Allgemein

Hockey Nachrichten

2. Bundesliga: Aufeinandertreffen der Ex-Erstligisten

Herren-Spitzenspiel zwischen Mannheim und München / 18 Herren- und 7 Damen-Spiele

 

21.09.2018 - Am dritten Saisonwochenende in der 2. Bundesliga gibt es für die Herrenteams der Süd-Gruppe Vollbeschäftigung, sprich alle müssen zwei Mal ran. Das Spitzenspiel ist dabei zweifelsohne das Aufeinandertreffen der beiden Erstligaabsteiger TSV Mannheim und Münchner SC. Im Norden ist die Belastung unterschiedlich. Sieben der zehn Mannschaften bestreiten ebenfalls einen Doppelspieltag, Düsseldorf und Rissen haben nur eine Partie vor sich, und für BW Köln ist es gar ein gänzlich spielfreies Wochenende. Blau-Weiß ist auch bei den Damen spielfrei, ebenso wie Großflottbek. 18 Spiele bei den Herren und sieben bei den Damen stehen auf dem Wochenendprogramm.

» Zur 2. Bundesliga Damen
» Zur 2. Bundesliga Herren

2. Bundesliga: Damen-Aufsteiger BW Berlin im Höhenflug

Neuling ist nach drei Siegen Spitzenreiter / Auch Flottbek-Herren mit neun Punkten

 

16.09.2018 - Aufsteiger Blau-Weiss Berlin sorgt in der 2. Bundesliga der Damen weiter für Furore. Der Liganeuling gewann in Frankfurt (5:1) und Bietigheim (3:0) und führt mit Maximalpunktzahl jetzt die Süd-Gruppe an. Drei Siege haben auch die Herren des Großflottbeker THGC auf dem Konto. Die Hamburger distanzierten Aufstiegsanwärter Blau-Weiß Köln (3:1) und ließen sich auch von der TG Heimfeld nicht aufhalten (6:1). Einen Dämpfer mussten die Herren des Münchner SC einstecken: 3:3 gegen Lichterfelde, bei den Damen gewann Großflottbek das Spitzenspiel gegen Eintracht Braunschweig mit 2:0.


» Zur 2. Bundesliga Damen
» Zur 2. Bundesliga Herren

1. Bundesliga: UHC verliert Topspiel

Herren: Polo schreibt eigenes Märchen weiter / Damen: Bremen holt Punkt gegen TSV Mannheim

 

09.09.2018 – Die Damen des Mannheimer HC haben am Sonntag das Spitzenspiel gegen den UHC mit 3:2 gewonnen und brachten den Hamburgerinnen (jetzt 5.) damit die erste Saisonniederlage bei. Die Kurpfälzerinnen reihen sich in der Tabelle auf Rang drei hinter Alster (siegte mit 6:1 erneut deutlich gegen Mülheim) und Rot-Weiss Köln ein. Die Domstädterinnen siegten knapp 1:0 gegen den Berliner HC. Düsseldorf ist nach der überraschenden Punkteteilung mit den Wespen (1:1) punktgleich mit dem MHC Vierter. Der Münchner SC zog nach dem 2:1 gegen den HTHC an den Hamburgerinnen vorbei auf Rang sechs. Hinter den Hanseatinnen folgen der Berliner HC und Mülheim. Im Kellerderby holte der Bremer HC (10.) seinen ersten hockeyliga-Punkt beim 1:1 gegen Schlusslicht TSV Mannheim. Zwischen beiden Teams sitzen auf Rang elf die Wespen.

Bei den Herren schreibt der Hamburger Polo Club weiter an „Märchen“ (Benedikt Schmidt-Busse vom 0:2 unterlegenen UHC) und ist erster Verfolger des Spitzenduos Rot-Weiss Köln (2:0 in Krefeld) und Mannheimer HC (überraschende Punkteteilung mit Berlin). Durch den 3:2-Sieg bei Alster zieht der Harvesthuder THC am Sonntagsgegner vorbei auf Rang vier. Alster ist Fünfter. Dann folgen die Hamburger „Uhlen“, einen Punkt dahinter nach dem 2:1 in Düsseldorf die Eulen aus Mülheim. Nürnberg holte gegen BW Berlin (3:1) seinen ersten Sieg und zog damit auf Platz acht vor Krefeld und dem DHC. Die beiden Berliner Clubs BHC und BWB stehen nach fünf Spieltagen auf den Abstiegsplätzen, wobei der BHC noch ein Spiel weniger auf dem Konto hat.

