewinner von Rio. Mit dabei die beiden Doppel-Olympiasieger von 2008 und 2012, Martin Häner und Tobias Hauke. 

„Die Nominierung erfolgt unter Berücksichtigung der Leistungen der letzten Jahre. Ich kenne die Hallenhockey-Fähigkeiten aller zehn Leistungsträger sehr genau und bin mir sicher, dass wir so eine sehr starke Mannschaft zur WM schicken, mit der wir das ausgegebene Ziel, den Titel zu holen, umsetzen können“, so Kermas. „Mir war wichtig, dass die Jungs und ihre Bundesligatrainer planen können – deshalb diese frühe Nominierung vor Hallen-Saisonstart. Bis Weihnachten werden dann die letzten beiden Plätze vergeben.“

» weiter lesen

Nachrichten Archiv 

Weitere Nachrichten finden Sie hier:

» zum Nachrichten Archiv

 
16. Januar 2018

» Nachrichten Archiv

Apps für den Ergebnisdienst
7.-11. Februar 2018
Januar - März 2018
YouSport
 

» Impressum © 2018 • hockey.de