Feld 18/19 • Deutscher Hockey-Bund

2. Bundesliga - Damen

Bericht


Samstag, 4. Mai 2019

Großflottbeker THGC - Club Raffelberg   4:2   (1:0)

Schiedsrichter:   M.Hildebrandt | J.Ottmüller


» Presseinformation: Spielprotokoll


Glückwünsche zum Aufstieg wehrte Flottbeks Trainer Alexander Otte zwar noch ab („es sind ja schließlich noch 18 Punkte zu vergeben“), doch dass nach dem 4:2-Sieg im Spitzenspiel gegen Club Raffelberg eine Vorentscheidung im Aufstiegskampf der Gruppe Nord gefallen sein dürfte, streitet auch Otte nicht ab: „Es sieht ganz danach aus. Und wenn wir auch morgen in Braunschweig noch bestehen sollten, dann werden wir auch Glückwünsche annehmen.“ Die äußeren Bedingungen waren leider alles andere als passend für ein Zweitliga-Hockeyfest. Hagel, Wind und Kälte stellten die Mannschaften vor größere Herausforderungen. „Dafür war es ein ordentliches Spiel, aber eben auch kein Spitzenniveau“, fand Otte. Natürlich machte den Teams auch zu schaffen, dass es das erste Feld-Punktspiel seit einem halben Jahr für sie war. „In drei Wochen hätte man bestimmt ein besseres Niveau gesehen“, ist sich Alex Otte sicher. Seine Mannschaft erwischte großem Publikum den besseren Start. „Wir haben die erste Halbzeit klar dominiert. Dass es zur Pause nur 1:0 steht, ist viel zu niedrig gewesen“, so der Flottbeker Coach. Mit Beginn der zweiten Hälfte fanden die Gäste, die das Hinspiel 1:2 verloren hatten, endlich ins Spiel und waren jetzt überlegen. Der Ausgleich fiel nur folgerichtig, doch Flottbek hatte eine schnelle Antwort in Form des 2:1 parat. „Im letzten Viertel haben beide Seiten die letzten Energien reingesteckt und sich ziemlich neutralisiert“, so Otte. Flottbek konnte erst das 3:1 markieren und den Raffelberger Anschluss noch mit dem vierten Tor beantworten. „Jette Fleschütz hat in ihrem ersten Damenspiel ihre starke Leistung gleich noch mit einem Tor gekrönt. Das macht Lust auf mehr“, konnte sich Alex Otte für seine Jugendnationalspielerin freuen. Nach dem achten Sieg im achten Spiel führt Großflottbek die Tabelle nun mit sechs Punkten Vorsprung an.

 

Tore:
1:0 Sophie Fischer (8.)
-----------------------------
1:1 Nana Dördelmann (38.)
2:1 Annchristin Lehmann (40.)
3:1 Annchristin Lehmann (48.)
3:2 Pia Maertens (55.)
4:2 Jette Fleschütz (58.)

E: 2 (0) / 2 (0)
Grün: 1/0
Gelb: Schmid (CR)
Z: 350

 
« Zurück Vorwärts »

15./16. Juni 2019

Auswahl
» Wochenprogramm
» Tabellen
» Restspielplan
» Schiedsrichter
» Gesamter Spielplan
» Ergebnisse melden
» Damen
» 1. BL Damen
» 2. BL Damen
» RL West Damen
» OL Gruppe A
» OL Gruppe B
» Relegation
» 1. Verbandsligen
» 1. VL Gruppe A
» 1. VL Gruppe B
» 1. VL Gruppe C
» 1. VL Gruppe D
» 1. VL Gruppe E
» Westfalen
» Kleinfeld Damen
Team-Spielplan
» Plan erstellen
 

» Impressum   » Datenschutz © 2019 • hockey.de