West (WHV)

WHV Nachrichten

Regionalliga West

Spieltag 6 - 14.01.2018

 

16.01.2018 - 6. Spieltag in den Regionalligen:

1.RL Damen: Bonn weiter ungeschlagen | 2.RL Damen: Aufstiegsrennen wieder spannend | 1.RL Herren: Bonner Herren so gut wie durch | 2.RL Herren: Raffelberg verliert erstmals

__________________________________________________________

Spielberichte: Die Regionalliga West ist die einzige RL in Deutschland mit einer regelmäßigen Berichterstattung aller Ligen nebst Pflege der Torschützenliste. Also bitte, senden Sie Ihre Spielberichte (egal ob Heim- oder Auswärtsspiel) inkl. Torschützen beider Mannschaften an die dafür eigens eingerichtete Email-Adresse: spielberichte@whv-hockey.de

» RL-Übersicht

» NEU: RL-West-Torticker

» Spielberichte goes Facebook... Fan werden!!!

Änderung ab 01. Januar 2018

Umstellung des Lizenzsystems von DOSB und DHB

 

15.01.2018 - Liebe Trainerinnen und Trainer,

Ende letzten Jahres hat der DOSB seine Trainerdatenbank neu erstellt und einige Änderungen vorgenommen, die auch ab sofort für den DHB gelten. Offensichtlichste Neuerung ist die Möglichkeit für Trainerinnen und Trainer, sich ihre aktuelle Lizenz nach Bedarf selbst ausdrucken zu können.

Welche Voraussetzungen dazu notwendig sind und weitere Informationen gibt es hier:

» Informationen zur Umstellung des Lizenzsystems (PDF)

18. Hallen-Europameisterschaft in Antwerpen

Deutsche Herren gewinnen Bronze gegen Polen, Österreich wird Europameiser

 

14.01.2018 - Die Deutschen Herren gewinnen Bronze! Im Spiel gegen Polen gewannen sie knapp mit 9:8 nachdem sie zur Halbzeit bereits mit 5:1 vorne lagen. Das Finale gewann Österreich im Shootout mit 5:6, nachdem die reguläre Spielzeit 4:4 unentschieden endete.

» alle Ergebnisse

13.01.2018 - Die deutschen Herren haben das Halbfinale gegen Österreich im Shootout verloren. Nach zwei frühen Gegentoren schafften die Deutschen bis zur Halbzeitpause den Ausgleich zum 2:2. In der zweiten Hälfte fielen keine Tore, Deutschland vergab auch die Schlussecke. Das Shootout entschieden die Österreicher mit 4:3 zu ihren Gunsten.

Die Gruppenspiele hatte Deutschland als Erster abgeschlossen. Die Siege in den Gruppenspielen waren nie ernsthaft in Gefahr und fielen klar aus: 8:1 gegen Tschechien, 8:1 gegen Polen und 7:1 gegen Dänemark. Zweiter in der Gruppe A wurde Polen. In der Gruppe B setzten sich Belgien als Erster und Österreich als Zweiter gegen Russland und die Schweiz durch. Das erste Halbfinale gewann Belgien mit 7:3 gegen Polen.

Im Spiel um Platz 3 stehen sich um 13:00 Uhr Polen und Deutschland gegenüber, das Finale bestreiten Belgien und Österreich um 14:30 Uhr.

EuroHockey überträgt die Spiele live und kostenlos. Man muss sich nur registrieren, auch das ist kostenfrei.

» zum Livestream der EHF

Hallenhockey-WM der Herren und Damen in Berlin

Ab Mittwoch, 7. Februar, live auf SPORT1

 

