Feld 18/19 • Deutscher Hockey-Bund

2. Bundesliga - Damen

Bericht


Samstag, 15. Juni 2019

Club zur Vahr - Großflottbeker THGC   0:5   (0:2)

Schiedsrichter:   J.Borgmann | J.Ottmüller


» Presseinformation: Spielprotokoll


Trotz einer 0:5-Heimniederlage, die den Abstieg des Club zur Vahr Bremen aus der 2. Bundesliga auch rechnerisch besiegelte, zeigte sich Vahr-Trainer Nico Stankewitz gut gelaunt. „Flottbek als verdienter Erstligaaufsteiger ist auch nicht unser Maßstab, aber ich finde, wir haben es wirklich ganz gut gemacht, hatten eine ordentliche Einstellung, gut verteidigt und ein paar gelungene Offensivszenen“, lobte Stankewitz seine Mannschaft. Denn anders als beim 1:10 im Hinspiel in Hamburg spielten die Bremerinnen gegen den haushohen Favoriten diesmal mutig mit. „Im ersten Viertel kassieren wir kein Gegentor und haben selber ein paar gute Gelegenheiten“, so der Bremer Trainer. Dass sich im zweiten Viertel dann die Niederlage mit einem Siebenmeter und einem Feldtor anbahnte, war der größeren Cleverness der Gäste geschuldet. Nach der Halbzeitpause kamen dann noch drei weitere GTHGC-Tore dazu. „Gefühlt war es eher ein 1:4 als ein 0:5“, sah Stankewitz einen kleinen, aber feinen Unterschied. Auf alle Fälle wurde die Flottbeker Torhüterin mehr gefordert, als das wohl viele andere Teams der Nord-Gruppe in dieser Saison geschafft haben.

 

Tore:
0:1 Jette Fleschütz (7m)
0:2 Claudia Moehrke
-------------------------------
0.3 Jette Fleschütz
0:4 Linda Cobano
0:5 Maxi Marquardt

E: 3 (0) / 5 (0)
7m: 0 / 1 (1)
Grün: 0/1
Z: 75

 
« Zurück Vorwärts »

15./16. Juni 2019

Auswahl
» Wochenprogramm
» Tabellen
» Restspielplan
» Schiedsrichter
» Gesamter Spielplan
» Ergebnisse melden
» Damen
» 1. BL Damen
» 2. BL Damen
» RL West Damen
» OL Gruppe A
» OL Gruppe B
» Relegation
» 1. Verbandsligen
» 1. VL Gruppe A
» 1. VL Gruppe B
» 1. VL Gruppe C
» 1. VL Gruppe D
» 1. VL Gruppe E
» Westfalen
» Kleinfeld Damen
Team-Spielplan
» Plan erstellen
 

» Impressum   » Datenschutz © 2019 • hockey.de