» zur hockeyliga-Berichterstattung

2. Bundesliga: Gladbacher Herren setzen erstes Ausrufezeichen

5:3 des GHTC über Neuss / Erfolgreiche Damen-Aufsteiger BW Berlin und Nürnberg

 

09.09.2018 - Zum Saisonauftakt in der 2. Bundesliga hielten sich die überraschenden Ergebnisse in Grenzen. Für das unerwartetste Resultat am ersten Spieltag sorgten die Herren des Gladbacher HTC mit ihrem 5:3 über den Vorjahreszweiten SW Neuss. Bei den Damen gewann der Großflottbeker THGC das Duell der beiden Erstligaabsteiger mit 2:1 beim Club Raffelberg. Von den insgesamt acht Aufsteigern konnten zwei Damenteams einen Sieg zum Einstand bejubeln: Blau-Weiss Berlin bezwang den Feudenheimer HC 1:0, gar mit 3:0 siegte der Nürnberger HTC über Eintracht Frankfurt.


» Zur 2. Bundesliga Damen
» Zur 2. Bundesliga Herren

Seminare Kindertraining

Im November in Köln: Wie sehen kindgerechte Spiel- und Übungsformen aus?

 

22.08.2018 - Auch in diesem Jahr bietet der DHB im November zwei Seminare zur Gestaltung des Kindertrainings an. Zentrale Themen sind unter anderem, die Teilnehmer/innen zu befähigen, in die Betreuung von Kindern und Jugendlichen im Verein eingebunden zu werden, fähigkeits- und fertigkeitsorientiert zu differenzieren.

Auf dem Programm stehen unter anderem die Durchführung von kindgerechten Spiel- und Übungsformen und deren Organisation. Zusätzlich erhält man einen Einblick in Kooperationsmöglichkeiten der Vereine mit Kindergärten und verschiedenen Schulformen. In diesem Jahr gibt es zwei Kindertrainingsseminare - das erste für Jugendliche zwischen 14 und 19 Jahren, die im Vereinstraining für die Altersgruppe "Wusel bis U10" mit eingebunden sind, das zweite für junge Erwachsene (ab 20 Jahre), die im gleichen Bereich engagiert sind.

Wir freuen uns sehr über die Unterstützung des „Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ)“, das beide Seminare mit Mitteln aus dem Kinder- und Jugendplan (KJP) bezuschusst. Somit können ein großer Teil der Kosten getragen bzw. rückerstattet werden.

» Ausschreibung & Anmeldung

Arbeiten beim DHB

Deutscher Hockey-Bund sucht Jugendbildungsreferent/in in Vollzeit (zum 1.10.2018)

 

31.07.2018 - Der Deutsche Hockey-Bund e.V. mit Sitz in Mönchengladbach ist ein im Deutschen Olympischen Sportbund organisierter Spitzenverband. Als Dachverband für Feld- und Hallenhockey in Deutschland sind knapp 400 Vereine und 15 Landesverbände im DHB organisiert.

Für die organisatorische Unterstützung der Maßnahmen und Projekte im Ressort Jugend suchen wir – möglichst zum 01. Oktober 2018 und zunächst befristet für zwei Jahre - für das Jugendsekretariat

eine/n Jugendbildungsreferent/in in Vollzeit.