10.01.2018 - Es ist das Hockey-Highlight des Jahres 2018 in Deutschland: die Hallen-WM der Frauen und Männer in Berlin. SPORT1 wird das Event in der Max-Schmeling-Halle ab der Gruppenphase am Mittwoch, 7. Februar, begleiten und alle Partien mit deutscher Beteiligung live und exklusiv auf seinen Plattformen übertragen. Auch alle Spiele der K.o.-Runde mit deutscher Beteiligung sind live zu sehen. Startschuss für die Danas, das deutsche Frauen-Team, ist im Free-TV am Mittwoch live ab 18:00 Uhr gegen Namibia, ehe live ab 20:35 Uhr die deutschen Hockey-Männer im Free-TV die Aufgabe gegen Australien lösen müssen. Den Höhepunkt bilden die Finalspiele am Sonntag, 11. Februar, wenn die Frauen live ab 13:25 Uhr und die Männer live ab 14:55 Uhr auf den SPORT1-Plattformen um den WM-Titel kämpfen. Als Moderator wird Hartwig Thöne im Einsatz sein, Kommentator ist Christian Blunck, Olympiasieger von 1992.

» Sendezeiten und Gruppenspiele im Überblick

LSB Statistik zum 1.1.2018

Die Statistik-Datenbank für 2018 steht nun zur Verfügung!

 

09.01.2018 - Die Statistik-Datenbank für 2018 wurde heute erstellt. Die Vereine können den Stand ihrer Pässe zum 1.1.2018 im Club Service einsehen.

Die Verbände können nun die nach den bisherigen Altersgruppen zusammengefassten LSB-Meldezahlen eingeben. Zwar melden die Vereine in den meisten Landesverbänden inzwischen nach Geburtsjahrgang, für unsere Statistik bleibt es jedoch bei den bisherigen Gruppen.

Für Fragen stehen wir gerne zur Verfügung:

Mail sendenWebteam hockey.de

Tagesfortbildung für Trainer

Am Freitag den 23.03.2018 von 14 - 21 Uhr in Krefeld

 

05.01.2018 - Am Freitag den 23.03.2018 bietet der Westdeutsche Hockey-Verband eine dezentrale Tagesfortbildung für Trainer der Lizenzstufen C & B in Krefeld an. Thematisch wird sich die Fortbildung mit der Entwicklung von variablem Offensiv- und Abschlussverhalten beschäftigen.

Die Tagesveranstaltung wird mit 8 Lerneinheiten für die Verlängerungen der B & C Lizenzen Hockey angerechnet.

Ort: Krefeld, CHTC

Freitag 23.03.2018 14h - 21h

Referent: Sebastian Folkers

Kosten: 80 € für DHB Trainer, 90 € für andere Teilnehmer

Anmeldungen bitte unter: info@whvtrainerschule.de

Die Teilnehmerzahl ist auf maximal 20 Personen beschränkt!

» Gültigkeiten von Lizenzen

Nominiert für die WM 2018

Christian Deckenbrock und Ben Göntgen haben schon ihre WM-Tickets

 

04.01.2018 - Der Hockey-Weltverband FIH hat am Mittwoch, den 20. Dezember 2017, schon seine Turnieroffiziellen für die Herren Weltmeisterschaft Ende des Jahres 2018 im indischen Bhubaneswar nominiert. Dort wird der Kölner Christian Deckenbrock als Technical Delegate fungieren. Er hatte diese Turnierdirektor-Funktion auch schon beim World-League-Turnier im Sommer 2017 in Johannesburg inne und war auch bei Olympia in Rio als Technical Officer dabei. Einen rasanten Aufstieg hat DHB-Schiedsrichter Benjamin Göntgen in den letzten Wochen hinter sich gebracht. Erst "beförderte" ihn die FIH nach seiner Leistung beim World-League-Finalturnier zum "World Panel Umpire", nun folgte die Nominierung für die Weltmeisterschaft in Indien. Herzlichen Glückwunsch an alle beide!

Weihnachten und Jahreswechsel

Grußwort des Präsidenten Dr. Michael Timm

 

Liebe Hockeyfreunde,

das Jahr neigt sich dem Ende zu und der WHV kann wieder einmal auf eine erfolgreiche Bilanz zurückschauen. Bei den deutschen Meisterschaften im Erwachsenenbereich konnte Rot-Weiß Köln den Titel in der Halle holen und im Jugendbereich gab es drei deutsche Meisterschaften für den HTCU Uhlenhorst und einen Titel für den DSD Düsseldorf.

