Endrunde - Männliche Jugend B

Limburger HC

um Platz 3

SC 80 Frankfurt - TuS Lichterfelde
7:5   (n. V.)

Schiedsrichter:

1. Halbzeit
Das kleine Finale beginnt mit einer kurzen Ecke für Frankfurt, die Niklas Grell zum 1:0 verwertet. In der 2. Minute scheitert Nevado am TuSLi-Torwart, doch eine Minute später trifft Nevado zum 2:0. 80 wirkt frischer. Lichterfelde kommt in der fünften Minute durch Nowak zum Anschlusstreffer. Sie scheinen aufgewacht zu sein. In der 8. Minute eine klasse Chance, die der TuSLi-Torwart glänzend pariert. 80 bekommt in der 8. Minute eine kurze Ecke, aber Grell schießt übers Tor. Eine Minute später bekommt Grell eine grüne Karte wegen Stockschlags. Die Frankfurter wehren die darauf folgende Ecke ab. Aber eine Minute später trifft Schulz per kurzer Ecke zum Ausgleich. Das lässt sich Frankfurt nicht gefallen und kommt zwei Minuten später zum 3:2. Wiederum eine Minute später trifft Nevado zum 4:2. Lichterfelde hat noch eine kurze Ecke, kann diese aber nicht verwerten.

2. Halbzeit
Frankfurt erhöht den Druck. In der 17. Minute gibt es eine kurze Ecke für Lichterfelde, welche in der 18. Minute an das Aussennetz geschoßen wird. Die Frankfurter bieten nun optimales Ballgefühl und zeigen was sie können, aber TuSLi hält dagegen und bekommt immer mehr Torchancen. Kurze Ecke für Frankfurt, durch einen Verstoß wird dieser wiederholt und Eve Erhard erzielt in der 22. Spielminute das 5:2. Die 80er sind jetzt auf Vollgas gestellt und vergeben trotzdem eindeutige Chancen. Die Fans erkennen dies und sorgen für ein unglaubliche Atmosphäre. Gelbe Karte für die Frankfurter Nr. 12, Tietz - 2. Minute. Das war die erste Gelbe im ganzen Tunier. TuSLi hat jetzt Überzahlspiel und man merkt, dass sie jetzt ein Tor erzielen wollen jedoch vergeben sie die passenden Chancen. 80 trotz Unterzahl energisch am Ball. Doch dann in der 26. Minute das 5:3 für Lichterfelde durch Kleibes. Auf der anderen Seite des Spielfeldes gibt es auch eine Ecke, jedoch ohne Erfolg. Grüne Karte gegen TuSLi in der 27. Minute. In den Schlussminuten will es 80 nocheinmal wissen. Tor für TuSLi in der 28. Minute durch Polonski (5:4). Grüne Karte wegen meckerns an Schultz in der 30. Minute. Tor für Nowak von Lichterfelde zum 5:5 (2x5 Minuten Verlängerung).

1. Verlängerung
Kurze Ecke in der 32. Minute für 80 - daneben. Aber eine Minute später trifft Nevado zur 6:5 Führung. Beide Teams wollen gewinnen. Frankfurt schießt und der Ball zappelt im Netz, aber der Schiedsrichter hat gepfiffen - der Ball ist hoch gespielt worden.

2. Verlängerung
TuSLi beginnt aggressiv und beide Teams sind sehr torgefährlich. In der 37. Minute bekommt Frankfurt eine Ecke, die sie nicht nutzen können. In der 38. Minute bekommt der TuSLi-Spieler Schultz die gelbe Karte. 80 hat nun Überzahl, die Folge das Tor in der 39. Minute durch Nevado. Endstand 7:5.

Lukas B. - Andreas S. - Stefan L. - Christian Z.

 
zur Homepage

AKTUELLES

Aktuelles

Spielplan / Ergebnisse Samstag

Spielplan / Ergebnisse Sonntag

Turnierleitung, Schiedsrichter

Anfahrt, Hotels, Kontakte

Fotos Samstag

Fotos Sonntag

Bestenliste, Ehrungen


SPIELBERICHTE

04.03. 1. Spiel
04.03. 2. Spiel
04.03. 3. Spiel
04.03. 4. Spiel
04.03. 5. Spiel
04.03. 6. Spiel
04.03. 7. Spiel
04.03. 8. Spiel
04.03. 9. Spiel
04.03. 10. Spiel
04.03. 11. Spiel
04.03. 12. Spiel
05.03. 1. Halbfinale
05.03. 2. Halbfinale
05.03. um Platz 7
05.03. um Platz 5
05.03. um Platz 3
05.03. Endspiel


PLATZIERUNG

1. TG Frankenthal (S 1)

2. HTC Uhlenhorst Mülheim (W 2)

3. SC 80 Frankfurt (S 3)

4. TuS Lichterfelde (NO 3)

5. Rot-Weiss Köln (W 1)

6. TB Erlangen (S 2)

7. Club an der Alster (NO 2)

8. UHC Hamburg (NO 1)


ADMINISTRATION

hoc@key Ergebnisdienst

 


2021 © VVI - Verbands-Verbund InternetImpressum