» Stellenausschreibung als pdf downloaden

Saisonhöhepunkt für die U16-Nationalteams

Am Sonntag startet das Sechs-Nationen-Sommerturnier in Cork/Irland

 

13.07.2018 - Zwar fehlt - ganz bewusst - der offizielle Titel, aber gefühlt ist es schon eine Art Europameisterschaft, die die sechs führenden europäischen Hockeyverbände mit ihren U16-Auswahlmannschaften von Sonntag an in Cork/Irland bestreiten. Das Sechs-Nationen-Sommerturnier ist jedenfalls der leistungssportliche Saisonhöhepunkt für die Mädchen und Jungen aus Belgien, England, Irland, Spanien, den Niederlanden und – natürlich – Deutschland. Auf alle Teams wartet ein intensives Programm mit fünf Spielen in sieben Tagen. Der Punktbeste geht als Turniersieger hervor. Die deutschen Mädchen gewannen im Vorjahr die Konkurrenz, die DHB-Jungen wollen sicher besser abschneiden als 2017 (fünfter Platz).

» zur Eventseite der Weiblichen U16
» zur Eventseite der Männlichen U16

Titel-Hattrick und Ende eines Final-Fluchs?

Deutsche U18-Teams wollen bei der 10. Europameisterschaft oben angreifen

 

12.07.2018 - 12.07.2018 - Am heutigen Donnerstag ist die deutsche U18-Delegation zur Mission Europameisterschaft nach Santander/Spanien gestartet. Das 10. EM-Turnier der Altersklasse Jugend A beginnt am Sonntag und dauert eine knappe Woche. Am 21. Juli wollen beide deutschen Mannschaften möglichst weit vorn sein im Achterfeld. Aufgrund der deutschen EM-Historie in diesem Wettbewerb ist es keineswegs vermessen, auch vom ganz großen Coup zu träumen – auf männlicher Seite wäre das ein deutscher Titel-Hattrick nach den Siegen 2015 und 2016, und bei den Mädchen sehnt man sich danach, endlich mal einen Final-Fluch besiegen zu können.

» zur EM-Eventseite der Weiblichen U18
» zur EM-Eventseite der Männlichen U18

Weibliche U16: Mit Optimismus nach Irland

Generalprobe für das Sommerturnier brachte zwei Siege über Niederlande

 

10.07.2018 - Mit zwei verdienten Siegen über den Nachbarn und Erzrivalen Niederlande haben die deutschen U16-Mädchen ihre Vorbereitung auf den Saisonhöhepunkt abgeschlossen. Mit 3:2 (1:2) am Montag und 2:1 (2:0) am Dienstag gewann die DHB-Auswahl in Köln. „Wir gehen jetzt optimistisch ins Turnier“, dachte Bundestrainer Markku Slawyk schon an das am Sonntag beginnende Sechs-Nationen-Sommerturnier im irischen Cork. Bei der weiblichen Jugend B war Deutschland im Vorjahr Sieger.


» zur Lehrgangsseite der Weiblichen U16 in Köln

U16-Länderpokal-Endrunden 2018 in Stuttgart

Gespielt wird 29./30. September beim HTC / Pilotprojekt „7. Team“

 

03.07.2018 - Die Endrunden um die U16-Länderpokale 2018 werden am 29./30. September auf der Anlage des HTC Stuttgarter Kickers ausgetragen. Das hat der Jugendvorstand des DHB vorige Woche bekanntgegeben. Gespielt wird um den 66. Franz-Schmitz-Pokal bei den Jungen und um den 64. Hessenschild bei den Mädchen. Über die Vorrunden hatten sich Mitte Juni in Köln die Landesverbände von Westdeutschland, Berlin, Hamburg und Hessen mit jeweils zwei Auswahlmannschaften qualifiziert, dazu kommen Bayern und Mitteldeutschland bei den Jungen sowie Baden-Württemberg und Niedersachen bei den Mädchen. Neu in diesem Jahr ist, dass es in beiden Wettbewerben neben den sechs erfolgreichen Qualifikanten zusätzlich noch das „7. Team“ geben wird.

» weiter lesen

Nachrichten Archiv 

Weitere Nachrichten finden Sie hier:

» zum Nachrichten Archiv

 
23. September 2018

» Nachrichten Archiv


29.-30. September 2018
6.-7. Oktober 2018
Apps für den Ergebnisdienst
YouSport
 

» Impressum   » Datenschutz © 2018 • hockey.de