Hinzu kommen noch zwei deutsche Vizemeisterschaften. Beim Kampf um den begehrten grünen Wimpel für den deutschen Jugendpokal konnten sich der HTC SW Bonn und der THC Münster gegen die Konkurrenz durchsetzen.

Das westdeutsche Auswahlteam der Jungen belegte im Franz-Schmitz-Pokal (Feld) den ersten Platz. Das Auswahlteam der Mädchen konnte sich als Sieger beim Hessenschild eintragen (Halle).

Der 1. Damenmannschaft vom Club Raffelberg glückte der Aufstieg in die Hallenhockey-Bundesliga und die Damenmannschaft des RTHC Leverkusen gelang der Aufstieg in die 2. Feldhockey-Bundesliga. Bei den Herren ist der DSD Düsseldorf in die 2. Hallenhockey-Bundesliga aufgestiegen und der Kahlenberger HTC spielt seit dieser Saison wieder in der 2. Feldhockey-Bundesliga. Es gab aber auch viele weitere gute Platzierungen unserer Westvereine in allen anderen Ligen. Herzlichen Glückwunsch zu diesen tollen Leistungen allen Spieler(inne)n, Trainern und Betreuern.

Zu den Erfolgen mit dem Schläger kommen auch zahlreiche Erfolge mit der Pfeife, was sich an den vielen nationalen und internationalen Einsätzen und Höherstufungen unserer WHV-Schiedsrichter wieder einmal eindrucksvoll zeigt. Ein besonderes Highlight war die Auszeichnung von Christian Blasch als FIH Umpiring Award 2016 im Februar 2017 in Indien. Der Welthockeyverband (FIH) hat auch mehrere westdeutsche Schiedsrichter und Turnieroffizielle "befördert". Benjamin Göntgen ist jetzt „FIH World Development Panel Umpire for Outdoor Hockey“. Ebenfalls von der FIH neu eingestuft wurde Christian Deckenbrock in der höchstmöglichen Kategorie als „Technical Official Category 1 for Outdoor Hockey“. Auch zu diesen hervorragenden Leistungen einen ganz herzlichen Glückwunsch von der westdeutschen Hockeyfamilie.

Ich hoffe, dass alle Hockeyfreunde auf ein schönes Hockeyjahr 2017 mit vielen spannenden Ereignissen zurückblicken können.

Zum Jahresausklang wünsche ich Ihnen im Namen des Präsidiums des Westdeutschen Hockey-Verbands ein frohes und gesegnetes Weihnachtsfest, besinnliche Stunden im Kreise Ihrer Familie und Freunde und einen guten Start in das neue Jahr 2018 mit vielen packenden Hockey-Highlights in der Halle und auf dem Feld. Bleiben Sie vor allen Dingen gesund!

Mit sportlichen Grüßen

Dr. Michael Timm

Westdeutscher Hockey-Verband e.V.

WHV-Mädels gewinnen Berlin-Pokal

Jungs mit enttäuschendem 6.Platz

 

18.12.2017 - Die Mädels vom WHV haben am Wochenende in Darmstadt den Berlin-Pokal gewonnen. Der WHV-Nachwuchs setzte sich, in einem packenden, Finale erst im Shoot Out mit 5:3 gegen die Auswahl aus Baden-Würtenberg durch. Glückwunsch!

Ein rabenschwarzes Wochenende erwischten dagegen die Jungs des WHV. Nach einer völlig verkorksten Vorrunde am Samstag, ging auch das Spiel um Platz 5 mit 0:2 gegen Hamburg verloren.

» Sonderseite Länderpokale

1. Bundesliga Halle: TSV Mannheim holt erstmals Liga-Meisterschaft

Alsters Herren setzen sich ab / Freitag Play-off-Endspiel HTHC gegen UHC

 

17.01.2018 - Der Mittwochabend hat in der Herren-Bundesliga ordentlich Bewegungen in die Spitzengruppen gebracht. Im Norden hat der Club an der Alster sich im ewigen Derby gegen den HTHC mit 10:8 durchgesetzt und die Tabellenführung ausgebaut. Harvestehude rutschte in der Tabelle einen Zähler hinter den UHC auf Rang drei ab. Der UHC gewann sein Match beim nun feststehenden Absteiger Klipper THC glatt 14:2. Am Freitagabend kommt es nun beim HTHC zum Krimi um die Play-off-Teilnahme gegen die UHCer.

In der Südstaffel gewann der TSV Mannheim im Prestigeduell gegen den Mannheimer HC mit 11:7 und holte erstmals und vorzeitig Platz eins in der Südstaffel und damit das Viertelfinal-Heimrecht gegen den Nord-Zweiten.

» Zur Bundesliga-Berichterstattung

West-Mädchen und Jungen aus Baden-Württemberg triumphieren

U15-Auswahlteams spielten in Darmstadt um die Hallen-Länderpokale

 

17.12.2017 - Die Mädchen des Westdeutschen Hockey-Verbandes und die Jungen von Baden-Württemberg sind die Sieger im Hallen-Länderpokal der U15-Auswahlmannschaften. In Darmstadt schlug im Endspiel des 36. Berlin-Pokals das West-Team den Gegner Baden-Württemberg nach 3:3-Unentschieden im notwendigen Penaltyschießen mit 2:0. Die zweite Titelchance konnte Baden-Württemberg anschließend nutzen. Im Finale des 46. Rhein-Pfalz-Pokals triumphierte die HBW-Jungenauswahl mit 2:0 über Bayern. Mit dem zehnten Pokalgewinn zog der WHV in der ewigen Siegerliste des Berlin-Pokals mit Hessen gleich, für Baden-Württemberg war es der fünfte Erfolg im Rhein-Pfalz-Pokal. Aktuelle Informationen zum Turnier gibt es auf der Sonderseite.

» Zur Sonderseite

World League: HONAMAS ungeschlagener Gruppensieger

Bhubaneswar: DHB-Herren besiegen Gastgeber Indien klar mit 2:0 (2:0)

 

04.12.2017 - Die deutschen Herren haben ihr letztes Vorrundenspiel beim World-League-Finalturnier in Bhubaneswar gegen Gastgeber Indien mit einer sehr guten Mannschaftsleistung verdient 2:0 (2:0) für sich entschieden. Das DHB-Team, für das Martin Häner und Mats Grambusch trafen, agierte dabei nur mit 17 Spielern, da sich die Knieverletzung von Timur Oruz aus dem 2:2 gegen Australien als Riss des linken Außenbandes herausgestellt hatte. Der Kölner ist bereits wieder zuhause und wartet auf seine Operation. Die HONAMAS wurden mit dem Erfolg klarer Gruppensieger und Treffen nun am Mittwoch im Viertelfinale auf den Vierten der Gruppe B, der aber erst am Dienstag feststehen wird.

» Vfn.: GER - NED 7:6 n. Pen. (3:3, 1:2)
» IND - GER 0:2
» GER - AUS 2:2
» GER - ENG 2:0

2. Bundesliga Herren: Starke Aufsteiger, schwache Absteiger

Alle Neulinge feierten Siege / SC Charlottenburg ziemlich von der Rolle

 

03.12.2017 - Starke Aufsteiger, schwache Absteiger - so das Bild nach dem ersten vollständigen Spielwochenende. In drei Duellen zwischen Erstligaabsteigern und Zweitligaaufsteigern gingen jeweils die aus der ersten Liga runter gekommenen Teams als Verlierer vom Platz: Im Süden unterlag Frankenthal gegen Stuttgart 4:5, im Westen verlor SW Köln gegen DSD Düsseldorf 3:4 und im Norden zog Hannover 78 mit 4:10 bei Rahlstedt den Kürzeren. Auch der vierte Neuling, Ost-Aufsteiger Köthen, brachte einen Sieg aufs Konto (5:4 gegen Berliner SC), auch wenn das zweite Spiel mit 5:8 bei Spitzenreiter Spandau verloren ging. Völlig von der Rolle scheint der SC Charlottenburg. Der Erstligaabsteiger im Osten verlor in Spandau (6:10) und in Meerane (3:13). Heimsiege gab es für Hannover 78 (6:5 gegen Sachsenwald), Rissen (5:4 gegen Großflottbek), Nürnberg (5:3 gegen Rüsselsheim) und Gladbach (3:1 gegen Bergisch-Gladbach), auswärts gingen BW Köln (5:3 in Oberhausen), Sachsenwald (10:7 beim DTV Hannover) und Limburg (5:1 in Dürkheim) als Gewinner aus der Halle. Das einzige Unentschieden gab es zwischen Meerane und Güstrow (5:5).

» Zur 2. Bundesliga Herren

Trauer um Uli Vos

Olympiasieger von 1972 wurde 71 Jahre alt

 

02.12.2017 - Der WHV trauert um seinen ehemaligen Präsidenten Uli Vos, der im Alter von 71 Jahren in der Nacht zum Freitag verstorben ist.

Der Olympiasieger von 1972 spielte Jahrzehnte für seinen Heimatverein Gladbacher HTC, mit dem er 1966 und 1967 Deutscher Meister wurde. In der deutschen Nationalmannschaft kam Uli Vos zwischen 1966 und 1976 auf insgesamt 145 Einsätze.

Immer engagiert für seinen Sport, leitete er von 1995-1999 die Geschicke des WHV als Präsident (1. Vorsitzender).

Uli Vos hat sehr viel für das deutsche Hockey getan. Wir werden uns stets an ihn erinnern.

Unser tiefes Mitgefühl gilt seiner Familie und seinen Angehörigen.

Präsidium und Mitglieder des Westdeutschen Hockey-Verbandes

Profiling Institut - Neuer Werbepartner des WHV

Abitur und was nun? – professionelle Studien- und Berufsberatung

 

Jedes Jahr stellen sich viele Tausend Abiturienten diese Frage. Bei bald 9.000 Bachelorstudiengängen und über 300 Ausbildungsberufen ist die Verwirrung oftmals groß. In manchen Studiengängen liegt die Quote der Studienabbrecher zwischen 30 und 40 %.

Als professionelle Studien- und Berufsberatung helfen wir Schulabsolventen auf der Suche nach dem passenden Studiengang oder der richtigen Ausbildung. Wir bieten eine umfassende Beratung auf Basis von Begabungsanalyse und Eignungsdiagnostik im Rahmen eines mehrstündigen Einzelassessments an. Ziel ist die Erstellung eines profunden Gutachtens mit Persönlichkeits-, Interessen- und Begabungsprofil sowie der Beschreibung konkret zum Kunden passender Studiengänge und Ausbildungsberufe.

Wir beraten Sie an unserem Hauptsitz in Düsseldorf sowie in Berlin, Hamburg, Hannover, Frankfurt, Stuttgart und München.

Vertrauen auch Sie unserer Expertise als einer der führenden privaten Beratungsinstitute! Wir freuen uns auf Sie!

» direkt zur Profiling-Institut-Webseite

RESPEKT einfordern kann nur wer RESPEKT mitbringt

Eine Initiative des Westdeutschen Hockey-Verbandes e.V. für einen respektvollen Umgang miteinander!

 

22.11.2017 - Der Westdeutsche Hockey-Verband startet zur Hallensaison 2017/18 eine Initiative um den respektvollen Umgang auf und neben dem Platz wieder stärker in den Fokus zu rücken.

Den Vereinen des Verbands stehen hierzu sieben eigens für die Kampagne entwickelte Plakate zur Verfügung, welche sich bequem ausdrucken und beliebig vergrößern lassen.

Die Textbasierten Plakate wurden bewusst nahezu ohne Farben erstellt um die Aussagen der Plakate in den Vordergrund zu stellen und so eine Auseinandersetzung mit der inhaltlichen Ebene nahezu zu erzwingen.

Abgerundet wird die Initiative durch den so genannten Tribünenknigge, den der Westdeutsche Hockey-Verband sich bei seinem Hamburger Pendant ausgeliehen hat.

» zur Kampagne

Nachrichten Archiv 

Weitere Nachrichten finden Sie hier:

» zum Nachrichten Archiv

 
18. Januar 2018

» Nachrichten Archiv


Apps für den Ergebnisdienst
7.-11. Februar 2018
Januar - März 2018
YouSport
 

» Impressum © 2018 • hockey.de